Rubrik auswählen
 Kiel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Kiel: Fahrzeug verunfallt - alle Insassen unter Alkohol- beziehungsweise Drogeneinfluss

Kiel (ots) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verlor ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Staße Christianspries die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunfallte. Verletzt wurde niemand.

Gegen 01:30 Uhr befuhr der alleinbeteiligte VW Golf die Straße Christianspries aus Richtung Friedrichsorter Innenstadt kommend in Richtung Schusterkrug, als der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und über die Gegenfahrbahn in die beginnende Schutzplanke geriet. Beim Eintreffen der Polizei gaben die drei männlichen Insassen an, dass der Fahrer geflüchtet und keiner von ihnen gefahren sei. Die jungen Männer im Alter von 21 und 22 Jahren standen unter Drogeneinfluss. Bei allen reagierte ein freiwilliger Drogenvortest positiv. Die beiden 22-Jährigen hatten zudem Alkohol konsumiert. Die freiwilligen Atemalkoholtests ergaben Werte von 0,71 und 1,87 Promille.

Ein Arzt entnahm den drei Männern eine Blutprobe. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel beschlagnahmten die Beamten den VW Golf als Beweismittel. Die Beamten des 1. Polizeireviers leiteten ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein, da für das Fahrzeug keine Haftpflichtversicherung existierte. Sollte einer der jungen Männer gefahren sein, käme noch eine Straftat wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu, da keiner von ihnen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die weiteren Ermittlungen bezüglich des Unfalls und des verantwortlichen Fahrzeugführers führt nun das Polizeibezirksrevier.

Julia Bunge

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel

Weitere beliebte Themen in Kiel