Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Korrektur der Pressemeldung: " Fremdes Kind am Hals ergriffen - Ingewahrsamnahme" - falscher Ort genannt

Jesteburg (ots) -

In der eben versandten Meldung ist ein falscher Ort genannt worden. Der Vorfall ereignete sich in der Schützenstraße in Jesteburg, auf dem dortigen Famila-Parkplatz.

Die ursprüngliche Meldung wurde im Portal korrigiert, hier noch einmal der korrekte Text:

Jesteburg - Fremdes Kind am Hals ergriffen - Ingewahrsamnahme

Ein 46-jähriger Mann ist gestern, 17.6.2024, von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Gegen 17:40 Uhr hatte ein Zeuge gesehen, wie der stark alkoholisierte Mann an der Schützenstraße, auf dem Famila-Parkplatz, ein zufällig vorbeikommendes, circa zwölf Jahre altes Mädchen am Hals ergriff. Der Zeuge ging sofort dazwischen, so dass sich das Mädchen, das in Begleitung eines circa zehn Jahre alten Jungen war, entfernen konnte. Anschließend alarmierte der Zeuge die Polizei und behielt den Beschuldigten im Blick. Beamte nahmen den 46-Jährigen in Gewahrsam. Er war so stark alkoholisiert, dass er nicht mehr im Stande war, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Die Personalien des Mädchens sind noch unbekannt. Die Polizei bittet die Eltern des Kindes, sich unter der Tel.-Nr. 04181 2850 zu melden.

Kontakt für Medienanfragen:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg
Inhalt melden
meinstadt.de App Screenshot auf Handy
Lokales Finden war noch nie so einfach

Aktuelles und Lokales jetzt auch per App

Finde Angebote rund um lokale Nachrichten, Immobilien, Autos, Events und Jobs – gebündelt und bequem als App. Mit Merkliste und Push-Nachrichten. Lokales Finden war noch nie so einfach.Mehr über die App für Aktuelles