Rubrik auswählen
 Kreis Limburg-Weilburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Einbruch in Kellerraum +++ Pkw aufgebrochen +++ Betrug mittels Messengerdienst

suriyapong / Adobe Stock

Limburg (ots) -

1. Einbruch in Kellerraum,

Limburg a. d. Lahn, Dr.-Wolff-Straße, Sonntag, 22.05.2022, 18:30 Uhr bis Montag, 23.05.2022, 07:15 Uhr (fh)Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen sind Unbekannte in den Kellerraum eines Limburger Mehrfamilienhauses eingebrochen. Die Einbrecher verschafften sich zunächst unbemerkt Zutritt zu dem Wohnhaus in der Dr.-Wolff-Straße und suchten ohne Umschweife die dortige Kelleretage auf. Dort angekommen brachen die Unbekannten gewaltsam einen der verschlossenen Kellerverschläge auf und durchsuchten diesen. Nach derzeitigem Kenntnisstand traten die Einbrecher ohne Beute gemacht zu haben wieder die Flucht an.

Die Polizei in Limburg nimmt Hinweise zum Einbruch unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

2. Pkw aufgebrochen, Limburg a. d. Lahn, Dr.-Wolff-Straße Dienstag, 24.05.2022, 08:00 Uhr bis 11:40 Uhr

(fh)Am Dienstagmorgen haben Unbekannte in Limburg ein Fahrzeug aufgebrochen und aus diesem eine Handtasche samt Inhalt gestohlen, Im Zeitraum von 08:00 Uhr bis 11:40 Uhr begaben sich die Täter zu einem in der Dr.-Wolff-Straße geparkten Audi A3 und schlugen die Fensterscheibe der Beifahrertür ein. Daraufhin griffen die Unbekannten durch die nun geöffnete Scheibe in den Innenraum und entwendeten eine Handtasche samt Inhalt. Im Anschluss gelang ihnen unbemerkt die Flucht.

Die Kriminalpolizei in Limburg hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

3. Betrug mittels Messengerdienst, Limburg a. d. Lahn, Sonntag, 22.05.2022

(fh)Am Sonntag gelangten Betrüger um ein Haar an das Geld eines Mannes aus Limburg. Die Unbekannten nahmen über den Messengerdienst "What's App" Kontakt zu dem Mann aus Limburg auf gaben sich in den Kurznachrichten als dessen Sohn mit neuer Handynummer aus. Hier gaukelten sie dem Geschädigten vor, dringend Geld zur Bezahlung einer Rechnung zu benötigen. Dieser Bitte folgte er in dem guten Glauben, seinem Kind zu helfen und überwies den angefragten Betrag. Erst im Nachgang fiel der Betrug auf. Glücklicherweise konnte der Senior zusammen mit seiner Hausbank die Transaktion stoppen, sodass ihm kein finanzieller Schaden entstand.

Die beschriebene Variante ist nur eine Spielart, wie gemeine Betrüger an Ihr Geld gelangen möchten. Auch per SMS -Nachricht werden zurzeit vermehrt Bürgerinnen und Bürger angeschrieben und erklärt, dass man eine neue Mobilfunknummer habe. Aus diesem Grund erscheine nicht wie gewohnt der Name von Tochter, Sohn oder Enkel im Display sondern nur "die neue Nummer". Dann wird versucht Vertrauen aufzubauen, um jedoch schlussendlich von finanziellen Problemen zu sprechen, verknüpft mit der Bitte eine offene Rechnung zu begleichen. Lassen Sie sich auf solche Spielchen nicht ein. Überweisen oder übergeben Sie niemals aufgrund von telefonischen oder schriftlichen Kontaktaufnahmen Geld. Wenn Verwandte oder Freunde von Ihnen Geld leihen möchten, sollten diese Sie doch persönlich aufsuchen! Beenden Sie solche Kontaktaufnahmen immer und wählen Sie den Notruf 110. Unter www.polizei-beratung.de erhalten Sie viele weitere nützliche Hinweise zu den Maschen der Betrüger.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Kreis Limburg-Weilburg