Rubrik auswählen
Kreis Limburg-Weilburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

+++Mann versucht Tankstelle zu überfallen+++Einbruch in Pfarrhaus+++Mann am Bahnhof geschlagen und getreten+++Streit in Weilburg eskaliert+++

Brian Jackson / Adobe Stock

Limburg (ots) -

Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg

1. Mann versucht Tankstelle zu überfallen, Limburg, Frankfurter Straße, Freitag, 01.07.2022, 23:55 Uhr

(wie) In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchte ein Mann eine Tankstelle in Limburg zu überfallen. Der Unbekannte tauchte gegen 23:55 Uhr an der Tankstelle in der Frankfurter Straße auf. Dort stellte er sich vor den Nachtschalter und hielt seine Hand mit einer Tüte, in der eine Schusswaffe gewesen sein soll, in Richtung der Kassiererin. So forderte er Geld und drohte ansonsten zu schießen. Die Kassiererin rettete sich in einen hinteren Raum der Tankstelle und verständigte die Polizei. Den Innenraum konnte der Täter nicht betreten, der Verkaufsraum war abschlossen. Bis zum Eintreffen der ersten Polizeistreife war der Täter ohne Beute geflohen. Die Limburger Polizei fahndete mithilfe der Bundespolizei nach dem Täter, dieser konnte jedoch nicht mehr entdeckt werden. Der Räuber wurde als 25 bis 30 Jahre alt, schlank und circa 175 cm groß beschrieben. Er soll kurze, schwarze Haare und eine braune Hautfarbe gehabt haben. Bei der Tat trug er ein hell gemustertes Hemd und eine Jeanshose. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 06431/ 9140-0 um Hinweise aus der Bevölkerung.

2. Einbruch in Pfarrhaus,

Weilburg, Frankfurter Straße, Freitag, 01.07.2022, 18:45 Uhr bis Samstag, 02.07.2022, 11:00 Uhr

(wie) In Weilburg brachen bisher unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag in ein Pfarrhaus ein und entwendeten Wertgegenstände. Die Unbekannten hebelten Fenster und Türen an dem Gebäude in der Frankfurter Straße auf. Im Inneren wurden dann die Räumlichkeiten durchsucht und diverse Gegenstände gestohlen. Unter anderem Bargeld und ein Laptop. Die Kriminalpolizei nahm den Tatort auf und sicherte Spuren. Sachschaden und Wert der Beute summieren sich auf mindestens 5.500 EUR. Hinweise werden unter der Rufnummer 06431/ 9140-0 erbeten.

3. Anhänger und landwirtschaftliches Gerät gestohlen, Merenberg, Gemarkung In den Birken, Freitag, 01.07.2022, 22:00 Uhr bis Samstag, 02.07.2022, 07:00 Uhr

(wie) In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten Unbekannte einen Anhänger und eine Transportgabel von einer Viehweide. Die Diebe beschädigten einen Elektrozaun und gelangten so auf die Weide in der Feldgemarkung. Dort entwendeten sie dann einen landwirtschaftlichen Anhänger und eine Rundballentransportgabel. Das Diebesgut muss mit einem Radlader oder Traktor abtransportiert worden ein. Der Schaden wird auf circa 3.000 EUR geschätzt.

4. Mann am Bahnhof geschlagen und getreten, Limburg, Bahnhofsplatz, Sonntag, 03.07.2022, 21:00

(wie) Am Sonntagabend wurde in Limburg ein Mann von vier anderen geschlagen und getreten. Die Polizei wurde gegen 21:00 Uhr zum Bahnhofsplatz gerufen, da dort mehrere Männer auf ein Opfer eingeschlagen hätten. Am Bahnhof sahen die Beamten noch eine Gruppe von vier Männern davon laufen, konnten sie aber nicht mehr einholen. Anschließend nahmen sie Kontakt mit einem 44-Jährigen auf, der offensichtlich zuvor von den Flüchtigen geschlagen und getreten worden war. Er war deutlich sichtbar verletzt, lehnte eine ärztliche Versorgung aber ab. Ein Zeuge bestätigte der Polizei den Vorfall. Die Täter wurden als 14 bis 20 Jahre alt und von "arabischen Aussehen" beschrieben. Der Rädelsführer soll circa 185 cm groß, die anderen drei Männer kleiner gewesen sein. Ein Täter soll ein neon-orangenes Oberteil, ein anderer ein weißes Oberteil und eine Brille getragen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

5. Nach Körperverletzungen in Gewahrsam, Limburg, Am Kissel, Sonntag, 03.07.2022, 12:00 Uhr

(wie) In Limburg nahm die Polizei am Sonntag einen betrunkenen Mann nach Körperverletzungen in Gewahrsam. Ein 22-Jähriger und ein 23-Jähriger gerieten in ihrer Wohnunterkunft mehrfach in Streit. Hierbei schlug der angetrunkene 22-Jährige dem 23-Jährigen mehrmals mit der Faust gegen den Kopf. Nachdem die Polizei den Streit beendet und für Ruhe gesorgt hatte, brannte der Streit kurz danach wieder auf. Soi musste erneut eine Streife zu der Wohnunterkunft fahren. Zur Verhinderung von weiteren Straftaten wurde der 22-Jährige in Gewahrsam genommen.

6. Streit in Weilburg eskaliert,

Weilburg, Marktstraße, Freitag, 01.07.2022, 19:10 Uhr

(wie) Am Freitagabend eskalierte in Weilburg ein Streit zu einer handfesten Auseinandersetzung. Ein 62-Jähriger geriet gegen 19:10 Uhr auf dem Marktplatz mit zwei Brüdern in Streit. Die Meinungsverschiedenheit artete schnell in eine Rangelei und dann Schlägerei aus. Die Brüder sollen den Mann geschlagen und sein T-Shirt zerrissen haben. Zudem hätten sie den Mann in das Büro eines 64-Jährigen gedrängt und die Räumlichkeiten erst wieder verlassen, als mit der Polizei gedroht wurde. Der 62-Jährige dagegen soll die angreifenden Brüder massiv beleidigt haben. Bis zum Eintreffen der Polizei waren die Brüder geflohen, konnten aber ermittelt werden. Der verletzte 62-Jährige begab sich nach der Anzeigenaufnahme zum Arzt. Hinweise zu der Schlägerei nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

7. Rollerfahrer mit vielen Straftaten,

Limburg, Bundesstraße 49, Freitag, 01.07.2022, 21:35 Uhr

(wie) Die Polizei erwischte bei Limburg am Freitagabend einen Motorrollerfahrer, der eigentlich alles falsch gemacht hatte, was möglich war. Eine Streife der Limburger Polizei kontrollierte auf der B 49 bei Limburg einen 20-Jährigen auf einem Motorroller. Der Mann war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem war das Zweirad nicht versichert, es hing ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2020 an dem Gefährt. Außerdem stand der Mann offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Daher nahm die Streife den 20-Jährigen fest und brachte ihn zur Polizeidienststelle. Ein dort durchgeführter Drogenvortest schlug gleich für mehrere Arten von Betäubungsmitteln an. Daher wurde dem Mann in einer Klinik eine Blutprobe entnommen. Danach durfte der 20-Jährige wieder frei seines Weges ziehen, nun allerdings zu Fuß.

8. Betrunkener blockiert Notruf,

Limburg, Samstag, 02.07.2022, 20:20 Uhr

(wie) In Limburg hat ein Mann am Samstagabend den Notruf der Polizei blockiert, bis ihm sein Handy abgenommen wurde. Der 48-Jährige wählte insgesamt rund drei Duzend Mal den Notruf 110, ohne einen begründeten Notfall zu haben. Hauptsächlich beschwerte er sich darüber, dass sein Bier leer sei. Alle Erklärungen der Notrufsachbearbeiter, dass er mit seinen sinnlosen Anrufen den Notruf für richtige Notfälle blockieren und so andere Menschen in Gefahr bringen könne, fruchteten nicht. So fuhr eine Streife der Polizei Limburg zur Wohnanschrift des 48-Jährigen und stellte sein Mobiltelefon sicher. Nach einer erneuten, eindeutigen Ansage von Angesicht zu Angesicht unterblieben die Anrufe nun endlich.

9. Betrunkener springt von Lahnbrücke,

Limburg, Schleusenweg, Samstag, 02.07.2022, 04:20 Uhr

(wie) In der Nacht von Freitag auf Samstag sprang ein Betrunkener von der Lahnbrücke in Limburg und wurde in Gewahrsam genommen. Besorgte Passanten riefen die Polizei gegen 04:20 Uhr in den Schleusenweg, da dort ein Mann von der Brücke in die Lahn gesprungen sei. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befand sich eine Gruppe von vier Jugendlichen auf der, wegen Bauarbeiten gesperrten, Lahnbrücke. Einer von ihnen kauerte nass und frierend auf dem Boden. Er war vollkommen betrunken und sehr unkooperativ. Somit war es unerlässlich den jungen Mann zur Verhinderung weiterer Gefahren in Gewahrsam zu nehmen, bis er wieder nüchtern und klar war.

10. Betrunkener fährt gegen Laterne,

Runkel-Dehrn, Burgfriedenstraße, Sonntag, 03.07.2022, 01:30 Uhr

(wie) Ein betrunkener Autofahrer prallte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Dehrn gegen einen Laternenmast. Zeugen verständigten die Polizei gegen 01:30 Uhr, da in der Burgfriedenstraße ein Volvo von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Laternenmast geprallt war. Das Fahrzeug blieb anschließend quer zur Fahrbahn stehen. Der 39-jährige Fahrer stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Atemalkoholtest brachte ein Ergebnis von über 2 Promille. Deshalb wurde der Mann festgenommen und eine Ärztin entnahm ihm eine Blutprobe. Der Führerschein wurde sichergestellt, das Auto musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 10.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Kreis Limburg-Weilburg