Rubrik auswählen
 Kreis Marburg-Biedenkopf
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Brennender Grillanzünder auf der Fensterbank; Versuchter Autodiebstahl?; Festnahme nach Fahrraddiebstahl; Positiver Drogentest; Unfallfluchten - Zeugen gesucht - Hinweise erbeten

Marburg-Biedenkopf (ots) - Marburg - Brennender Grillanzünder auf der Fensterbank und Schuhe geklaut

Ein Anwohner der Großseelheimer Straße bemerkte am Montag (14.06.) Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus. Die Ursache war gegen 05.55 Uhr mit dem Blick aus dem Fenster schnell gefunden: Im Erdgeschoss brannte es auf einer außenliegenden Fensterbank. Der Zeuge rannte hinunter und löschte den Brand, der sich noch im Anfangsstadium befand. Im weiteren Verlauf stellten Polizeibeamte als Brandursache eine angebrochene und angesteckte Packung Grillanzünder fest. Das Feuer hatte bereits den Fensterrahmen und den Rollladen beschädigt, die Schadenshöhe beträgt etwa 1000 Euro. Die Grillanzünder gehörten dem Bewohner der Erdgeschosswohnung. Dieser konnte sich den Brand nicht erklären. Er stellte zudem fest, dass ein Paar Schuhe, die auf seiner Terrasse standen, fehlten. Die Kripo Marburg, Tel. 06421/ 406-0, geht daher von Brandstiftung und Diebstahl aus bittet um Hinweise: Wem ist Montagfrüh in Tatortnähe etwas Verdächtiges aufgefallen?

Wohra - Versuchter Autodiebstahl oder Diebstahl aus dem Auto?

Vielleicht tauchten ja Zeugen auf und haben damit den oder die Täter von der weiteren Tatausführung abgehalten. Die Kripo hofft auf Hinweise. Wer war zwischen 17 Uhr am Dienstag und 13 Uhr am Mittwoch, 14. Juni, in Wohratal in der Rosenthaler Straße und hat an oder in unmittelbarer Nähe von einem schwarzen Ford Fiesta Beobachtungen gemacht. Der Besitzer stellte am Mittwoch einen Schaden an seinem Auto fest. Die Spuren deuten auf ein versuchtes Wegspreizen der Fahrertür hin, mutmaßlich mit dem Ziel ins Innere des Autos zu gelangen. Das Hebeln verbog die Tür, sodass diese sich nicht mehr schließen lässt. Ein Eindringen scheint nicht gelungen zu sein. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Stadtallendorf - Festnahme nach Fahrraddiebstahl

Ein Fahrraddiebstahl in der Chemnitzer Straße endete nach wenigen Minuten mit der Festnahme des mutmaßlichen Diebes in der Bahnhofstraße. Der Eigentümer freute sich über die Rückgabe seines E-Bikes mit Kinderfahrradanhänger. Der festgenommen 65 Jahre alte Fahrer hatte sich offenbar am Mittwoch, 16. Juni, um 16.20 Uhr, in der Chemnitzer Straße des Rades bedient, um seinen Weg eben fahrend und nicht mehr zu Fuß fortzusetzen. Er konnte das Rad knappe 25 Minuten benutzen und kam damit bis in die Bahnhofstraße. Ausreichende Haftgründe lagen gegen den polizeibekannten Mann aus dem Ostkreis nicht vor. Die Polizei entließ ihn nach den notwendigen Maßnahmen.

Stadtallendorf - Positiver Drogentest

Nach dem auf Amphetamine reagierenden Drogentest, veranlasste die Polizei eine Blutprobe. Für den 53 Jahre alten Autofahrer endete die Autofahrt am Mittwoch, 16. Juni, um 20.45 Uhr mit der Kontrolle in der Neckarstraße.

Unfallfluchten - Zeugen gesucht - Hinweise erbeten

Wehrda - Delle und Kratzer in der Beifahrertür - Schaden an blauem Golf 7

Der Schaden an dem blauen VW Golf 7 entstand am Samstag 12. Juni, zwischen 16.15 und 16.45 Uhr. Das Auto parkte in dieser Zeit von der Tom-Mutters-Straße aus gesehen auf dem vorletzten Stellplatz des Parkplatzes zwischen den Firmen Deichmann und Intersport Begro. Die Spuren an der beschädigten Beifahrertür lassen die Vermutung zu, dass der Schaden durch ein Fahrrad, einen Einkaufswagen, mutwillig oder auch durch das unachtsame Öffnen einer Autotür eintrat. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Biedenkopf/Marburg - Kratzer an der Frontstoßstange - Unfallort steht nicht fest

Der bei einer Unfallflucht beschädigte schwarze Nissan MII parkte in der Kottenbachstraße in Biedenkopf und auf dem Parkplatz an der Adolf-Reichwein-Schule in Marburg. Der Schaden in Höhe von mindestens 600 Euro entstand auf unbekannte Weise zwischen 22 Uhr am Dienstag und 09.30 Uhr am Mittwoch, 15. Juni. Der Verursacher hinterließ weder eine Nachricht noch rief er die Polizei. Wer hat an einer der beiden möglichen Unfallstellen ein Fahrmanöver gesehen, das zu einer vermutlich leichten Kollision mit einem schwarzen Auto geführt haben könnte? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Stadtallendorf - Schwarzer Audi A3 hinten rechts beschädigt - Verursacher flüchtete

Am Dienstag, 15. Juni, um 15.35 Uhr, stellte die Fahrerin ihren schwarzen Audi A 3 auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in der Straße des 17. Juni ab. Das Auto stand rechtsseitig auf dem dritten Parkplatz unmittelbar gegenüber den Einkaufswagen. Als sie um 16.10 Uhr zurückkehrte, bemerkte sie sofort die frischen Schäden hinten rechts unten an der Stoßstange. Möglicherweise entstand der Schaden bei einem Ein- oder Ausparkmanöver. Auch eine andere Ursache, z.B. Anstoß durch Einkaufswagen ist nicht auszuschließen. Wer hat einen etwaigen Anstoß an den Audi gesehen? Wer kann sachdienliche Angaben machen? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Kreis Marburg-Biedenkopf