Rubrik auswählen
Kreis Marburg-Biedenkopf
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Aufregung am Morgen - Schreiender Mann mit Waffe gemeldet + Scheibe der Bushaltestelle zerstört + Schnapsflasche gegen Heckscheibe + Unfallflucht auf dem Schulparkplatz

ag_cz / Adobe Stock

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Marburg - Aufregung am Morgen - Schreiender Mann mit Waffe gemeldet

Heute Morgen (Donnerstag, 25. November), um kurz vor 07 Uhr sorgte ein Mann in der Marburger Innenstadt für Aufregung. Über mehrere Notrufe erhielt die Polizei die Meldung über einen scheinbar sehr aufgebrachten und laut schreienden Mann, der mit einem Sturmgewehr teils mitten auf der Straße läuft. Der Weg ging offenbar vom Rudplphsplatz zum Erlenring dann weiter zum Erwin-Piscator Haus und dann über die Biegenstraße zu Deutschhausstraße. Die Polizei konnte den Mann in der Deutschhausstraße Ecke Biegenstraße widerstandlos festnehmen und seine Waffe, die äußerlich tatsächlich einem echten Sturmgewehr sehr ähnelt, sicherstellen. Tatsächlich handelt es sich jedoch um eine Softairwaffe. Bis zum Berichtszeitpunkt sind der Polizei keine von dem Mann bedrohten oder sonst wie gefährdeten Personen bekannt. Im Anschluss an die Identitätsfeststellung übergab die Polizei den scheinbar verwirrten 39 Jahre alten Mann in ärztliche Obhut.

Marburg - Scheibe der Bushaltestelle zerstört

Die Polizei ermittelt nach dem mutwilligen Zerstören einer Seitenscheibe des Wartehäuschens an der Bushaltestelle Gisselberger Straße 2 wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Das Geschehen muss in der Nacht zum Freitag, 25. November, vor 05.30 Uhr gewesen sein. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg - Schnapsflasche gegen Heckscheibe

Die Scherben der zerbrochenen Schnapsflasche zeugen davon, dass ein noch unbekannter Täter mit dieser die Heckscheibe des silbernen VW Golf Plus eingeschlagen hat. Der Pkw mit dem RW-Kennzeichen parkte zur Tatzeit am Donnerstag, 24. November, zwischen 19 und 21 Uhr vor dem Anwesen Bahnhofstraße 11. Wer hat entsprechende Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg - Unfallflucht auf dem Schulparkplatz

Am Donnerstag, 24. November, kam es zwischen 12.50 und 13.10 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz der Adolf-Reichwein-Schule in der Weintrautstraße. Der Unfallhergang steht nicht fest. Ein noch unbekanntes Auto kollidierte mit einem grauen Opel Astra und verursachte hinten links einen Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Der Verursacher fuhr weg, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Kreis Marburg-Biedenkopf