Rubrik auswählen
Kreis Marburg-Biedenkopf
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Einbrüche in Marburg und Wetter + Schlägerei im Pilgrimstein + E-Bike gestohlen + Autos in Sterzhausen und Biedenkopf zerkratzt + Alkohol und Drogen am Steuer + Unfallfluchten in Marburg und Wahrda

Rainer Fuhrmann / Adobe Stock

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Marburg - Einbruch in Geschäft

Einbrecher drangen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 01. Dezember, zwischen 18.30 und 05.45 Uhr nach dem Zerstören des Glaseinsatzes der Eingangstür in ein Geschäft in der Frankfurter Straße ein. Aus dem Geschäft fehlt ein Sparschwein mit den Trinkgeldern in unbekannter Höhe. Der oder die Täter flüchteten dann vermutlich durch den Hinterausgang. Wer hat in der Nacht in der Frankfurter Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem ist eine oder wem sind mehrere Personen besonders aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

+++

Marburg - Ertappter Einbrecher flüchtete

Weil er beim Versuch die Eingangstür aufzuhebeln Krach machte, schreckte er den anwesenden Bewohner des Einfamilienhauses hoch. Als der sich bemerkbar machte, flüchtete der Täter sofort und blieb unerkannt. Der versuchte Einbruch war in der Nacht zum Donnerstag, 01. Dezember, gegen 02.35 Uhr im Weimarer Weg. Wer war zur Tatzeit dort noch unterwegs? Wer hat dort eine weglaufende Person gesehen und kann diese näher beschreiben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

+++

Wetter - Einbruch Im Berntal

Durch ein aufgehebeltes Fenster drangen ein oder mehrere Täter in Geschäftsräume im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses am Anfang der Straße Im Berntal ein. Die Tatzeit war in der Nacht zum Donnerstag, 01. Dezember, zwischen 20.30 und 07.15 Uhr. Der oder die Täter öffneten Schränke, Schubläden und Behältnisse und stahlen das an mehreren Stellen gefundene Bargeld in insgesamt vierstelliger Höhe. Der zusätzlich durch den gewaltsamen Einstieg entstandene Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Wer hat in der Nacht rund um den Tatort verdächtige Beobachtungen gemacht? sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

+++

Marburg - Schlägerei im Pilgrimstein

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung, die sich in der Nacht zum Donnerstag, 01. Dezember, gegen 00.30 Uhr im Pilgrimstein nahe dem Oberstadtparkhaus zutrug. Nach bisherigen Informationen fragte einer aus einer Gruppe von drei Personen das spätere Opfer nach Feuer. Als der befragte 23-Jährige verneinte erhielt er einen Schlag auf die Nase. Zugeschlagen hat ein ca. 20 Jahre alter, etwa 1,80 Meter großer blonder Mann mit schwarzer Jacke. Die anschließende Fahndung nach der Dreiergruppe, die sich wohl Richtung Unibibliothek entfernt hatte, blieb ohne Erfolg. Der Rettungsdienst versorgte das blutende Opfer. Zeugen melden sich bitte bei und sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

+++

Marburg - E-Bike gestohlen

Trotz des Anschlusses an einen Fahrradständer gelang der Diebstahl eines Elektrobikes im Wert von 54500 Euro. Das schwarze Haibike Xduro Alluta3.5 hatte der Besitzer am Mittwoch, 30. November, um 07 Uhr am Fahrradständer vor dem Anwesen Ockershäuser Allee abgestellt und den Diebstahl am gleichen Tag um 13.30 Uhr festgestellt. Wo steht ein solches Fahrrad seit Mittwochnachmittag? Wer fährt seit dieser Zeit plötzlich ein solches Rad? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

+++

Sterzhausen - Ford Focus verkratzt

Zwischen Donnerstag, 24 und Mittwoch 30. November, verkratzte ein noch unbekannter Täter einen in der Ketzerbach geparkten schwarzen Ford Focus und richtete einen vierstelligen Schaden an. Wer hat innerhalb dieser 7 Tage Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht und kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

+++

Biedenkopf - Verkratzt Autos in der Mushecke

Die Polizei Biedenkopf ermittelt nach bisher bekannten zwei gleichartige Sachbeschädigungen durch Verkratzen von in der Mushecke geparkten Autos. Betroffen waren davon ein schwarzer Ford Fiesta und ein grauer Audi 80. Der Schaden am Ford beläuft sich auf mindestens 1500 Euro. Die Tat war am Montag, 28. November, zwischen 16.50 und 17.30 Uhr. Bei dem Audi beläuft sich der Schaden vermutlich auf mehrere Hundert Euro und die Tatzeit liegt zwischen 18 Uhr am Dienstag und 14 Uhr am Mittwoch, 30. November. Wer hat zu diesen Zeiten in der Mushecke entsprechende Beobachtungen gemacht? Wem ist eine Person aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

+++

Ostkreis - Alkohol, Drogen, keinen Führerschein und Widerstand gegen die Polizei

Ein polizeibekannter 38 Jahre alter Mann muss sich demnächst wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln, Beleidigung und Widerstand verantworten. Der Mann verletzte zwei Polizeibeamte. Eine Streife der Polizei Stadtallendorf erkannte den Mann am Steuer eines Autos und wusste, von dem Führerscheinentzug durch das Amtsgericht Marburg. Bei der Kontrolle in der Goethestraße in Neustadt in der Nacht zum Mittwoch, 01. Dezember, gegen Mittenacht, ergab sich der Verdacht, dass der 38-Jährige nicht nur ohne Führerschein fuhr, sondern auch unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand. Da er entsprechende Tests verweigerte, veranlasste die Polizei die notwendige Blutprobe. Sowohl vor dem Transport als auch später in der Polizeistation leistete der Mann von dauerhaften Beleidigungen begleiteten Widerstand. Zwei Beamte erlitten dabei leichte Verletzungen. Die Polizei entließ den Mann nach Abschluss aller notwendigen Maßnahmen.

Bereits Mittwochnachmittag, gegen 16.15 Uhr, hatte die Polizei Stadtallendorf die Autofahrt eines 39 Jahre alten Mannes in Kirchhain beendet. Bei der Kontrolle am Amöneburger Tor ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr. Da auch er den Test verweigerte, veranlasste die Polizei die damit zur Feststellung des Drogeneinflusses notwendige Blutprobe.

+++

Verkehrsunfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Wehrda - Unfallflucht auf dem Messeparkplatz

Die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg suchen nach Zeugen, die am Mittwoch, 30. November, zwischen 08 und 23.50 Uhr, auf dem Messeparkplatz in der Afföllerstraße ein Fahrmanöver beobachtet haben, bei dem es zu einer Kollision mit einem grünen Ford Focus gekommen sein könnte. Der Ford ist auf der Fahrerseite beschädigt und die Heckscheibe splitterte. Der Schaden ist vierstellig. Möglicherweise kommt als unfallverursachendes Fahrzeug ein Lastwagen oder Lastwagen mit Anhänger. Wer hast ein entsprechendes Rangiermanöver, eventuell ein Rückwärtsfahren beobachtet? Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg - Orangefarbenes Elektroauto angefahren

Der durch einen Verkehrsunfall vorne rechts deutlich beschädigte orangefarbene Citroen C4 stand zur Unfallzeit am Dienstag, 29.- November, zwischen 12 und 15 Uhr an der Ladesäule gegenüber dem Anwesen Hofstatt 23. Der Schaden an dem Elektroauto beträgt vermutlich mindestens 2500 Euro. Ein Schaden am verursachenden Auto, zu dem es allerdings noch keinerlei Hinweise gibt, ist wahrscheinlich. Sachdienliche Hinweise bitte auch in diesem Fall an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Kreis Marburg-Biedenkopf