Rubrik auswählen
 Kreis Marburg-Biedenkopf
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Fremder in der Küche; Frau belästigt; Autofahrer unter Drogeneinfluss; Polizei sucht zeugen nach Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots) - Neustadt - Fremder in der Küche

Die Polizei bittet um Hinweise, die zur Identifizierung eines Mannes beitragen könnten. Der Mann stand am Freitag, 18. Juni, zwischen 10.30 und 11 Uhr plötzlich in der Küche eines Anwesens in der Nellenburgstraße. Er verließ nach entsprechender Ansprache der Bewohnerin sofort das Haus. Der Mann war Ende 40 Anfang 50 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß. Er hatte kurze Haare, eine untersetzte Statur mit Bauchansatz und ein kräftiges Gesicht. Die Zeugin beschrieb ihn weiter als Mann mit möglicherweise rumänischer Herkunft. Er trug am Freitag ein weißes T-Shirt. Der Mann hatte zuvor zwei Mal geklingelt. Als niemand öffnete, ging er offenbar um das Haus herum und nutzte eine angelehnte Terrassentür. Er hatte offenbar aufgrund der unterbliebenen Türöffnung nicht mit der Anwesenheit von Bewohnern gerechnet. Nach ersten Erkenntnissen gab es mehrere gleichartige Vorfälle in der Nachbarschaft. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0 oder den Schutzmann vor Ort in Neustadt, Tel. 06692 8936.

Neustadt - Frau belästigt

Am Dienstag, 22. Juni, um 22.12 Uhr belästigte ein Mann an der Bushaltestelle am Neustädter Bahnhof eine 21 Jahre junge Frau. Er berührte sie mehrfach unsittlich. Letztlich ging die Frau weg und informierte die Polizei. Die Fahndung nach dem Mann verlief erfolglos. Er stieg eventuell in einen Bus oder Zug. Der Gesuchte hatte einen Stoppelbart, ist ca. 1,65 Meter groß, zwischen 20 und 25 Jahre alt, und war nach Aussage der Frau möglicherweise rumänischer Herkunft. Er trug am Dienstag ein graues T-Shirt und eine dunkle Hose. Wem ist dieser Mann in Neustadt noch aufgefallen? Wer kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung beitragen könnten? Gibt es möglicherweise weitere Frauen, die von einem solchen Mann bedrängt oder belästigt wurden? Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg - Autofahrt endet um 03 Uhr - Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss

Die Polizei Marburg kontrollierte in der Nacht zum Mittwoch, 23. Juni, um 03 Uhr in der Universitätsstraße einen Opel und führte bei dem 32 Jahre alten Fahrer einen Drogentest durch. Da der Test positiv auf Amphetamine reagierte endete die Fahrt an Ort und Stelle und die Polizei veranlasste zudem die notwendige Blutprobe.

Lahntal - Drogentest reagiert auf THC

Nachdem am Dienstag, 22. Juni, um kurz nach 20 Uhr, der Drogentest eines 30 Jahre alten Autofahrerspositiv auf THC reagierte, musste er mit zur Blutprobe. Die Polizei untersagte zudem die Weiterfahrt, sodass der Wagen bei der Kontrolle in d der Siegener Straße in Goßfelden stehenblieb.

Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Schönstadt - Unfallflucht in der Burgwaldstraße - Blaues Auto angefahren

Die eigenen Ermittlungen des Autobesitzers bei den Bauarbeiten blieben erfolglos. Niemand hatte den Unfall in der Burgwaldstraße gesehen. An dem blauen Toyota Auris des Anwohners entstand an der Heckstoßstange ein Schaden von mindestens 1500 Euro. Das Auto parkte zur Unfallzeit zwischen 13 Uhr am Montag und 09.30 Uhr am Dienstag, 22. Juni vor der Garage auf dem eigenen Grundstück des Anwesens in der Burgwaldstraße. Wem ist in dieser Zeit ein Fahrmanöver aufgefallen, dass zur Kollision mit dem geparkten Toyota geführt haben könnte? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Die Unfallfluchtermittler sind erreichbar bei der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Niederwald - Unfallflucht zwischen Kirchhain und Niederwald

Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht, die sich am Donnerstag, 17. Juni, zwischen 14 und 19 Uhr auf der Kreisstraße 32 zwischen Kirchhain und Niederwald ereignete. Der genauere Unfallort liegt in Höhe der Kiesgrube/des Baggersees. Der betroffene graue Audi A 3 parkte dort auf dem Randstreifen. An dem Auto entstand am Heck und auf der Fahrerseite an Kotflügel und Stoßstange ein Schaden in vermutlich vierstelliger Höhe. Es ergaben sich bislang weder Hinweise zum verursachenden Fahrzeug noch zu dessen Fahrer*in. Wer hat ein entsprechendes Fahrmanöver beobachtet? Wer kann sachdienliche Angaben machen? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf