Rubrik auswählen
Kreis Minden-Lübbecke
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mutmaßlich unter Drogen gefahren - Polizei zieht Audi-Fahrer aus dem Verkehr

VTT Studio / Adobe Stock

Espelkamp (ots) -

In der Nacht zu Freitag wurde die Polizei wegen eines offenbar auffallend unsicher am Straßenverkehr teilnehmenden Autofahrers an die B 239 gerufen.

Kurz darauf trafen die Beamten gegen 3.20 Uhr auf der Bremer Straße in Höhe der Kreuzung zur Gestringer Straße auf den beschriebenen Audi und konnten dessen Fahrer schließlich wenig später einer Kontrolle unterziehen. Zuvor hatte die Streifenwagenbesatzung bei der Nachfahrt bemerkt, dass das Auto mehrfach ohne ersichtlichen Grund abgebremst wurde und über die Leitlinie geriet.

Wegen entsprechender Verdachtsmomente führte man mit dem 32 Jahre alten Fahrer aus dem hessischen Wetzlar jeweils einen Drogen- sowie Alkoholvortest durch. Während der letztgenannte Test unauffällig verlief, erhärtete sich der Verdacht einer Fahrt unter Betäubungsmittelkonsum. Aus diesem Grund wurde der Audi-Fahrer zu einer Blutprobe auf die Wache Espelkamp gebracht. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Nun muss er sich mit den Folgen einer Anzeige auseinander setzen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke