Rubrik auswählen
Kreis Neunkirchen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Verfolgungsfahrt mit Motorrad und anschließendem Verkehrsunfall

ag_cz / Adobe Stock

Merchweiler, Hauptstraße (ots) -

Am Freitagabend, 29.07.2022, kommt es gegen 22:00 Uhr in der Ortslage Merchweiler zu einer Verfolgungsfahrt zwischen einem Polizeifahrzeug und einem mit zwei Personen besetztem Motorrad.

Im Rahmen der allgemeinen Streifenfahrt wird die Streifenwagenbesatzung auf das Motorrad aufmerksam, da an dem angebrachten Kennzeichen der Zulassungsstempel sowie die TÜV-Plakette fehlten.

Folglich sollte eine Verkehrskontrolle durchgeführt werden und die Einsatzkräfte geben dem Fahrzeugführer entsprechende Anhaltezeichen. Auf keines dieser Signale reagiert der Motorradfahrer, entgegen dessen beschleunigt er sein Fahrzeug auf über 100 km/h im Bereich der Hauptstraße in Merchweiler. Die Hauptstraße verlässt der Motorradfahrer, um die Fahrt weiter durch die abzweigenden Straßen der Wohngebiete (Allenfeldstraße, Am Güterbahnhof, Eisenbahnstraße sowie Helenenstraße) fortzuführen. Hier kommt es immer wieder zu gefährlichen Fahrmanövern. Am Ende der Helenenstraße wird die Verfolgungsfahrt über den dort angrenzenden Waldweg fortgesetzt. Nach ca. 2 Kilometern verliert der Kradfahrer in einer Kurve mit ca. 40 km/h die Kontrolle über sein Fahrzeug, kommt ins Schleudern und kommt zusammen mit der Sozia neben dem Waldweg in Endlage. Der Fahrer lässt die leicht verletzte Mitfahrerin an der Unfallstelle zurück und setzt seine Flucht fußläufig fort. Dieser konnte jedoch nach einem selbstverschuldeten Sturz im unwegsamen Gelände vorläufig festgenommen werden.

Schlussendlich stellte sich heraus, dass das Motorrad nicht zugelassen und nicht versichert ist. Der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand vermutlich unter dem Einfluss von BtM. Weiter wurde von den beiden Personen BtM in geringer Menge mitgeführt. Entsprechende Strafverfahren werden gegen beide Personen eingeleitet.

Im Rahmen der Verfolgungsfahrt kam es zur Gefährdung anderer bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer. Zeugen und insbesondere gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Neunkirchen (Tel.: 06821/203-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Neunkirchen NK- DGL Falkenstraße 11 66538 Neunkirchen Telefon: 06821/2030 E-Mail: pi-neunkirchen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

Original-Content von: Polizeiinspektion Neunkirchen