Rubrik auswählen
 Kreis Offenbach
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

* Aufmerksamer Autofahrer sieht Straßenverkehrsgefährdung - Polizei sucht Geschädigte * Zeugen nach Auseinandersetzung in der Berliner Straße gesucht * Angestellter löschte Feuer *

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Aufmerksamer Autofahrer sieht Straßenverkehrsgefährdung - Polizei sucht Geschädigte - Offenbach

(aa) Die Polizei sucht nach einer Straßenverkehrsgefährdung, die sich bereits am Donnerstag, 15.07.2021, gegen 17.40 Uhr, an der Ecke Edelsheimerstraße/Bürgeler Straße, ereignet hat, die Geschädigte. Ein aufmerksamer Autofahrer hatte die Szenerie beobachtet und per Online-Wache Anzeige erstattet. Nach seinen Angaben wurde eine etwa 70-jährige Fahrradfahrerin an dem Zebrastreifen "um Haaresbreite an- beziehungsweise sogar überfahren". Die Fahrerin eines roten VW New Beetle mit OF-Kennzeichen hätte die Frau am Überweg nicht beachtet und wäre mit etwa 50 Stundenkilometern aus Richtung des Rumpenheimer Schlosses über den Zebrastreifen gefahren. Die VW-Lenkerin war 30 bis 45 Jahre alt und hatte braune lange Haare und trug einen Pony. Die Ermittlungen wurden wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs durch grobes Fehlverhalten an Fußgängerüberwegen eingeleitet. Die Polizei bittet nun die etwa 70 Jahre alte und 1,60 Meter große Fahrradfahrerin (gräuliche Haare und Brillenträgerin) sowie weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden.

2. Zeugen nach Auseinandersetzung in der Berliner Straße gesucht - Offenbach

(fg) Bereits am Sonntagmorgen ereignete sich in der Berliner Straße im Bereich der 70er-Hausnummern eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der ein Unbekannter flüchtete und 31-Jähriger verletzt zurückblieb. Nach derzeitigen Erkenntnissen schlug der Unbekannte mehrfach mit der Faust ins Gesicht des alkoholisierten Frankfurters, sodass dieser zu Boden ging und sich eine Platzwunde am Hinterkopf zuzog. Der etwa 20 Jahre alte und 1,80 Meter große Angreifer flüchtete anschließend in Richtung des Büsingparks. Er soll ein weißes T-Shirt getragen haben. Zeugen des Vorfalls melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Angestellter löschte Feuer - Dietzenbach

(aa) Als ein Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes am Mittwochmorgen zur Arbeit in die Gallische Straße kam, brannte gegen 6.50 Uhr ein Holzzaun auf dem frei zugänglichen Parkplatz. Der Angestellte konnte das Feuer löschen. Es entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Unbekannter eine Tasche am Zaun abgestellt und diese angezündet. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06074 837-0.

4. Zeugen nach Gefährdung im Straßenverkehr gesucht - Dreieich / Langen

(fg) Grob verkehrswidrig und rücksichtlos soll der Fahrer eines weißen 5er BMW am frühen Mittwochabend auf der Autobahn 661 zwischen der Anschlussstellen Dreieich und Langen sowie der Bundesstraße 486 unterwegs gewesen sein. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun Zeugen. Kurz vor 18.30 Uhr meldete sich ein Zeuge über Notruf und gab an, dass er die A661 aus Richtung Frankfurt kommend befahren habe. Vor der Anschlussstelle Langen sei ihm ein weißer BMW aufgefallen, welcher über die Standspur überholt habe. Der BMW sei verkehrsgefährdend gefahren und habe mehrfach die Fahrspur gewechselt. Anschließend sei der BMW auf die B 486 in Richtung Offenthal gefahren und habe auf der Fahrt dorthin ebenfalls gefährdend überholt. Anschließend habe der Fahrer den Wagen in der Dieburger Straße in Offenthal abgestellt. Im Rahmen der ersten Ermittlungen stellten Polizeibeamte einen 25-Jährigen als mutmaßlichen Fahrer fest und beschlagnahmten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft seinen Führerschein. Zeugen sowie Geschädigte melden sich bitte unter der Rufnummer 06103 90-300 auf der Wache der Polizeistation in Langen.

5. Unfallflucht: Zwei Radler stießen wegen eines Autofahrers zusammen - Dreieich/Dreieichenhain

(aa) Zwei Fahrradfahrer stießen am Mittwochnachmittag auf der Darmstädter Straße zusammen, weil ein Autofahrer unvermittelt in Höhe der Hausnummer 92 vom dortigen Tankstellengelände herausfuhr. Die 26 und 23 Jahre alten Radler befuhren gegen 16.45 Uhr den Fahrradstreifen in entgegengesetzter Richtung. Zunächst wich der 26-Jährige dem grauen Fiat Abarth aus und stieß anschließend mit dem entgegenkommenden 23-jährigen Radler zusammen. Der jüngere von beiden erlitt Abschürfungen an der Hand. Der Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Verletzten zu kümmern und seine Personalien anzugeben. Die Unfallfluchtermittler, die mehr als jeden zweiten Unfall mit Verletzten aufklären, bitten Zeugen, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Main-Kinzig-Kreis

Keine Beiträge

Offenbach, 29.07.2021, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 Thomas Leipold (tl) - 1231 oder 0160 / 980 00745 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach