Rubrik auswählen
 Kreis Offenbach
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

In eigener Sache 1: Ein Polizeipräsidium zieht um; In eigener Sache 2: Henry Faltin: Time to say Goodbye... und mehr

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

In eigener Sache 1: Ein Polizeipräsidium zieht um - Offenbach

(neu) Am Wochenende steht beim Polizeipräsidium Südosthessen der endgültige Umzug in das neue Präsidialgebäude am Spessartring 61 bevor. Es kann daher bereits am Freitag und möglicherweise auch am Montag zu kurzzeitigen Service-Einschränkungen kommen. Wichtig ist: Die Leitstelle und somit auch der Notruf 110 sind jederzeit erreichbar. Mit dem Umzug ändern sich am kommenden Montag auch einige Erreichbarkeiten. So wird das Polizeirevier Offenbach künftig unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu erreichen sein. Der Polizeiladen hat die Rufnummer 069 8098-2424; die Kolleginnen und Kollegen der Cybercrime-Fachberatung die Durchwahl -2425.

In eigener Sache 2: Henry Faltin: Time to say Goodbye...

(hf) Heute ist mein letzter Arbeitstag beim Hauptsachgebiet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; höchste Zeit, mich von Ihnen, werte Vertreterinnen und Vertreter der Medien, zu verabschieden. Ich bedanke mich an dieser Stelle für annähernd 15 Jahre guter Zusammenarbeit, die ich überwiegend als angenehm und zumeist als fair empfand. Über die vielen Jahre hat sich trotz der oft kritischen Erörterungen zu brisanten Anfragen zu der einen oder dem anderen ein sehr vertrauensvolles Verhältnis entwickelt. Stets hat mir die Zusammenarbeit mit Ihnen viel Freude gemacht. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft für Ihre Tätigkeit ebenso viel Freude, die Sie ab Montag mit meinem Nachfolger, Herrn Rudolf Neu, teilen können. Mich selbst zieht es nochmals an die "Basis", ich werde die Leitung der Polizeistation Neu-Isenburg übernehmen - und dort gerne im regionalen Bereich den Kontakt mit Ihnen fortführen...

1. Zigaretten aus Kiosk gestohlen - Offenbach

(aa) Zwei 20 bis 25 Jahre alte Männer zerstörten am frühen Freitag die Jalousie eines Kiosks in der Hermannstraße (Bereich der 10er-Hausnummern) und stahlen anschließend zwei Stangen Zigaretten. Während einer gegen 0.30 Uhr zugriff, stand der Komplize Schmiere. Außerdem war eine etwa 1,60 Meter große Frau (dunkle wellige Haare, dunkle Hose und Jacke mit Kapuze) dabei. Die Täter flüchteten in Richtung Liebigstraße. Die Männer waren 1,80 bis 1,85 Meter groß. Einer trug einen schwarzen Pullover, der andere einen hellgrauen Kapuzenpullover. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Main-Kinzig-Kreis

In eigener Sache 1: Ein Polizeipräsidium zieht um - Offenbach

(neu) Am Wochenende steht beim Polizeipräsidium Südosthessen der endgültige Umzug in das neue Präsidialgebäude am Spessartring 61 bevor. Es kann daher bereits am Freitag und möglicherweise auch am Montag zu kurzzeitigen Service-Einschränkungen kommen. Wichtig ist: Die Leitstelle und somit auch der Notruf 110 sind jederzeit erreichbar. Mit dem Umzug ändern sich am kommenden Montag auch einige Erreichbarkeiten. So wird das Polizeirevier Offenbach künftig unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu erreichen sein. Der Polizeiladen hat die Rufnummer 069 8098-2424; die Kolleginnen und Kollegen der Cybercrime-Fachberatung die Durchwahl -2425.

In eigener Sache 2: Henry Faltin: Time to say Goodbye...

(hf) Heute ist mein letzter Arbeitstag beim Hauptsachgebiet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; höchste Zeit, mich von Ihnen, werte Vertreterinnen und Vertreter der Medien, zu verabschieden. Ich bedanke mich an dieser Stelle für annähernd 15 Jahre guter Zusammenarbeit, die ich überwiegend als angenehm und zumeist als fair empfand. Über die vielen Jahre hat sich trotz der oft kritischen Erörterungen zu brisanten Anfragen zu der einen oder dem anderen ein sehr vertrauensvolles Verhältnis entwickelt. Stets hat mir die Zusammenarbeit mit Ihnen viel Freude gemacht. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft für Ihre Tätigkeit ebenso viel Freude, die Sie ab Montag mit meinem Nachfolger, Herrn Rudolf Neu, teilen können. Mich selbst zieht es nochmals an die "Basis", ich werde die Leitung der Polizeistation Neu-Isenburg übernehmen - und dort gerne im regionalen Bereich den Kontakt mit Ihnen fortführen...

1. Zusammenstoß mit E-Roller - Fahrradfahrerin bitte melden! - Hanau/Großauheim

(aa) Bereits am Freitagmittag letzter Woche (23.07.21) stürzte in der Marienstraße/Steinwingertsstraße eine 52-jährige Elektroroller-Fahrerin, weil sie einer jugendlichen Fahrradfahrerin ausweichen musste. Dabei wurde die 52-Jährige leicht verletzt. Gegen 13 Uhr befuhr die Großauheimerin die Marienstraße, als die etwa 14 Jahre alte Radlerin die Straße überqueren wollte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die E-Roller-Fahrerin und stürzte. Die junge Radlerin (braune glatte lange Haare) half ihr hoch und bot Hilfe an; leider wurden keine Personalien ausgetauscht. Am nächsten Tag gab die 52-Jährige den Unfall zu Protokoll, weil sie Prellungen und eine Schürfwunde erlitten hatte. Die Polizei bittet die noch unbekannte Fahrradfahrerin und Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 9597-0 zu melden.

2. In den Gegenverkehr geraten - Erlensee

(neu) Vermutlich aufgrund seines deutlichen Alkoholpegels ist am Donnerstagabend, gegen 20 Uhr, ein Opel-Fahrer auf der Landesstraße 3193 bei Erlensee in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Audi zusammengestoßen. Dabei wurde der 43 Jahre alte Audi-Fahrer aus Erlensee leicht an der Schulter verletzt und kam zunächst in ein Krankenhaus. Der 45-jährige mutmaßliche Unfallverursacher aus Hanau, der wohl nach Hause fahren wollte, blieb hingegen unverletzt. Eine hinzugerufene Polizeistreife roch bei ihm eine deutliche Alkoholfahne, was zu einem Schnelltest führte: demnach hatte der Mann offensichtlich über 2 Promille Alkohol im Blut und setzte sich dennoch ans Steuer. Sein Führerschein wurde sichergestellt, er selbst schwieg zunächst zu den Vorwürfen. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 13.000 Euro.

Offenbach, 30.07.2021, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Henry Faltin (hf) - 1200 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 Thomas Leipold (tl) - 1231 oder 0160 / 980 00745 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach