Rubrik auswählen
 Kreis Offenbach
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Busfahrer wurde geschlagen - Zeugen bitte melden;Festnahme nach versuchtem Raub: Zeugen gesucht! und mehr

Offenbach (ots) -

Bereich Offenbach

1. Busfahrer wurde geschlagen - Zeugen bitte melden - Offenbach

(aa) Ein Busfahrer der Linie 104 wurde am Sonntagvormittag, gegen 10.10 Uhr, an der Haltestelle Krankenhaus Starkenburgring von einem Mann ins Gesicht geschlagen. Vorangegangen war laut Aussage des Fahrers wohl das zu schnelle Schließen der Türen, wobei ein Kind noch nicht ganz hinter seinen Eltern ausgestiegen war. Das Kind sei noch schnell nach draußen gesprungen. Als der Busfahrer die Türen wieder öffnete, um mit den Begleitpersonen zu sprechen, wäre der etwa 50 Jahre alte und 1,70 Meter große Mann zum Fahrersitz gekommen und hätte unvermittelt zugeschlagen. Der Unbekannte hatte graues Haar und trug eine Brille. Er war in Begleitung einer Frau, eines Mädchens (vermutlich) sowie einer im Rollstuhl sitzenden Dame. Die Personen entfernten sich in Richtung Isenburgring. Die Polizei sucht nun Zeugen der Auseinandersetzung, die sich sowohl im Bus als auch kurz danach auf der Straße fortsetzte. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-5100 beim Polizeirevier zu melden.

2. Zeugensuche nach Unfallflucht - Mühlheim am Main

(fg) Besucherinnen sowie Besucher einer Eisdiele könnten am Samstagabend Zeugen einer Unfallflucht in der Mühlheimer Straße (30er-Hausnummern) geworden sein. Gegen 19 Uhr hörte die Eigentümerin der Eisdiele einen lauten Schlag und stellte anschließend einen auf der Straße liegenden beschädigten Außenspiegel fest. Dieser war zuvor von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer abgefahren worden. Der Spurenlage zufolge handelt es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um ein blaues Fabrikat. Der entstandene Schaden am schwarzen 3er BMW, der in Höhe der Hausnummer 35 geparkt war, wird auf rund 2.400 Euro geschätzt. Zeugen des Vorfalls melden sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0.

3. Infostand der Polizei: Wie schütze ich mich vor Straftaten? - Mühlheim am Main

(lei) Beamte der Abteilung für Prävention bauen am Freitag (17.09.2021) in der Bahnhofstraße einen Infostand auf und geben Tipps, wie man Straftaten vorbeugen kann. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr können sich interessierte Bürgerinnen und Bürgern vor Ort unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln zu den Themen Einbruchschutz, Betrugsdelikte und Fahrraddiebstahlschutz umfassend beraten lassen.

4. Einbrecher stahlen Werkzeug und Markenbekleidung - Seligenstadt/Froschhausen

(aa) Diebe drangen in der Nacht zum Montag in der Seligenstädter Straße in das Werkzeuglager einer im Rohbau befindlichen Tiefgarage ein. Zwischen 18 und 8 Uhr hebelten die Täter im Keller eine Metalltür auf und stahlen neben einem Lasermessgerät, einem Betonrüttler auch noch weiteres Werkzeug. Außerdem brachen die Unbekannten eine Wohnungstür im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses auf. Sie nahmen unter anderem Markenkleidungsstücke, zwei Koffer und auch einen Flachbildfernseher mit. Die Kripo Offenbach bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Festnahme nach versuchtem Raub: Zeugen gesucht! - Hanau

(lei) Gegen zwei junge Männer im Alter von 22 und 27 Jahren ermittelt derzeit die Hanauer Kriminalpolizei unter anderem wegen Verdachts des Diebstahls und des versuchten gemeinschaftlichen Raubes. Ihnen wird vorgeworfen, am Samstagabend, gegen 22 Uhr, einen 17-Jährigen in der Straße "An den Günthergärten" angegangen zu haben. In Höhe des Aufgangs zur S-Bahnstation sollen sie dem jungen Hanauer dessen Mobiltelefon weggenommen haben. Unter welchen Umständen die Wegnahme genau erfolgte, wird nun ermittelt. Die beiden Tatverdächtigen konnten kurz darauf festgenommen werden. Während der 22-Jährige wieder auf freien Fuß kam, sitzt der Ältere mittlerweile in Untersuchungshaft. Zu dem Tatgeschehen bitten die Ermittler nun um Hinweise von Zeugen unter der Kripo-Hotline 06181 100-123.

2. Wer schlug die Fenster ein? - Hanau

(lei) Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Eingangstür eines Museums in der Straße "Parkpromenade" beschädigt. Im Zeitraum von 17 bis 9 Uhr zertrümmerten die Kriminellen drei kleine Fensterscheiben in der Tür und verursachten dadurch Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Polizei in Hanau sucht nun Zeugen, die gebeten werden, sich unter der Rufnummer 06181 100-120 zu melden.

Offenbach, 14.09.2021, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) - 1201 oder 0160 / 980 00745 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1223 oder 0162 / 201 3290 Jennifer Mlotek (jm) - 1212 oder 0173 / 3017743

Polizeipräsidium Südosthessen -Pressestelle- Spessartring 61 63071 Offenbach am Main Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer) Fax: 0611 / 32766-5014 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach