Rubrik auswählen
 Kreis Offenbach
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mann bedrohte Frau und Kinder;Nach Streit zwischen zwei Frauen: Polizei sucht weitere Zeugen;Stinkende Substanz mittels Drohne auf Demo-Teilnehmer abgeworfen: Zeugen bitte melden! und mehr

Offenbach (ots) -

Bereich Offenbach

1. Vermisste wieder da - Offenbach

(aa) Die seit Dienstag vermisste 33-Jährige (wir berichteten) ist wohlbehalten in die Besucherwohnung nach Offenbach zurückgekehrt.

2. Mann bedrohte Frau und Kinder - Zeugen gesucht - Neu-Isenburg

(aa) Ein etwa 60 Jahre alter und 1,80 Meter großer Mann mit Hund versperrte am Donnerstagmorgen in der Straße "Am Trieb" drei Fußgängern den Weg und bedrohte sie. Gegen 7.30 Uhr baute sich der Unbekannte vor einer 40-Jährigen und ihren zwei Kindern (Junge und Mädchen) im Bereich der Hausnummer 13 auf. Der Unbekannte äußerte sich mehrfach fremdenfeindlich und dass er seinen Hund auf sie hetzen würde. Der Täter hatte kurze graue Haare und war mit einem braunen Mantel sowie einer grauen Hose bekleidet. Der sehr große Hund (schwarz/braunes Fell) bellte die ganze Zeit, was Passanten und Anwohner aufgefallen sein könnte. Die Mutter trat dem Täter dann vehement entgegen, sodass er schließlich wegging. Das Staatsschutzkommissariat des Polizeipräsidiums Südosthessen hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Wer hat den Unfall gesehen? - Dreieich/Götzenhain

(jm) Bereits am Montag, in der Zeit zwischen 9.15 und 11.15 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in der Ringwaldstraße, bei der ein weißer 1er BMW in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte offensichtlich beim Vorbeifahren den in Höhe der Hausnummer 20 geparkten BMW, beschädigte diesen im Frontbereich und fuhr davon. Die Polizei in Langen schätzt den Schaden auf etwa 500 Euro und bittet nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, sich unter der Rufnummer 06103 9030-0 zu melden.

4. Unfallflucht: Wer hat Hinweise zum Verursacher? - Egelsbach

(fg) Bereits vergangenen Donnerstagmorgen (9. September) ereignete sich gegen 8.15 Uhr eine Unfallflucht an der Kreuzung der Bahnstraße/Geschwindstraße. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Fahrer eines silbernen Wagens gegen 8.15 Uhr die Geschwindstraße entlang, kreuzte die Bahnstraße und übersah hierbei offenbar einen vorfahrtsberechtigten blauen Mazda. Der Mazda wurde am hinteren rechten Heck touchiert und beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Der Unfallverursacher machte sich jedoch einfach davon. Zeugen des Unfallgeschehens melden sich bitte auf der Wache der Polizeistation in Langen unter der Rufnummer 06103 9030-0.

5. Nach Streit zwischen zwei Frauen: Polizei sucht weitere Zeugen - Mühlheim am Main

(lei) Bereits am Dienstag, 7. September, kam es gegen 21.30 Uhr in einem Kiosk in der Bahnhofstraße 50 zu einem Streit zwischen zwei Frauen, der sich anschließend auf die Straße verlagerte und dort wohl auch handfest wurde. Eine 40-Jährige wurde dabei mutmaßlich von ihrer 38-jährigen Kontrahentin verletzt. Nun sucht die Polizei weitere Zeugen des Vorfalls. Zwischenzeitliche Ermittlungen ergaben, dass sich offenbar mehrere umherstehende Personen vor Ort befunden haben, welche den Vorfall mitbekommen haben dürften. Die Ermittler bitten nun diese Zeugen, sich unter der Rufnummer 06108 6000-0 mit der Polizeistation Mühlheim in Verbindung zu setzen.

Bereich Main-Kinzig-Kreis

1. Stinkende Substanz mittels Drohne auf Demo-Teilnehmer abgeworfen: Zeugen bitte melden! - Hanau

(lei) Mithilfe einer Drohne haben Unbekannte am Donnerstagabend eine noch unbekannte, stinkende Substanz auf Teilnehmer einer Demonstration geworfen. Die angemeldete Kundgebung fand im Bereich der Pilgerstraße / Ecke Leinpfad statt. Deren Teilnehmer nahmen gegen 19 Uhr eine Drohne in mehreren Metern Höhe über sich wahr. Von der Drohne fiel dann eine Tüte mit einer übel riechenden flüssigen Substanz herab, die glücklicherweise jedoch niemanden traf und durch die niemand verletzt wurde. Den bisherigen Ermittlungen zufolge könnte die Drohne von zwei männlichen Personen gesteuert worden sein, die sich in dem Moment am gegenüberliegenden Ufer (Kleinauheim) aufhielten. Eine sofort eingeleitete Suche nach den beiden, von denen einer mit einem weißen T-Shirt und einer schwarzen kurzen Hose bekleidet war, brachte bislang keinen Erfolg. Die Staatsschutzabteilung im Polizeipräsidium Südosthessen hat nun Ermittlungen wegen Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise zu den beiden Unbekannten unter der Rufnummer 069 8098-1234. Die Kripo hat bereits Untersuchungen eingeleitet, um welche Substanz es sich genau handelt.

2. Unfall unter Alkoholeinfluss: Stoppschild über- und Auto angefahren - Erlensee / Rückingen

(fg) Die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend in der Langendiebacher Straße in Rückingen in Höhe der Hausnummer 42 bei einem dortigen Fußgängerüberweg ereignet hatte, wurde der eingesetzten Streifenbesatzung ziemlich schnell klar. Im Fahrzeuginneren des grauen Skoda Octavia, dessen Fahrer zuvor ein Stoppschild über- und einen parkenden Opel Corsa angefahren hatte, befanden sich zahlreiche Bierflaschen. Offenbar unter Alkoholeinfluss soll der 34 Jahre alte Fahrer aus Kefenrod die Konrad-Adenauer-Straße vom Limesweg kommend in Richtung Langendiebacher Straße gefahren sein. Hierbei soll er zudem deutlich zu schnell unterwegs gewesen sein, weshalb er die Kontrolle über seinen Wagen verlor, das Stoppschild überfuhr und letztlich gegen den geparkten schwarzen Opel prallte. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Aufgrund der augenscheinlich starken Alkoholisierung wurde eine Blutentnahme angeordnet. Da der 34-Jährige während der Unfallaufnahme wirre Aussagen tätigte, kam er, nachdem er von einer Rettungswagenbesatzung ärztlich untersucht worden war, in eine Fachklinik. Der Skoda Octavia musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

3. Mann belästigte junge Frau an der Bushaltestelle - Langenselbold

(aa) Eine Fußgängerin wurde am Mittwochmittag an der Bushaltestelle (Markt am Ring) in der Ringstraße von einem 35 bis 40 Jahre alten Mann belästigt und unsittlich angefasst. Gegen 12.20 Uhr setzte sich der etwa 1,85 Meter große Täter neben die Ronneburgerin auf die Wartebank und küsste sie unter anderem auf den Arm. Erst als ein anderer Mann hinzukam, verschwand der Unbekannte. Der Unbekannte hat eine Glatze und eine kräftige Statur. Er war mit schwarzer Hose und weißem T-Shirt bekleidet. Außerdem trug er eine schwarze Bauchtasche. Die Kripo bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

4. Straßenräuber mit zierlichem Gesicht gesucht! Kripo sucht Zeugen - Gelnhausen

(lei) Ein etwa 20 Jahre alter, zirka 1,70 Meter großer Räuber hat am Donnerstagmorgen, gegen 10.30 Uhr, versucht, einen 51-Jährigen Mann in der Barbarossastraße zu überfallen. In Höhe des Parkhauses "Stadtmitte" wurde der Frankfurter von dem Unbekannten, der ein zierliches und vernarbtes Gesicht hatte und weiße Kopfhörer trug, zunächst von hinten umarmt und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Nach einem kurzen Gerangel und nach Einschreiten mehrerer Passanten ließ der Kriminelle von seinem Opfer ab und suchte das Weite in Richtung Innenstadt. Zur Täterbeschreibung ist ferner bekannt, dass er seitlich kurze, oben längere lockige dunkle Haare hatte. Bekleidet war er mit einer weißen Trainingsjacke mit roten und bläulichen Ärmeln und einer Camouflagehose. Die Kripo Gelnhausen bittet nun die Passanten sowie weitere Zeugen sich zu melden (06051 827-0).

5. Einbrecher wurde überrascht - Gelnhausen

(jm) Ein Hausmeister ertappte am Donnerstagmorgen einen Einbrecher an der Schule in der Philipp-Reis-Straße, als er gerade seine Beute auf einem Rollwagen bereitstellte. Ersten Ermittlungen zufolge hielt sich der etwa 25 Jahre alte und 1,75 Meter große schlanke Eindringling vermutlich schon die ganze Nacht in der Schule auf. Noch völlig unklar ist, wie der Einbrecher mit dunkelgrauer Strickmütze in die Schule kam. Aus dem Keller- und Lagerraum wurden etliche Gegenstände darunter ein Mikroskop nach draußen verbracht. Zudem war ein Schrank mit Reinigungsmaterial aufgebrochen. Gegen 7 Uhr überraschte der Hausmeister den ungepflegt aussehenden Mann mit zerzausten Vollbart. Dieser war mit einem grauen Kapuzenpullover sowie einer dunklen Cargohose bekleidet und flüchtete in Richtung Ziegelturm; Beute hatte er wohl nicht gemacht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

Offenbach, 17.09.2021, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) - 1201 oder 0160 / 980 00745 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1223 oder 0162 / 201 3290 Jennifer Mlotek (jm) - 1212 oder 0173 / 3017743

Polizeipräsidium Südosthessen -Pressestelle- Spessartring 61 63071 Offenbach am Main Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer) Fax: 0611 / 32766-5014 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Kreis Offenbach