Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Schlägerei am Marktplatz; Sexualdelikt: Kripo sucht Zeugen! Und mehr

dglimages / Adobe Stock

Stadt und Kreis Offenbach (ots) -

1. Schlägerei am Marktplatz - Offenbach

(db) An den Bushaltestellen des Marktplatzes kam es am Montagabend gegen 19.45 Uhr zu einem Handgemenge mit Folgen. Aus einer Gruppe von mehreren Jugendlichen heraus, so die bisherigen Erkenntnisse der Polizei, soll ein 15-Jähriger durch eine der Personen erst beleidigt und dann körperlich angegangen worden sein, wodurch der Jugendliche Schürfwunden am Hals erlitt, die anschließend medizinisch durch einen hinzugerufenen Rettungswagen versorgt werden mussten. Der Offenbacher konnte sich letztlich aus der Situation befreien und flüchten. Die Polizei hat bereits erste Hinweise auf die Identität des Angreifers, die Beamten suchen dennoch Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und hierzu Angaben machen können (069 8098-5100).

2. Sexualdelikt: Kripo sucht Zeugen! - Offenbach/Bürgel

(jm) Die Kriminalpolizei sucht Zeugen nach einem versuchten sexuellen Übergriff auf eine Frau aus Offenbach am frühen Sonntagmorgen auf einem Feldweg nahe dem Kreisel Rumpenheimer Straße/ Mainzer Ring. Die Offenbacherin besuchte zuvor das Mainfest und wollte anschließend Nachhause laufen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war sie gegen 2.30 Uhr vom Mainzer Ring kommend auf dem Feldweg in Höhe der dortigen Schrebergärten unterwegs, als sie ein Unbekannter von hinten am Rücken anpackte. Danach kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf die Frau zu Boden fiel. Als die Geschädigte sich wehrte, ließ der Mann von ihr ab und rannte Richtung Mainzer Ring davon. Der Täter war etwa 1,80 Meter groß, 40 bis 50 Jahre alt und hatte einen dicken Bauch sowie dunkle Haare. Die Polizei schließt derzeit nicht aus, dass der Unbekannte zuvor bereits hinter der Offenbacherin herlief. Die Kriminalpolizei fragt daher: Wer hat im Bereich Offenbacher Straße, Rumpenheimer Straße sowie Mainzer Ring eine verdächtige Person mit dieser Beschreibung gesehen? Zudem schrie die Geschädigte während des Vorfalls laut, sodass möglicherweise Anwesende der dortigen Schrebergärten oder Passanten etwas gehört oder gesehen haben könnten. Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

3. Mehrere Autos und ein Wohnmobil aufgebrochen - Offenbach und Dietzenbach

(cb) Autoknacker zogen in der Nacht von Sonntag auf Montag durchs Stadtgebiet von Dietzenbach und brachen zwei Sprinter auf. In der Talstraße (zehner Hausnummern) öffneten sie in der Zeit zwischen 22 und 4.55 Uhr auf bislang unbekannte Weise einen silbernen sowie einen grauen Mercedes Sprinter und bauten hier jeweils den Bordcomputer sowie ein Tachometer aus. Außerdem demontierten die bislang unbekannten Täter die vordere Stoßstange, um anschließend die Scheinwerfer auszubauen. An jedem Sprinter entstand dadurch ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro In der Straße "Am Steinberg" waren sie ebenfalls an einem schwarzen Porsche zugange. Hier bauten die Unbekannten die Frontscheinwerfer zwischen Sonntagnachmittag, 15 Uhr und Montagmittag, 12.30 Uhr, aus bevor sie in unbekannte Richtung flüchteten. Der entstandene Sachschaden am Porsche wird auf 14.000 Euro geschätzt. Einen Sachschaden von ebenfalls etwa 15.000 Euro verursachten bis dato unbekannte Täter als sie in der Nacht von Sonntag auf Montag ein graues Wohnmobil, welches an der Anschrift "Auf der Rosenhöhe" (70er Hausnummern) in Offenbach abgestellt war, aufbrachen. Die Autoknacker hatten es auch hier auf den Bordcomputer, den Tachometer und die Frontscheinwerfer abgesehen. Das zuständige Fachkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft nun einen möglichen Tatzusammenhang. Hinweise nimmt die die Kriminalpolizei unter der Kripo-Hotline 069 8098-1234 entgegen.

4. Auffahrunfall am Tannenmühlkreisel - Obertshausen

(db) Auf der Bundesstraße 448 von Obertshausen kommend, an der Einfahrt zum "Tannenmühlkreisel" kam es am Montagmorgen, kurz nach 8 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Zu spät nahm die Fahrerin eines PKW offenbar ein vor ihr wartendes Auto wahr und fuhr diesem hinten auf. Durch die Kollision wurde die Fahrerin des wartenden Fahrzeuges leicht verletzt. Die Verursacherin blieb unverletzt, die Höhe des entstandenen Schadens an beiden Fahrzeugen muss noch ermittelt werden.

5. Autos aufgebockt und Räder geklaut: Kripo sucht Zeugen - Rödermark/Ober-Roden

(lei) Mehrere Fahrzeuge, die auf dem Gelände eines Autohauses in der Carl-Zeiss-Straße (einstellige Hausnummern) standen, waren jüngst das Ziel von unbekannten Dieben. Das Polizeiprotokoll zu der Tat, die am Montagmorgen zur Anzeige gebracht wurde, spricht von vier Fahrzeugen, die aufgebockt wurden und von denen jeweils alle Räder abmontiert und mitgenommen wurden. Bei weiteren sechs Autos sollte der Reifenklau offensichtlich ebenfalls vollzogen werden, da hier bereits die Radmuttern gelockert beziehungsweise entfernt waren, so die Feststellungen vor Ort. Warum die Langfinger hier nicht weiter Hand anlegten, ist noch unklar. An einem weiteren Wagen wurden sogar beide Türen sowie dessen Motorhaube entwendet. Der Schaden, den die Diebe anrichteten, dürfte nach ersten Schätzungen mehrere tausend Euro betragen. Die Kriminalpolizei bittet nun Zeugen, die verdächtige Personen oder zum Abtransport bereitgestellte Fahrzeuge beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

6. Unfallflucht in der Albertstraße: Verursacher gesucht! - Mühlheim am Main

(db) Einen Schaden von rund 7.500 Euro verursachte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montagmorgen an einem geparkten Audi A3 in der Albertstraße, kurz hinter der Zufahrt zur Paulstraße. Der Eigentümer hatte seinen Wagen zwischen 04.45 und 12.45 Uhr in Höhe der Hausnummern 15 bis 21 am rechten Fahrbahnrand geparkt. Bei seiner Rückkehr stellte er den erheblichen Schaden auf der gesamten Fahrerseite des Audi fest. Aufgrund des hohen Schadens hat die Unfallfluchtgruppe die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise von Zeugen unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

Offenbach 18.06.2024, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen - Pressestelle - Spessartring 61 63071 Offenbach am Main

Telefon: 069 / 8098 - 1210 (Sammelrufnummer)

Thomas Leipold (lei) - 1201 oder 0160 / 980 00745 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Jennifer Mlotek (jm) - 1212 oder 0152 / 090 22567 Claudia Benneckenstein (cb) - 1214 oder 0152 / 066 23109 Alexander Schlüter (as) - 1223 oder 0162 / 201 3290

Fax: 0611 / 32766-5014 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen
Inhalt melden
meinstadt.de App Screenshot auf Handy
Lokales Finden war noch nie so einfach

Aktuelles und Lokales jetzt auch per App

Finde Angebote rund um lokale Nachrichten, Immobilien, Autos, Events und Jobs – gebündelt und bequem als App. Mit Merkliste und Push-Nachrichten. Lokales Finden war noch nie so einfach.Mehr über die App für Aktuelles