Rubrik auswählen
Kreis Offenbach
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Schüler wurde Opfer eines Raubüberfalls; Schockanrufer ergaunern Schmuck - Kripo sucht Zeugen!; Zeugen gesucht: Wer sah den Unbekannten davonlaufen? und mehr

Jacob Lund / Adobe Stock

Offenbach (ots) -

Bereich Offenbach

1. Wer sah die Auseinandersetzung zwischen vier Männern? - Offenbach/Innenstadt

(nr) Ein zunächst verbal geführter Streit endete am Mittwochabend, gegen 20.40 Uhr, vor dem Haupteingang eines Einkaufszentrums am Aliceplatz, in einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen vier jungen Männern. Bei einem kurzen Streitgespräch zwischen den beiden 22-Jährigen und zwei Unbekannten, die auf 20 Jahre geschätzt werden und schlanker Statur gewesen sein sollen, war es zur körperlichen Attacke durch die jüngere Paarung gekommen, wodurch einer der 22-Jährigen an der Lippe leicht verletzt wurde. Ersten Ermittlungen zufolge ereignete sich am Vortag schon eine Auseinandersetzung mit den Unbekannten. Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden: Erster Täter: 1,75 Meter groß, kurze schwarze Haare, bekleidet mit schwarzer Hose und roter Jacke. Zweiter Täter: etwa 1,85 Meter groß, schwarzes, kurzes lockiges Haar, dunkler Teint, trug eine graue Jacke. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Revier in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden.

2. Zeugensuche: Wer hat den Vorfall gesehen? - Offenbach

(jm) Nach einer gefährlichen Körperverletzung am späten Dienstagabend im Bereich des Parkplatzes in der Mainstraße sucht die Polizei nach Zeugen. Gegen 17.10 Uhr verließ ein elfjähriger Junge den Festplatz am Mainuferparkplatz (Oktoberfest) und war auf dem Weg nach Hause. Hierbei soll er von zwei Jugendlichen zunächst angesprochen, danach beleidigt und geschlagen worden sein. Die zwei Jugendlichen sollen 14 bis 15 Jahre alt gewesen sein. Sie trugen schwarze Kleidung. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-5100 bei der Polizei Offenbach.

3. Unfallflucht: Zaun beschädigt und davongefahren - Offenbach

(jm) Einen Gartenzaun hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Mittwoch im Buchrainweg beschädigt und ist anschließend davongefahren. Die Unfallflucht hat sich zwischen 16 und 22 Uhr im Bereich der 70er-Hausnummern ereignet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-5100.

4. Kam es zur Körperverletzung im Amateurfußball? - Dreieich/Sprendlingen

(aa) Die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe West in Dreieich haben aktuell eine Körperverletzung im Amateurfußball in Bearbeitung. Bei einem Fußballspiel am Mittwochabend, gegen 20.45 Uhr, auf dem Sportplatz "In der Neuen Lach" kam es wohl auf dem Spielfeld zu einer Rudelbildung, in dessen Verlauf ein 27-Jähriger zu Boden geschlagen worden sein soll. Die Ermittlungen wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung richtet sich bislang gegen drei Offenbacher im Alter von 21, 25 und 32 Jahren sowie einen weiteren Mann, zu dem noch nicht alle Personendaten vorliegen. Die Ermittlungen dauern an.

5. Schüler wurde Opfer eines Raubüberfalls - Mühlheim

(aa) Die Kriminalpolizei Offenbach sucht Zeugen eines Raubüberfalls auf einen Schüler am Mittwochabend in der Rodaustraße in Höhe der Hausnummer 16. Der Junge wurde gegen 19.50 Uhr im Bürgerpark-Mühlheim von sieben Jugendlichen festgehalten und durchsucht. Die Täter (älter als 15 Jahre) nahmen dem Hanauer schließlich seine Umhängetasche, bei der es sich um einen Markenartikel handelt, ab. Alle waren schwarz gekleidet, bis auf einen, der weiße Kleidung trug. Hinweise werden unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegengenommen.

6. Schockanrufer ergaunern Schmuck - Kripo sucht Zeugen! - Mühlheim am Main

(jm) Nach einem Schockanruf am Mittwochnachmittag, bei dem eine Seniorin unter anderem Schmuck an einen Abholer in der Heinestraße übergeben hat, sucht die Kripo Offenbach nach Zeugen. Die Betrüger, die sich als Polizisten ausgegeben hatten, nahmen im Zeitraum von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr telefonisch Kontakt zu der Rentnerin auf und gaben vor, dass deren Tochter einen Unfall mit tödlichem Ausgang verursacht hätte. Nur durch die Zahlung einer Kaution könne das Opfer eine Haftstrafe für ihre Tochter abwenden. Die Täter brachten schließlich die Mühlheimerin dazu, gegen 17.30 Uhr, Schmuck, Münzen sowie Uhren im Bereich der Heinestraße an einen Abholer zu übergeben. Der 1,80 bis 1,85 Meter große Mann hatte schwarze Haare, einen dunklen Teint und eine schlanke sowie sportliche Statur. Er trug eine blaue Jacke und einen weißen Mund-Nasen-Schutz. Er lief in Richtung Ludwigstraße davon. Das Fachkommissariat für Bandenkriminalität hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun um Hinweise. Wer hat nachmittags im Bereich Ludwigsplatz, Heinestraße sowie Ludwigstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Main-Kinzig-Kreis

1. Scheibe eines Gemeindezentrums zerstört - Gelnhausen

(jm) Unbekannte haben zwischen Montag (16 Uhr) und Mittwoch (7 Uhr) mit einem Stein eine Fensterscheibe eines Gemeindezentrums im Kirchweg zerstört. Dabei wurde zusätzlich der Fußboden des Gemeinderaums beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 2.000 Euro. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Gelnhausen (06051 827-0) in Verbindung zu setzen.

2. Zeugen gesucht: Wer sah den Unbekannten davonlaufen? - Wächtersbach

(nr) Am frühen Mittwochmorgen, gegen 2 Uhr, soll ein circa 1,70 Meter großer und 40 Jahre alter Mann, mit kräftiger Statur, bekleidet mit einer schwarzen Sturmhaube und Handschuhen, im Christianweg in die Wohnung eines 49-Jährigen eingedrungen sein. Als der Wohnungsinhaber den Eindringling bemerkte, kam es zum Gerangel, woraufhin dieser durch ein Fenster in den Garten des Mehrfamilienhauses und schließlich in Richtung Adtring flüchtete. Der Bewohner war ebenso nach draußen geflüchtet, wo er um Hilfe schrie. Die Polizei in Gelnhausen sucht nun nach Zeugen, die den Unbekannten beim Ein- und Ausstieg oder dem Davonlaufen gesehen haben. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 29.09.2022, Pressestelle, Christopher Leidner

Rückfragen bitte an:

Christopher Leidner (cl) - 1201 oder 0172 / 694 1180 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1223 oder 0162 / 201 3290 Jennifer Mlotek (jm) - 1212 oder 0152 / 09022567

Polizeipräsidium Südosthessen -Pressestelle- Spessartring 61 63071 Offenbach am Main Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer) Fax: 0611 / 32766-5014 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Kreis Offenbach