Rubrik auswählen
Kreis Offenbach
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Schnelle Festnahme nach Einbruch in Kiosk; Bargeld und Schmuck nach Einbruch entwendet und mehr

benjaminnolte / Adobe Stock

Offenbach (ots) -

Bereich Offenbach

1. Schnelle Festnahme nach Einbruch in Kiosk - Offenbach

(cl) Polizeibeamte nahmen in der Nacht zum Dienstag vier mutmaßliche Einbrecher vorläufig fest. Gegen 3.45 Uhr brachen Täter in einen Kiosk in der Bleichstraße ein, entwendeten Bargeld und Zigaretten. Die Beute hatte einen Wert im dreistelligen Eurobereich. Die Tat blieb nicht unbemerkt. Den herbeigeilten Polizeistreifen gelang es schnell, vier Männer im Alter von 21 bis 23 Jahren bei ihrer offensichtlichen Flucht vorläufig festzunehmen. Die vier Offenbacher wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Noch nicht bekannte Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu wenden.

2. Mehrere Warensendungen gestohlen - Dreieich/Sprendlingen

(jm) Einbrecher erbeuteten am Wochenende mehrere Warensendungen aus einer Zustellbasis in der Robert-Bosch-Straße. Zwischen Samstag, gegen 18 Uhr und Montag, 5 Uhr, verschafften sich die Täter zunächst Zutritt zu einem Treppenhaus und brachen anschließend in dem Gebäude eine Tür zur Zustellbasis auf. Im Inneren durchsuchten die Eindringlinge den Lagerraum, öffneten mehrere Warensendungen und nahmen einige davon mit. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Unweit des Tatortes befindet sich ein Hotel. Die Kriminalpolizei bittet nun aufmerksame Gäste sowie Angestellte und auch weitere Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Schmuck aus Einfamilienhaus entwendet - Dietzenbach

(jm) Ein Einfamilienhaus in der Limburger Straße wurde am Sonntagabend zum Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten gelangten in der Zeit zwischen 19 und 22 Uhr über den Garten zur Terrasse. Dort verschafften sie sich Zutritt zu dem Wohnhaus in den 40-er Hausnummern, indem sie die Terrassentür öffneten. Nachdem sie mehrere Räume durchsucht hatten, nahmen sie aus dem Haus letztlich Schmuckgegenstände mit. Die Kripo bittet Anwohner oder Passanten, die im Bereich der 40er-Hausnummern Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

4. Fußgängerinnen bei Unfallflucht verletzt - Hainburg/Klein-Krotzenburg

(jm) Ein rotes Fahrzeug soll am Freitagabend an der Kreuzung Landesstraße 3065/Ostring/Daimlerstraße zwei Fußgängerinnen angefahren und weggefahren sein. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr gegen 23.45 Uhr ein Unbekannter mit seinem Auto die Landstraße 3065 in Richtung Hainburg. Dabei habe die Fahrerin oder der Fahrer offensichtlich die beiden Jugendlichen beim Queren der Straße über die Fußgängerfurt übersehen. Beide sollen vom Auto erfasst und anschließend gestürzt sein. Die jungen Frauen im Alter von 15 und 17 Jahren zogen sich leichte Verletzungen zu. Nach bisherigen Angaben hatte die Ampel für die Fußgänger Grünlicht gezeigt. Das rote Fahrzeug hielt zunächst kurz an, fuhr anschließend jedoch weiter. Noch unklar ist, aus welcher Straße das rote Fahrzeug kam. Die Spezialisten der Unfallfluchtgruppe haben die Ermittlungen übernommen und bitten um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Main-Kinzig-Kreis

1. Zeugensuche: Reifen abmontiert - Maintal

(fg) In der Nacht zum Montag waren Unbekannte in der Goethestraße in Bischofsheim zugange, bockten einen Opel Insignia mithilfe von Styroporblöcken auf und entwendeten anschließend die vier Reifen. In der Zeit zwischen Sonntagabend, 18.45 Uhr und Montagmorgen, 6.55 Uhr, machten sich die Diebe am schwarzen Sports Tourer, der im Bereich der 80er-Hausnummern geparkt war, zu schaffen. Die Reifendiebe ließen die Styroporblöcke sowie die Radmuttern zurück. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

2. Zwei Unfallbeteiligte gesucht! - Warnbake auf Fahrbahn geschoben - Autobahn 45 und 66 / Hanauer Kreuz

(fg) Die Polizei sucht zwei Unfallbeteiligte, nachdem es am Freitagmorgen, gegen 8.20 Uhr, auf der Autobahn 45 zwischen dem Autobahnkreuz Hanau und dem Autobahndreieck Langenselbold in Fahrtrichtung Gießen zu einem Unfall gekommen war. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer den rechten Fahrstreifen der Autobahn 45 aus in Fahrtrichtung Gießen und touchierte im Baustellenbereich am Hanauer Kreuz eine Warnbake; die Warnbaken stehen derzeit dort als Fahrbahnteiler für die Zubringer der Autobahn 66 aus Frankfurt und der Autobahn 45 aus Aschaffenburg. Die angefahrene Warnbake wurde durch das Anfahren auf die Zubringerfahrspur der Autobahn 66 geschoben, wo ein in Richtung Fulda fahrendes Fahrzeug noch rechtzeitig ausweichen konnte. Durch den abrupten Spurwechsel musste ein seitlich in gleiche Richtung fahrender Lastkraftwagen jedoch ausweichen und touchierte einen anderen Lastkraftwagen. Anschließend kollidierten noch ein weiterer Lastkraftwagen sowie ein Seat Leon mit der auf der Fahrbahn liegenden Warnbake. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. Hinweise zum Unfallgeschehen nehmen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

3. Bargeld und Schmuck nach Einbruch entwendet - Hasselroth

(cl) Auf Bargeld und Schmuck hatten es Einbrecher am Montag bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße "Im Erlich" (einstellige Hausnummern) abgesehen. Die Täter hebelten zwischen 9 Uhr und 22 Uhr die Terrassentür auf, durchwühlten mehrere Zimmer und flüchteten mit ihrer Beute im Wert von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

Offenbach, 29.11.2022, Pressestelle, Christopher Leidner

Rückfragen bitte an:

Christopher Leidner (cl) - 1201 oder 0172 / 694 1180 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1223 oder 0162 / 201 3290 Jennifer Mlotek (jm) - 1212 oder 0152 / 09022567

Polizeipräsidium Südosthessen -Pressestelle- Spessartring 61 63071 Offenbach am Main Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer) Fax: 0611 / 32766-5014 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Kreis Offenbach