Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Löschzug Gefahrgut unter neuer Leitung

Bearbeitet-0325.jpg

Rendsburg (ots) -

Lars Wichmann eröffnete am Freitag (01.03.2024) seine letzte Jahreshauptversammlung des Löschzug-Gefahrgut des Kreises Rendsburg-Eckernförde. 53 Kameradinnen und Kameraden konnte er begrüßen, darunter auch Gäste aus der Politik, Kreistpräsidentin Sabine Mues, der Kreisverwaltung sowie ehemalige Mitarbeiter der Kreisverwaltung. Die benachbarten Feuerwehren und die Löschzug-Gefahrgutzüge aus Steinburg und Plön sind der Einladung ebenfalls gefolgt. Vom Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde sind Mathias Schütte und Dirk Hagenah sowie Ehrenmitglied Fritz Kruse erschienen und von der Partner-Feuerwehr Krakow Am See (Mecklenburg-Vorpommern) war Remo Schmecht angereist.

Sabine Mues richtet Ihre Grußworte an die Kameraden des Löschzug-Gefahrgut und dankt für den ehrenamtlichen Einsatz. Weiterhin überbringt sie die besten Grüße vom Landrat Dr. Rolf Oliver Schwemer und wünscht der Versammlung einen guten Verlauf. Frau Mues bedankte sich für die Arbeit bei Lars Wichmann mit einem besonderen Präsent des Kreises.

Kreiswehrführer Schütte: "Ihr seid da wo andere nicht weiter kommen - im Bereich der ABC Gefahren", der Löschzug-Gefahrgut ist die Spezialeinheit in Sachen Gefahrgut. Den Kameradinnen und Kameraden spricht Schütte einen riesigen Dank aus für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, "kommt alle immer Heil und Gesund von den Einsätzen nach Hause".

Remo Schmecht bedankt sich für die Einladung und überbringt die besten Grüße der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Krakow am See. Durch Corona ist der Kontakt etwas eingeschränkt gewesen, eine gemeinsame Bootsausbildung konnte im Oktober 2023 wegen dem Katastrophenalarm nicht stattfinden, dieses soll 2024 nachgeholt werden. Lars Wichmann wurde von der Stadt Rostock mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Gold für die Jahrelange gute Zusammenarbeit geehrt.

Lars Wichmann geht in seinem letzten Bericht auf die bisher 12 Jahre Leiter LZ-G ein, es waren höhen und Tiefen und bei Meinungsverschiedenheiten hat man sich immer zum Wohle des Löschzug-Gefahrgut geeinigt. Der LZ-G hatte im letzten Jahr knapp 80 Mitglied, Ziel war es die Sollstärke von 96 Mitgliedern zu bekommen, dieses hat nicht ganz geklappt, aber es wird nicht aufgegeben. Ein Highlight war im letzten Jahr die Eröffnung des Feuerwehrzentrums mit dem Tag der offenen Tür. Der Löschzug-Gefahrgut musste im Jahr 2023 80-mal zum Alarm Ausrücken und kam so auf eine gesamte Einsatzdauer von 3626 Stunden. Weiterhin sind ein TLF 3000, ein Teleskoplader und ein Abrollbehälter Sonderlöschmittel in Beschaffung. Zum Schluss bedankt sich Lars Wichmann bei seinen Kameraden, die Ihn 12 Jahre lang das Vertrauen gegeben haben.

Bei den Wahlen wurde Jörg Damm als neuer Leiter des LZ-G gewählt, Olaf Bielfeld wurde zum stv. Leiter des LZ-G gewählt und Ties Petersen wurde zum Zugführer des 2. Zuges von der Versammlung gewählt.

Lucas Johannsen wurde zum Gruppenführer 1. Gruppe und Björn Reimers Gruppenführer 2. Gruppe gewählt.

In seinem Schlusswort dankt Lars Wichmann dem Verband für die stets gute Zusammenarbeit, der Kreisverwaltung für die Unterstützung und seinen Ausbildern auf Kreisebene. Viel wurde erlebt berichtet Wichmann und erzählte vom G8 Gipfel wo der LZ-G Rendsburg unterstützt hat, die damalige Taucher-Gruppe und die verschiedenen Fachgruppen innerhalb des LZG, es wurde viel bewegt und erlebt. "Kreativ den LZ-G gemeinsam zu gestalten ist gelungen, jetzt gebe ich die Aufgabe an Jörg weiter", so Wichmann und beendet die Jahreshauptversammlung.

Ehrungen

10 Jahre LZ-G

Chris Karstens

Thorsten Kahl

Alexander Jahnke

Olaf Bielfeldt

20 Jahre LZ-G

Sönke Eggers

Stefan Rathjen

Fluthelfermedaile des Landes Rheinland-Pfalz wurden durch die Kreiswehrführung an Sönke Eggers, Lars Wichmann, Jörg Damm, Ties Petersen, Lukas Rathjen und Jan-Philipp Hingst verliehen.

Text und Fotos : Daniel Passig

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde Carsten Rehder Mobil: 01 72 / 6 23 12 49 E-Mail: rehder@kfv-rdeck.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Inhalt melden