Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Zweijähriger steckt in Abwasserrohr fest

IMG_3207.JPG

Zeven (ots) -

Am frühen Donnerstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr mit dem Stichwort "Person eingeklemmt" ins Stadtgebiet alarmiert. Ein zweijähriger Junge ist beim Spielen mit einem Bein in ein Regenabwasserrohr gerutscht und konnte sich auch mit Hilfe seiner Eltern nicht mehr befreien.

Die anrückenden Einsatzkräfte gingen sehr behutsam mit einer Tigersäge vor und öffnet die Dachhaut. Dadurch war es möglich das Abflussrohr in Teilen zu lösen und den Rohrbogen, der den Fuß des Kleinen festhielt zu entfernen. Im nächsten Schritt konnte das Bein auch aus dem letzten Ende des Rohres befreit werden.

Der Junge wurde vorsorglich dem Rettungsdienst und anschließend seinen Eltern übergeben.

Die Einsatzdauer belief sich auf ca. 30 Minuten.

Während des Einsatzes tröstete nicht nur die Mutter den tapferen Feuerwehr-Fan, sondern auch sein Plüsch-Feuerwehr Hund war stehts an seiner Seite.

Rückfragen bitte an:

Christian Müller Stellv. Samtgemeindepressesprecher Zeven Samtgemeindefeuerwehr Zeven

Mail: christian@mueller-freyersen.de Tel.: 0151 / 70155888

Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
Inhalt melden