Rubrik auswählen
Kreis Verden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Auffahrunfall mit zwei Verletzten ++ Überfall auf Supermarkt - Polizei sucht Zeugen ++ Bei Verkehrsunfall leicht verletzt - ein Unfallbeteiligter unbekannt - Zeugen gesucht ++

Tobias Arhelger / Adobe Stock

Landkreise Verden und Osterholz (ots) -

LANDKREIS VERDEN

++ Auffahrunfall mit zwei Verletzten ++

Verden. Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Hamburger Straße (B 215) unweit der Halsestraße ein Verkehrsunfall. Eine 20 Jahre alte Fahrerin eines Lada war auf der B 215 in Richtung Dauelsen stadtauswärts unterwegs. Dass sie in Höhe der Supermärkte, welche zwischen Schülerweg und Halsestraße liegen, verkehrsbedingt warten musste, bemerkte eine 37 Jahre alte VW-Fahrerin zu spät. Die VW-Fahrerin war in der gleichen Fahrtrichtung unterwegs und fuhr auf das Heck des Lada auf. Bei dem Verkehrsunfall wurden sowohl die Lada- als auch die VW-Fahrerin leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf 5.000 EUR belaufen dürfte. Der VW war infolge des Verkehrsunfalls nicht mehr fahrbereit.

  LANDKREIS OSTERHOLZ

++ Überfall auf Supermarkt - Polizei sucht Zeugen ++

Lilienthal. Am Montag, gegen 20:00 Uhr, kam es zu einem Überfall auf einen Supermarkt, der in der Straße Heidloge, nahe der Moorhauser Landstraße, liegt. Ersten Informationen zufolge betrat ein bisher unbekannter Täter den Supermarkt. Im Bereich der Kassen bedrohte der Täter zunächst einen 18 Jahre alte Mitarbeiter und erbeutete Bargeld. Im Anschluss flüchtete der Täter aus dem Supermarkt in Richtung des angrenzenden Industriegebietes. Der Rettungsdienst brachte den 18-Jährigen Mitarbeiter zunächst in ein Krankenhaus, nach derzeitigem Stand wurde er jedoch körperlich nicht verletzt. Die Polizei löste sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen aus, konnte den Täter jedoch nicht mehr antreffen. Der bisher unbekannte Täter kann als männlich und ca. 1,80 m groß beschrieben werden. Er habe eine dunkle Cap getragen und darüber eine Kapuze gezogen. Im Gesicht trug er eine Mund-Nasen-Bedeckung. Noch am Abend nahmen Kräfte der spezialisierten Tatortgruppe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz erste Ermittlungen auf und führten Maßnahmen der Spurensuche und -sicherung durch. Die weiteren Ermittlungen, welche nun andauern, übernimmt der Kriminal- und Ermittlungsdienst des Polizeikommissariats Osterholz. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Diese werden gebeten, Hinweise und verdächtige Beobachtungen beim Polizeikommissariat Osterholz unter 04791/3070 mitzuteilen.

++ Bei Verkehrsunfall leicht verletzt - ein Unfallbeteiligter unbekannt - Zeugen gesucht ++

Osterholz-Scharmbeck. Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Osterholzer Straße (K 45) ein Verkehrsunfall, bei dem eine 26 Jahre alte Fußgängerin verletzt wurde. Der andere Unfallbeteiligte ist bisher unbekannt. Der bisher unbekannte Unfallbeteiligte war mit seinem Fahrzeug auf der K 45 in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Dass die 26-Jährige Fußgängerin nahe der Einmündung Am Kleinbahnhof die K 45 auf einem Fußgängerüberweg überquerte, bemerkte ersten Informationen zufolge der bisher unbekannte Unfallbeteiligte zu spät. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, wobei die Fußgängerin leicht verletzt wurde. Der bisher unbekannte Unfallbeteiligte setzte seine Fahrt fort. Der Rettungsdienst brachte die 26-Jährige in ein Krankenhaus. Ob am unfallbeteiligten Fahrzeug zu Sachschäden gekommen ist, ist bisher nicht bekannt. Ersten Informationen zufolge sei der bzw. die bisher unbekannte Unfallbeteiligte mit einem roten Fahrzeug, möglichweise mit einem Kastenwagen oder einem Wohnmobil, unterwegs gewesen. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. Weiterhin sucht die Polizei nach Zeugen und nach dem bzw. der bisher unbekannten Unfallbeteiligten. Diese werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Osterholz unter 04791/3070 zu melden und Hinweise dort mitzuteilen.

++ Auffahrunfall mit zwei Verletzten ++

Grasberg. Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Wörpedorfer Straße (L 133) ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 26 Jahre alte Opel-Fahrerin war auf der L 133 in Richtung Tarmstedt unterwegs. Dass die 26 Jahre alte Opel-Fahrerin auf dem Teilstück zwischen der Findorffstraße und dem Mühlendamm verkehrsbedingt bremsen musste, bemerkte ersten Informationen zufolge eine 75 Jahre alte Mercedes-Fahrerin zu spät. Die Mercedes-Fahrerin fuhr hinter der Opel-Fahrerin in dieselbe Fahrtrichtung. Es kam zum Auffahrunfall, wobei die 26-Jährige und auch die 75-Jährige leicht verletzt wurden. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von über 6.000 EUR. Beide Fahrzeuge blieben jedoch fahrbereit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Henryk Niebuhr Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz