Rubrik auswählen
 Kreis Verden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

L333 nach schwerem Verkehrsunfall wegen Bergungsarbeiten über Stunden gesperrt ++ Polizei bietet Überprüfung von Fahrrädern an ++

Unfall.jpg

Landkreise Verden und Osterholz (ots) - LANDKREIS VERDEN

L333 nach schwerem Verkehrsunfall wegen Bergungsarbeiten über Stunden gesperrt

Riede/Ortsteil Felde. Gegen 11:15 Uhr am Montagmorgen kam ein 34-jähriger Fahrer eines LKW während eines Überholvorgangs aus bislang unbekannter Ursache vom Okeler Damm ab und verunfallte schwer. Der 34-Jährige war von Felde in Fahrtrichtung Okel mit dem LKW mit einer Holzladung unterwegs und überholte ein vor ihm fahrendes landwirtschaftliches Gespann eines 23-Jährigen, als er hinter dem Rövekamp nach links von der Fahrbahn abkam und mit dem LKW in den Seitenraum rutschte. Sein 34-jähriger Beifahrer konnte sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer des landwirtschaftlichen Gespanns blieb glücklicherweise unverletzt. Der Fahrer des LKW musste mit schwerem Gerät von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Mehr als 50 Einsatzkräfte der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren Felde, Thedinghausen, Blender, der Feuerwehrtechnischen Zentrale Verden und der Feuerwehr Bremen waren vor Ort im Einsatz. Rettungskräfte brachten den schwerverletzten Mann anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Ein Rettungshubschrauber wurde vorsorglich zur Unfallstelle berufen, war jedoch für den Transport des Verletzten nicht mehr erforderlich. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden. Die L333 ist im Bereich der Unfallstelle seit dem Vormittag vollgesperrt. Wegen schwieriger Bergungsmaßnahmen muss die Vollsperrung voraussichtlich noch bis in die Abendstunden aufrechterhalten werden. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

+++ Polizei bietet Überprüfung von Fahrrädern an +++

Landkreis Verden. Normalerweise werden in den Grundschulen vor den Sommerferien die Fahrradprüfungen durchgeführt. Dabei werden auch die begehrten Fahrradplaketten verteilt, wenn das Fahrrad in einem ordnungsgemäßen Zustand ist.

Im letzten Jahr konnten diese Überprüfungen aufgrund der coronabedingten Einschränkungen nicht stattfinden. Die Polizei in Verden möchte aber allen interessierten Kindern trotzdem die Möglichkeit bieten, die Fahrradplaketten zu bekommen. "Ihr könnt gerne mittwochs zwischen 13 Uhr und 18 Uhr zu unserer Dienststelle - Im Burgfeld 6- kommen und eure Fahrräder zeigen!" lädt Anika Wrede, Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei, ein. "Wenn die Fahrräder verkehrssicher sind, bekommen die Kinder eine Fahrradplakette und eine kleine Überraschung von uns." Das Angebot gilt im Aktionszeitraum des Stadtradelns vom 05. - 19. Mai 2021.

Um das Fahrrad optimal vorzubereiten hier nochmal die wichtigsten Punkte für die Verkehrssicherheit: Licht und Reflektoren vorne und hinten, zwei voneinander unabhängige Bremsen, Klingel, Speichenreflektoren vorne und hinten, Reflektoren an den Pedalen.

Eine funktionierende Beleuchtung des Fahrrades trägt erheblich zur Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr bei - genauso wie natürlich eine intakte Bremse.

"Mit unserer Aktion hoffen wir, Eltern und Kindern einen kleinen Anreiz zu geben, gemeinsam die Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit zu untersuchen. Wir freuen uns anschließend auf möglichst viele Besucher/-innen mit verkehrssicher vorgeführten Fahrrädern!" erklärt Anika Wrede abschließend.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Derzeit liegen keine Meldungen vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Imke Burhop Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell