Rubrik auswählen
Kreis Verden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Versuchter Diebstahl auf Firmengelände - Polizei sucht nach Zeugen ++ Transporter entwendet - Tatverdächtiger gestellt ++ Unfall beim Überholen ++

methaphum / Adobe Stock

Landkreise Verden und Osterholz (ots) -

LANDKREIS VERDEN

++ Versuchter Diebstahl auf Firmengelände - Polizei sucht nach Zeugen ++

Oyten. Am Donnerstagmorgen kam es ersten Erkenntnissen zufolge zu einem versuchten Diebstahl auf einem Firmengelände in der Lübkemannstraße. Dass sich die drei bisher unbekannten Täter auf dem Firmengelände aufhielten, bemerkte am Morgen ein Mitarbeiter bei seiner Ankunft und schloss das Tor der Einfahrt. Im weiteren Verlauf zerschnitten die Täter den Maschendrahtzaun, der die das Firmengelände einfriedete und flohen mit einem silbernen Seat Alhambra mit auswärtigem Kennzeichen durch den nun offenen Zaun. Zwei Täter können beschrieben werden. Beide sind männlich, ca. 30 Jahre alt und haben dunkle Haare. Der erste Täter trug eine dunkle Jacke, eine kurze blaue Hose und dunkle Schuhe. Weiterhin hatte er einen ebenfalls dunklen Bart. Der andere Täter trug ein dunkles Tshirt, eine dunkle kurze Hose und weiße Schuhe. Die Polizei Achim sucht nun nach Zeugen, die gebeten werden, Hinweise und verdächtige Beobachtungen - auch an den Vortagen - unter 04202/9960 zu melden.

++ Transporter entwendet - Tatverdächtiger gestellt ++

Verden. Am Donnerstagmittag kam es in der Zollstraße zum Diebstahl eines Transporters. Die Polizei stellte einen 41 Jahre alten Tatverdächtigen, gegen den sich die Ermittlungen nun richten. Der Ford-Transporter mitsamt Anhänger war unverschlossen in der Zollstraße nahe der Katharinenstraße am Fahrbahnrand abgestellt. Ersten Informationen zufolge hielt sich der 59-jährige Fahrer unweit des Transporters, als sich der Diebstahl ereignete. Er alarmierte die Polizei, welche sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen auslöste. Im weiteren Verlauf wurde bekannt, dass dieser Transporter bei seiner Flucht in Richtung der Anschlussstelle Verden-Ost der A 27 auf der Lindhooper Straße vor der Kreuzung zum Berliner Ring den Opel eines 39-Jährigen touchiert haben soll. Verletzt wurde dabei niemand. Beamte der Autobahnpolizei Langwedel stellten den Transporter fest und kontrollierten diesen auf der A 27 in Richtung Walsrode - abgesichert im dortigen Baustellenbereich. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann alkoholisiert war. Eine Atemalkoholkontrolle ergab 0,9 Promille. Infolgedessen musste er sich einer Blutprobe unterziehen. Beamte des Zentralen Kriminaldienstes Verden, welche die Ermittlungen übernommen haben, führten eine erkennungsdienstliche Behandlung - also Maßnahmen zur Identitätsfeststellung - bei dem Tatverdächtigen durch. Der Mann muss sich nun wegen Diebstahls, Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Die Ermittlungen dauern an.

++ Diebstahl aus Imbisswagen ++

Achim. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es einem Diebstahl aus einem Imbisswagen, auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Bereich Verdener Straße/Uesener Feldstraße abgestellt war. Wie sich die Täter Zutritt in den Imbisswagen verschafft haben, ist bisher ungeklärt. Die Täter stahlen Bargeld und flüchteten. Die Polizei Achim sucht nun nach Zeugen, die gebeten werden, Hinweise unter 04202/9960 mitzuteilen.

++ Brand einer Rundballenpresse ++

Ottersberg. Am Donnerstagnachmittag geriet eine Rundballenpresse in Brand. Diese befand sich auf einer Weide, welche an der Straße Drift liegt. Die freiwillige Feuerwehr Ottersberg war mit drei Fahrzeugen vor Ort und löschte den Brand. Verletzt wurde dabei niemand. An der Rundballenpresse entstand Totalschaden, wobei der Sachschaden zumindest mehrere tausend Euro beträgt. Die Brandursache ist bisher ungeklärt und Gegenstand der Ermittlungen, welche andauern.

++ Verkehrsunfall auf der A 1 - Zeugen gesucht ++

Oyten. Am 08.08.2022, gegen 15:00 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A 1 in Richtung Münster in der Abfahrt der Anschlussstelle Oyten. Ersten Informationen zufolge stieß ein 44 Jahre alter Fahrer in diesem Bereich mit seinem Mercedes Viano gegen die Schutzplanke, wodurch der dieser infolgedessen nicht mehr fahrbereit war. Im weiteren Verlauf stellten die Beamten den Mercedes auf einem Parkplatz nahe der Anschlussstelle Oyten fest. Der Fahrzeugführer war nicht vor Ort - ihn stellten die Beamten an seiner Wohnanschrift fest. Dass der Mann alkoholisiert war, zeigte die Atemalkoholkontrolle mit 3,6 Promille an. Er musste sich infolgedessen einer Blutentnahme unterziehen. Weiterhin war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Im Zuge des Verkehrsunfalls muss sich der Mann nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Verkehrsunfalls, welche sich unter 04232/945990 zu melden. Sofern andere Verkehrsteilnehmer in diesem Zuge gefährdet worden sind, bittet die Polizei diese, sich ebenfalls bei der Autobahnpolizei Langwedel zu melden.

++ Auffahrunfall auf der A 1 ++

Oyten. Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A 1 in Richtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 57 Jahre alte Fiat-Fahrerin war gemeinsam mit ihrer 27-jährigen Mitfahrerin auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Hinter ihnen fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Audi. Ersten Informationen stockte zwischen den Anschlussstellen Oyten und Posthausen der Verkehr, weshalb die Fiat-Fahrerin bremsen musste. Das bemerkte der 48-Jährige zu spät, stieß zunächst gegen die Mittelleitplanke und fuhr im weiteren Verlauf auf das Heck des Fiat auf. Nach dem Zusammenstoß prallte der Fiat ebenfalls in die Mittelleitplanke. Bei dem Verkehrsunfall wurden die beiden Insassen des Fiat leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Der Fiat musste abgeschleppt werden.

++ Von Fahrbahn abgekommen ++

Verden. Am Donnerstagnachmittag kam auf der Nienburger Straße (B 215) ein 26-jähriger Opel von der Fahrbahn ab. Der Opel-Fahrer war gemeinsam mit seiner 34-jährigen Mitfahrerin auf der B 215 in Richtung Dörverden unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der 26-Jährige hinter der sogenannten Aller-Nordbrücke nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach der Opel einen Bauzaun und stieß anschließend gegen einen Sandhügel. Die 24-Jährige wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Am Opel entstand ein Sachschaden von 6.000 EUR. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

LANDKREIS OSTERHOLZ

++ Brand von Rasenmäher und Gartenschuppen ++

Worpswede. Am Donnerstagvormittag brannten in der Straße Im Schluh ein Rasenmäher und ein Gartenschuppen. Ersten Informationen zufolge wurde der Rasenmäher zunächst mit Benzin befüllt, wobei dieser im weiteren Verlauf in Brand geriet. Das Feuer griff auf einen Gartenschuppen über. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort und löschte den Brand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt zumindest mehrere tausend Euro.

++ Unfall zwischen Mercedes und Straßenbahn ++

Lilienthal. Am Donnerstagmittag ereignete sich auf der Falkenberger Landstraße (L 133) ein Verkehrsunfall zwischen einem Mercedes und einer Straßenbahn. Die 57 Jahre alte Mercedes-Fahrerin war auf er Danziger Straße unterwegs. Im weiteren Verlauf bog sie nach links auf die L 133. Im Einmündungsbereich stieß sie mit der Straßenbahn zusammen, welche aus Richtung Bremen kam. Ersten Informationen zufolge zeigte die Ampel für die Mercedes-Fahrerin Rot. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 EUR. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit.

++ Unfall beim Überholen ++

Lilienthal. Am Donnerstagmittag ereignete sich auf der Straße Kleinmoor (K 8) ein Verkehrsfall beim Überholen. Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von 48.000 EUR waren die Folge. Die 65 Jahre alte Fahrerin eines Audi war auf der Straße Kleinmoor in Richtung Frankenburg unterwegs. Ersten Informationen zufolge überholte die Audi-Fahrerin ein landwirtschaftliches Fahrzeug, welches ebenfalls in Richtung Frankenburg unterwegs war, und bemerkte den Gegenverkehr zu spät. Obwohl der entgegenkommende Mercedes-Fahrer noch nach rechts auf den Grünstreichen auswich, kam es zum Zusammenstoß. Sowohl die Audi-Fahrerin als auf die beiden Insassen des Mercedes - der 51-jährige Fahrer und seine 57 Jahre alte Mitfahrerin - wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, sodass diese nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich auf über 40.000 EUR.

++ Auffahrunfall mit einem Leichtverletzten und hohem Sachschaden ++

Grasberg. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Wörpedorfer Straße (L 133) ein Verkehrsunfall. Eine Person wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 20.000 EUR. Ein 48-jähriger Opel-Fahrer, ein 22-jähriger Ford-Fahrer und ein 36 Jahre alter Fahrer eines VW waren auf der L 133 in Richtung Tarmstedt unterwegs. Dass der Opel und der Ford verkehrsbedingt bremsten, bemerkte der 36-jährige VW-Fahrer zu spät und fuhr auf das Heck des Ford auf. Der Ford wird dadurch wiederum auf dem Opel geschoben. Der VW-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der VW war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf über 20.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Henryk Niebuhr Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz