Rubrik auswählen
 Kreis Verden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Schockanruf in Schwanewede - Täter erbeuten Schmuck ++ Nach Angriff auf 52-Jährigen - Polizei sucht Zeugen ++

Landkreis Osterholz (ots) - Schockanruf in Schwanewede - Täter erbeuten Schmuck

Schwanewede. Unbekannte Täter betrogen eine 91-Jährige aus dem Ortsteil Siedscheljer Heide am Donnerstagnachmittag und verursachten einen Schaden von mehreren tausend Euro. Sie täuschten der 91-Jährigen als Polizeibeamte und Staatsanwälte einen Unfall vor, bei dem ihre Tochter eine schwangere Frau getötet habe. Über mehrere Stunden brachten sie sie in Telefonaten dazu, wertvollen Schmuck an einen unbekannten Täter zu übergeben, um eine angeblich drohende Haft ihrer Tochter abzuwenden. Der Mann soll die Beute gegen 15:30 Uhr zu Fuß abgeholt haben und wurde als schlank und etwa 170 cm groß beschrieben. Er soll mittleren Alters sein und blonde, kurze Haare sowie ein Baseball-Cap getragen haben. Mögliche Zeugen, die eine Person dieser Beschreibung oder verdächtige Umstände in der Umgebung beobachtet haben, werden unter 04791/3070 um Hinweise an die Polizei in Osterholz gebeten.

Nach Angriff auf 52-Jährigen - Polizei sucht Zeugen

Lilienthal. Bereits am vergangenen, späten Freitagabend (04.06.2021) griffen unbekannte Täter einen 52-Jährigen Spaziergänger und seinen Hund im Jan-Reiners-Weg in Höhe der Straße "Zum Schofmoor" an. Zwei unbekannte Täter sollen den 52-Jährigen und seinen Hund aus unbekannten Gründen im Vorbeifahren mit Fahrrad und eScooter getreten und mit einem Gegenstand geschlagen haben. Das 52-jährige Opfer zog sich leichte Verletzungen zu. Die Täter kamen aus Richtung Falkenberg und entkamen unerkannt in Richtung Timkenweg und Falkenberger Landstraße. Die Polizei hat wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung die Ermittlungen aufgenommen. Mehrere Jugendliche sollen sich zu dem Zeitpunkt an der Ecke "Zum Schofmoor" aufgehalten haben und kommen als Zeugen in Betracht. Die Polizei bittet diese Jugendlichen und mögliche andere Zeugen, sich unter 04791/3070 mit den Beamten/-innen in Osterholz-Scharmbeck in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Imke Burhop Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell