Rubrik auswählen
Kreis Verden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Einbruch in Wohnhaus ++ Brand einer Jagdhütte ++ In Wohnhaus eingebrochen ++

engel.ac / Adobe Stock

Landkreise Verden und Osterholz (ots) -

LANDKREIS VERDEN

++ Einbruch in Wohnhaus ++

Verden. Zwischen Donnerstagmorgen des 01.12.2022 und gestern am Nachmittag, brachen bisher unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Sachsenstraße ein. Ersten Informationen zufolge öffneten die Täter gewaltsam ein Kellerfenster und begaben sich durch dieses in das Wohnhaus, welches sie durchsuchten. Dabei erbeuteten die Täter Bargeld und Schmuck, bevor sie unerkannt flüchteten. Die urlaubsabwesenden Bewohner stellten den Einbruch fest, als sie wieder nach Hause kamen. Zeugen werden nun gebeten, Hinweise oder verdächtige Beobachtungen bei der Polizei Verden unter 04231/8060 zu melden.

++ Brand einer Jagdhütte ++

Ottersberg. Am Mittwoch, gegen 05:00 Uhr, geriet in dem Lindenweg eine Jagdhütte in Brand. Die Feuerwehren aus Ottersberg und Otterstedt waren vor Ort und löschten das Feuer. Bemerkt wurde das Feuer durch einen Anwohner. Dieser setzte den Notruf ab. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Sachschaden kann bisher nicht beziffert werden. Die Ermittlungen, die auch die bisher ungeklärte Brandursache umfassen, dauern an. Zeugen werden gebeten, Hinweise bei der Polizei Achim unter 04202/9960 mitzuteilen.

++ Fußgänger bei Verkehrsunfall leicht verletzt ++

Oyten. Am Mittwoch, gegen 18:00 Uhr, kam es auf der Kreuzung Oyterdamm (L 168)/Achimer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 39 Jahre alter Fußgänger leicht verletzt wurde. Die 59-jährige Suzuki-Fahrerin war auf der Achimer Straße unterwegs und bog nach rechts in den Oyterdamm ein. Ersten Informationen zufolge bemerkte sie dabei den Fußgänger zu spät, der die Achimer Straße querte. Für beide Verkehrsteilnehmenden zeigte die Ampel Grün. Der Fußgänger wurde leicht verletzt. Der Einsatz des Rettungsdienstes war nicht erforderlich. Sachschäden sind nach derzeitige Stand nicht entstanden.

LANDKREIS OSTERHOLZ

++ Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen ++

Schwanewede. Am Mittwoch, gegen 07:30 Uhr, ereignete sich auf der Straße Langenberg (L 149) ein Verkehrsunfall, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 48-Jähriger wurde leicht veretzt. Der 42 Jahre alte Fahrer eines VW Polo, die 48-jährige Fahrerin eines Hyundai und der 21-jährige Fahrer eines VW Golf waren auf der L 149 in Richtung Leuchtenburg unterwegs und fuhren hintereinander. Dass VW Polo und Hyundai an der Einmündung zur Betonstraße halten mussten, bemerkte der VW Golf-Fahrer ersten Informationen zufolge zu spät und fuhr auf den Hyundai auf, der wiederum auf den VW Polo geschoben wurde. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Hyundai-Fahrerin leicht verletzt. In ein Krankenhaus musste er nach dem Verkehrsunfall jedoch nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Alle Fahrzeuge blieben fahrbereit.

++ Fußgängerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt ++

Schwanewede. Am Mittwoch, gegen 18:00 Uhr, ereignete sich auf der Kreuzung der Blumenthaler Straße (L 134)/Hospitalstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 14 Jahre alte Fußgängerin leicht verletzt wurde. Ein 87 Jahre alter Fahrer eines Honda war auf der L 134 unterwegs und bog nach rechts in die Hospitalstraße ab. Ersten Informationen bemerkte er dabei die 14-Jährige, die gerade die Hospitalstraße überquerte, zu spät. Für beide Verkehrsteilnehmende zeigte die Ampel grünes Licht. Die Fußgängerin wurde leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Stand sind keine Sachschäden entstanden.

++ Drei Personen bei Verkehrsunfall leicht verletzt ++

Schwanewede. Am Mittwoch, gegen 17:30 Uhr, ereignete sich auf der Betonstraße (L 149) ein Verkehrsunfall, wobei drei Personen leicht verletzt wurden. Die 42 Jahre alte Volvo-Fahrerin war auf der L 149 in Richtung Osterholz-Scharmbeck unterwegs. Eine 47-jährige Renault-Fahrerin fuhr von der A 27 in Richtung Bremen bei der Anschlussstelle Schwanewede ab. Mit im Renault saß eine 17-Jährige. An der Einmündung der Abfahrt der Anschlussstelle zur Betonstraße bog die Renault-Fahrerin in die L 149 ein und bemerkte dabei ersten Informationen zufolge die von links kommende Volvo-Fahrerin zu spät. Bei dem Verkehrsunfall wurden alle drei Personen leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf 10.000 EUR. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

++ In Wohnhaus eingebrochen ++

Lilienthal. Am Mittwoch zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr, kam es in der Straße Uppen Seebargen zum Einbruch in ein Wohnhaus. Ersten Informationen zufolge öffneten die bisher unbekannten Täter gewaltsam ein Fenster zum Einfamilienhaus und stiegen durch dieses ein. Im Anschluss durchsuchten sie das Wohnhaus. Dabei erbeuteten die Täter ein Wertgelass samt Inhalt. Mit der Beute flüchteten die Täter unerkannt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Diese werden gebeten, Hinweise oder verdächtige Beobachtungen bei dem Polizeikommissariat Osterholz unter 04791/3070 mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Henryk Niebuhr Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz