Rubrik auswählen
 Kreis Wesermarsch
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunsicherer Sattelzug ohne Pflichtversicherung auf der A1 im Bereich der Stadt Wildeshausen +++ Fahrer illegal beschäftigt

Delmenhorst (ots) - Nachdem sich bei einer Verkehrskontrolle am Dienstag, 4. Mai 2021, gegen 12:00 Uhr, auf einem Parkplatz an der Autobahn 1, zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-West und Wildeshausen-Nord, durch Mitarbeiter des Bundesamtes für Güterverkehr Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Straftat nach dem Aufenthaltsgesetz ergaben, wurden Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn zur Unterstützung hinzugerufen.

Bei der Überprüfung des Fahrers eines bulgarischen Sattelzuges mussten sie feststellen, dass der 55-jährige Mann aus der Türkei über keinerlei Berechtigung verfügte, sich im Schengen-Raum aufzuhalten. Somit war es ihm auch nicht erlaubt, einer Beschäftigung im Schengen-Gebiet nachzugehen.

Bei der Überprüfung des mit knapp 24 Tonnen Metallschrott beladenen Sattelzugs kamen bei den Beamten Zweifel in Bezug auf die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs auf. Der Sattelzug wurde zu einer nahegelegenen Prüfstation zur Durchführung einer gründlicheren Kontrolle begleitet. Hier wurden an der Sattelzugmaschine und am Sattelanhänger erhebliche Mängel am Bremskreislauf bescheinigt.

Die Sattelzugmaschine, sowie der Sattelanhänger wurden aufgrund ihrer verkehrsgefährdenden Mängel als verkehrsunsicher eingestuft. Eine Gefahrenbremsung hätte mit dem Fahrzeug aufgrund des technischen Zustandes mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durchgeführt werden können.

Neben den technischen Mängeln führte auch eine fehlende Haftpflichtversicherung für die Sattelzugmaschine zur Untersagung der Weiterfahrt.

Gegen den Fahrer wurden Strafverfahren wegen des unerlaubten Aufenthaltes, sowie Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Nach Angaben der zuständigen Ausländerbehörde wurden aufenthaltsbeendende Maßnahmen getroffen.

Des Weiteren wurde gegen die Halterfirma ein Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund des mangelhaften technischen Zustandes eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell