Rubrik auswählen
 Lahn-Dill-Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

+ Homophobe Parole gesprüht + Bus brennt aus + Kreuz auf Straße geworfen + Wichtige Zeugen nach Unfall gesucht + Haus durchwühlt + Autos beschädigt + A-Klasse erfasst Radfahrer + Honda geklaut +

Dillenburg (ots) -

--

Dillenburg-Nanzenbach: Bus brennt - Landstraße gesperrt -

Von Gestern Abend an (25.07.2021) bis heute Morgen musste die Landstraße zwischen Nanzenbach und Hirzenhain für den Verkehr voll gesperrt werden. Grund dafür war der Brand eines Busses. Bei einem Blick in den Rückspiegel entdeckte der Fahrer gegen 18.25 Uhr Flammen am Heck seines Fahrzeuges. Der 28-Jährige aus dem Rhein-Sieg-Kreis stoppte sofort und verließ den Bus, eigene Löschversuche mit einem Feuerlöscher scheiterten. Fahrgäste befanden sich nicht im Bus. Die Feuerwehr rückte an und löschte die Flammen. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Derzeit geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Die Hitze beschädigte die Teerdecke, zudem verunreinigten ausgelaufene Betriebsstoffe die Fahrbahn. Die Bergung des Fahrzeugs und die Reinigung der Fahrbahndecke übernahm eine Spezialfirma, die Arbeiten zogen sich bis etwa 00.00 Uhr hin. Die Landstraße musste für den Verkehr voll gesperrt werden. Nach einer ersten Schätzung beläuft sich der Brandschaden am Bus auf ca. 40.000 Euro. Die Reparaturkosten an der Fahrbahndecke können derzeit noch nicht beziffert werden.

Dillenburg: Kreuz auf Straße geworfen -

Wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt die Polizei derzeit gegen einen 30-jährige Mann aus Somalia. Am Sonntagmorgen (25.07.2021) beobachtete ein Zeuge, wie der Mann an der Kirche in der Mühlgasse ein Holzkreuz auf die Straße warf. Eine Streife der Dillenburger Polizei nahm den 30-Jährigen wenig später fest. Derzeit gehen die Ordnungshüter davon aus, dass er das Kreuz vom Kirchengelände aus der Bodenverankerung eines Blumenbeetes herausriss. Zudem stellten die Polizisten an der Eingangstür der Kirche ein Küchenmesser sicher. Ob das Messer vom Festgenommenen stammte, ist derzeit nicht bekannt. Der Somalier wurde nach der Personalienfeststellung vor Ort entlassen.

Herborn: Kennzeichen gestohlen -

In der Straße "Grüner Weg" schlugen in der vergangenen Nacht Kennzeichendiebe zu. Die Täter erbeuteten die beiden Nummernschilder "DIL-VX 176" von einem grauen VW Polo. Sie schraubten die Kennzeichen im Zeitraum von Sonntagabend (25.07.2021), gegen 20.00 Uhr bis heute Morgen (26.07.2021), gegen 11.30 Uhr ab. Hinweise zu den Unbekannten oder zum Verbleib der Nummernschilder nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar: Golf beschädigt -

Tiefe Kratzer in den Türen der Beifahrerseite ließen Unbekannte an einem blauen Golf zurück. Der VW parkte zwischen Freitagabend (23.07.2021), gegen 22.00 Uhr und Samstagmorgen (24.07.2021), gegen 11.00 Uhr in der Straße "Sturzkopf", in Höhe der Hausnummer 15. Die Kosten für eine neue Lackierung stehen derzeit noch nicht fest. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Autofahrer bremst Radlerin aus und gibt Fersengeld / Polizei sucht zwei Männer als wichtige Unfallzeugen -

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwoch vergangener Woche (21.07.2021) bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Gegen 06.00 Uhr war die 28-jährige Gießenerin mit ihrem Trekkingbike auf dem Radweg von der Bachweide kommend in Richtung Wetzbachstraße unterwegs und wollte von dort aus weiter in die Parkanlage "Starke Weide" abbiegen. Währenddessen näherte sich vom Karl-Kellner-Ring ein Pkw auf der Wetzbachstraße. In einer Linkskurve beabsichtigte der Fahrer offensichtlich geradeaus auf einen Parkplatz zu fahren und schnitt dabei den Fahrweg der Bikerin. Um eine Zusammenstoß zu vermeiden leitete sie eine Gefahrenbremsung ein, kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Ein Passant kam ihr zu Hilfe, kurz darauf kam ein weiterer Mann vom Parkplatz und erkundigte sich ebenfalls nach ihrem Befinden. Der zweite Helfer sei auffallend groß und schlank gewesen. Beiden Zeugen ließ sie wissen, dass es ihr gut gehe, worauf sich beide von der Unfallstelle entfernten. Zunächst fuhr die Gießenerin weiter zu ihrer Arbeitsstelle, suchte jedoch anschließend das Wetzlarer Krankenhaus auf, wo der Bruch des rechten Ellbogens, Prellungen an der rechten Hand und der rechten Schulter behandelt werden mussten. Bei dem Unfallwagen soll es sich um einen schwarzen, länglichen Pkw mit Dachrehling gehandelt haben. Weitere Angaben zum Fahrzeug oder dessen Fahrer kann sie nicht machen. Die Polizei sucht unter anderem nach den beiden Männern, die sich direkt nach dem Sturz um die Gießenerin kümmerten. Sie werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 bei den Ermittlern zu melden.

Rechtenbach: Regenbogenfahnen zerschnitten - homophobe Parole gesprüht -

Nach Sachbeschädigungen und Graffiti am zurückliegenden Wochenende am Rewe-Markt in der Straße "Im Dollenstück" bitten die Ermittler der Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Unbekannte zerschnitten zwei vor dem Markt gehisste Regenbogenfarben und sprühten mit weißer Farbe eine homophobe Parole auf eine Sichtschutzplane. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter im Zeitraum von Freitagabend (23.07.2021), gegen 22.00 Uhr und Samstagmorgen (24.07.2021), gegen 07.00 Uhr am Markt beobachtet? Wem sind in diesem Zusammenhang dort Personen aufgefallen? Haben sich die Täter in den sozialen Medien oder über Messenger-Dienste mit ihrer Tat gebrüstet? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms: Fehlender Seitenabstand - Radfahrer stürzt -

Großes Glück hatte ein Fahrradfahrer, der am Freitagmorgen (23.07.2021) auf der Landstraße zwischen Oberndorf und Albshausen von einer A-Klasse erfasst wurde. Momentan geht die Polizei davon aus, dass der 73-jährige Fahrer im Benz kurz vor dem Überholen des Bikers mit der Stoßstange dessen Hinterrad touchierte. Weiterhin streifte der Senior beim Vorbeifahren den 52-jährigen Radfahrer mit dem Außenspiegel seines Mercedes. Der Wetzlarer stürzte zu Boden und trug Prellungen und Schürfwunden davon. Eine Rettungswagenbesatzung fuhr zufällig hinter den Unfallbeteiligten her und beobachtete den Zusammenstoß. Sie übernahm die Erstversorgung des Verletzten. Der aus Braunfels stammende Unfallfahrer blieb unverletzt. Weitere Untersuchungen im Krankenhaus lehnte der Gestürzte ab und wollte später selber einen Arzt aufsuchen.

Schöffengrund-Schwalbach: Lack zerkratzt -

Auf rund 2.000 Euro schätzt die Polizei den Lackschaden den ein Unbekannter an einem Suzuki Swift zurückließ. Der braune Pkw parkte in der Nacht von Freitag (23.07.2021) auf Samstag (24.07.2021) in der Bonbadener Straße, in Höhe der Hausnummer 27a. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Braunfels-Bonbaden: Haus durchwühlt -

Im Philippsteiner Weg stiegen Einbrecher in ein Einfamilienhaus ein. Welche Wertgegenstände den Dieben in die Hände fielen, kann derzeit noch nicht genau gesagt werden. Im Zeitraum von Donnerstag (22.07.2021), gegen 10.30 Uhr und Sonntag (25.07.2021), gegen 11.45 Uhr stiegen die Täter über ein zuvor gewaltsam geöffnetes Fenster ein. Anschließend suchten sie in den Räumen nach Beute. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf rund 500 Euro. Zeugen, die die Täter im genannten Zeitraum beobachteten oder denen in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge im Philippsteiner Weg auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Braunfels: Honda "Shadow" geklaut -

Mit einer rund 7.000 Euro teuren Honda "Shadow" machten sich Diebe in der Berliner Straße auf und davon. Das schwarze Motorrad mit dem Kennzeichen "LDK-XP 69" stand in eine Schutzplane gehüllt auf einem Parkplatz vor der Hausnummer 4. Die Täter ließen ein geknacktes Kabelschloss sowie die Abdeckplane zurück. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe in der Nacht von Samstag (24.07.2021) auf Sonntag (25.07.2021), in der Zeit von 20.00 Uhr bis 10.00 Uhr, dort beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib der Maschine machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Lahn-Dill-Kreis