Rubrik auswählen
 Lahn-Dill-Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Wetzlarerin fehlt Erinnerung an Unfall / Polizei sucht wichtigen Zeugen

Dillenburg (ots) -

--

Dillenburg (ots) - Wetzlar-Steindorf: Ein ungewöhnlicher Fall beschäftigt derzeit die Wetzlarer Polizei. Eine 78-jährige Wetzlarerin kann sich nicht mehr an einen Verkehrsunfall erinnern, offensichtlich war ihr aber ein Mann anschließend zu Hilfe gekommen. Diesen Mann bittet die Polizei sich zu melden - er ist ein wichtiger Zeuge.

Am 06.05.2021 (Mittwoch vergangener Woche), gegen 16.00 Uhr informierten Anwohner der Straße "Roßacker", im Stadtteil Steindorf, die Rettungsleitstelle. Sie hatten die 78-Jährige verletzt und unter Schock stehend auf dem Bürgersteig angetroffen. Kurz davor sei ihr unfallbeschädigter grauer Nissan Micra von einem älteren Herrn in der Straße abgestellt worden, der Mann sei anschließend davongegangen. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm ihre Erstversorgung und brachte sie ins Krankenhaus. Dort wurde sie mit mehreren Knochenbrüchen stationär aufgenommen. Ihr Wagen weist an der Beifahrerseite einen erheblichen Unfallschaden auf, der nach Einschätzung der Polizei von einem Zusammenstoß mit einer Leitplanke oder einem anderen Hindernis am Fahrbahnrand stammt. Die Seniorin kann sich lediglich daran erinnern, dass sie in Dutenhofen einkaufen war und von dort nach Hause wollte. Den Schaden an ihrem Nissan Micra konnte die Polizei bisher noch keinem Unfallort zuordnen.

Die Ermittler suchen nun nach dem älteren Herrn, der den Micra in der Straße "Roßacker" abgestellte. Sie gehen davon aus, dass er der Wetzlarerin nach dem Unfall Hilfe leistete. Der Unbekannte war etwa 70 Jahre alt, ca. 175 cm groß und hatte einen deutlichen Drei-Tage-Bart. Nach Einschätzung der Zeugen stammt er aus Deutschland.

Die Polizei bittet den Mann sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden. Zudem sucht sie weitere Zeugen und fragt:

- Wer kann Angaben zu einem Unfall mit einem grauen Nissan Micra am 06.05.2021 zwischen Dutenhofen und Steindorf machen? - Wer kann Angaben zur Identität des gesuchten Helfers machen?

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell