Rubrik auswählen
Leipzig
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI L: Lebensgefährliches Spiel auf den Bahngleisen

lassedesignen / Adobe Stock

Leipzig; Bordorf (ots) -

Wieder einmal mussten die Beamten der Bundespolizei Leipzig am Samstagnachmittag wegen spielenden Kinder auf den Bahngleisen aus-rücken. Zwischen Engelsdorf und Borsdorf hatten drei Kinder mehrfach Steine auf die Gleise gelegt und sich dabei immer wieder in Lebensgefahr begeben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Bahnstrecke wurde kurzzeitig für den Zugverkehr gesperrt. Die Bundespolizisten haben die Kinder an den Gleisen festgestellt und wohlbehalten an die Eltern übergeben.

Die Bundespolizei Leipzig weist in diesem Zusammenhang nochmals ausdrücklich auf die Gefahren an Bahnanlagen hin. Kinder unterschätzen diese Gefahren. Aber auch vielen Erwachsenen sind diese nicht bewusst. Züge nähern sich heutzutage fast lautlos und können nicht aus-weichen. Auch der Bremsweg ist bei gleicher Geschwindigkeit deutlich länger, als bei einem Auto. Beim Überfahren der Steine besteht eine große Verletzungsgefahr durch umherfliegende Splitter.

Deshalb appelliert die Bundespolizei noch einmal: Bahnanlagen sind keine Spielplätze!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig Pressesprecher Jens Damrau Telefon: 0341-99799 106 o. Mobil: 0172/305 12 80 E-Mail: presse.leipzig@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Leipzig und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Leipzig