Rubrik auswählen
Lingen/Ems
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Werlte/Cloppenburg - Durchsuchung nach Raubüberfall

Jacob Lund / Adobe Stock

Werlte/Cloppenburg (ots) -

Am heutigen Mittwoch durchsuchte die Polizei im Zusammenhang mit einem Raubüberfall mehrere Objekte in der Kreisstadt Cloppenburg. Der Raub ereignete sich am 28. Oktober im Bereich Werlte an der Straße Sternbusch. Dabei kamen am Vormittag zwei unbekannte Personen auf den Bewohner eines dortigen Hauses zu. Unter dem Vorwand, Schrott ankaufen zu wollen, verwickelten sie das spätere 68-jährige Opfer in ein Gespräch. Dabei bot der 68-Jährige einen Mercedes an, den er verkaufen wollte. Zunächst lehnten die Männer dies ab und fuhren in einem weißen Kastenwagen mit Cloppenburger-Kennzeichen davon. Gegen Nachmittag kamen die Männer zurück und gaben an, den Pkw nun doch kaufen zu wollen. Während der Verhandlungen beim Verkauf, zog einer der Männer eine Schusswaffe und verlangte von dem 68-Jährigen die Herausgabe von Bargeld. Dieser Aufforderung kam das Opfer nach. Neben Bargeld in Höhe von 150 Euro erbeuteten die Täter den Pkw-Schlüssel sowie ein Telefon. Anschließend flüchteten sie in dem weißen Kastenwagen in unbekannte Richtung. Umfangreiche Ermittlungen des Polizeikommissariats Papenburg erhärteten einen Tatverdacht gegen zwei Männer im Alter von 24 und 25 Jahren aus Cloppenburg. Im Rahmen der heute stattgefundenen Durchsuchungen konnten die Einsatzkräfte umfangreiches Beweismaterial sicherstellen. Zudem wurden die beiden Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Sie wurden auf Anweisung der Staatsanwaltschaft mangels Haftgründen aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Bei dem Einsatz an zwei Wohnobjekten in der Cloppenburger Innenstadt waren Kräfte der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta sowie Kräfte des SEK Niedersachsen, der Bereitschaftspolizei und Diensthundeführer im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim


Weitere beliebte Themen in Lingen/Ems