Rubrik auswählen
 Ludwigsburg/Württemberg
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Ludwigsburg/Württemberg

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Ludwigsburg los ist.

Seite 1 von 10
  • K 1082/Gemarkung Leonberg: Verkehrsunfall bei Einsatzfahrt

    Ludwigsburg (ots) - Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person kam es am Freitagabend gegen 21:00 Uhr auf der Kreisstraße 1082 zwischen Leonberg und Rutesheim. Im Rahmen einer Einsatzfahrt überholte ein Streifenwagen des Polizeireviers Leonberg einen in Richtung Rutesheim fahrenden Pkw und scherte hierzu auf die Gegenfahrbahn aus. Ein zu diesem Zeitpunkt entgegenkommender 18-Jähriger bremste sein Fahrzeug hierauf ab, um den Streifenwagen passieren zu lassen. Eine dahinter fahrende 19-jährige in ihrem VW verringerte ebenfalls die Geschwindigkeit. Ein wiederum hinter dem VW fahrender 18-Jähriger Lenker eines Motorrads der Marke Honda konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den VW auf. Hierbei zog sich dieser schwere Verletzungen zu und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 1.050 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Tamm: Brand an Wohngebäude

    Ludwigsburg (ots) - Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr wurden die Feuerwehr, der Rettungsdienst sowie die Polizei in den Tammer Ortskern gerufen, nachdem dort Mülltonnen, welche an einem Reihenhaus abgestellt waren, in Brand gerieten. Neben den Mülltonnen, welche vollständig abbrannten, wurden ein dortiger Gartenzaun und ein Holzverschlag teilweise zerstört. Durch die Hitzeentwicklung zerbarsten zudem zwei Fenster am Wohngebäude sowie das Glasfenster eines Vordachs. Ursächlich für den Brand waren mutmaßlich entsorgte Aschereste des Vortags in einer der Mülltonnen. Die während des Brandausbruchs in den Häusern anwesenden Bewohner konnten jeweils selbständig die Gebäude verlassen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • B296, Gemarkung Herrenberg-Oberjesingen: Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

    Ludwigsburg (ots) - Eine schwerverletzte Person, ein beschädigtes Fahrzeug und ein Gesamtschaden von etwa 100.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Freitagabend gegen 19:42 Uhr auf der Bundesstraße 296 zwischen Deckenpfronn und Oberjesingen ereignet hatte. Ein 56-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes AMG C 63 von Deckenpfronn nach Oberjesingen, kam in der dortigen Senke, in der leichten Linkskurve, nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Mercedesfahrer wurde durch die Kollision schwer verletzt und musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Der 56-Jährige wurde durch den Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Bundesstraße 296 war aufgrund der Bergungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen bis circa 22:00 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Zu nennenswerten Verkehrsstörungen kam es nicht. Neben den Feuerwehren aus Deckenpfronn und Herrenberg, war der Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber, einem Rettungswagen und einem Notarzt sowie fünf Streifenwagenbesatzungen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg an der Unfallörtlichkeit. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg unter der Telefonnummer 0711-6869230 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Weil der Stadt: 45-Jährige von Hund ins Bein gebissen

    Ludwigsburg (ots) - Eine 45-jährige Fußgängerin wurde am Freitagmorgen, als sie gegen 09:15 Uhr auf dem Gehweg des Schießrainwegs in Weil der Stadt in Richtung Stadtmitte lief, von einem braun-beigen Mischlingshund in den Oberschenkel gebissen. Der Hund, welcher angeleint und etwa 20 bis 30 cm hoch gewesen sein soll, wurde von einem etwa 50 Jahre alten, circa 180 cm großen, schlanken Mann geführt. Der Unbekannte, der sich bei der 45-Jährigen wohl entschuldigte, ging im Anschluss davon. Die Fußgängerin erlitt leicht Verletzungen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Weil der Stadt, Tel. 07033 5277-0, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Böblingen: 84-Jährige fährt gegen Grundstücksmauer

    Ludwigsburg (ots) - Mit schweren Verletzungen musste eine 84 Jahre alte Opel-Fahrerin am Freitag vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie gegen 10:20 Uhr in der Schwabstraße in Böblingen gegen eine Grundstücksmauer gefahren war. Die 84-Jährige fuhr auf der Kernerstraße in Richtung Schwabstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit überhöhter Geschwindigkeit kurz vor der Einmündung nach links von der Fahrbahn ab und touchierte das Fahrrad eines 64-Jährigen, der von der Schwabstraße in die Kernerstraße abbiegen wollte. Anschließend prallte die Opel-Lenkerin gegen eine etwa 50 cm hohe Grundstücksmauer sowie einen massiven Stein. Der Opel kippte auf die linke Fahrzeugseite. Die Freiwillige Feuerwehren Böblingen und Sindelfingen, die mit vier Fahrzeugen und elf Wehrkräften im Einsatz waren, befreiten die Frau aus dem PKW. Der 64-jähriger Radler wurde nicht verletzt. Auch sein Fahrrad wurde nicht beschädigt. An dem Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Der Schaden an der Mauer kann bislang noch nicht beziffert werden. Die Opel-Fahrerin musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Gärtringen: Zahlreiche PKW beschädigt

    Ludwigsburg (ots) - Bislang unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum Freitag in der Moltke- und Grabenstraße in Gärtringen mindestens zehn am Fahrbahnrand geparkte PKW, indem sie jeweils den rechten Außenspiegel der Fahrzeuge abtraten oder -schlugen. Die Unbekannten dürften gegen 04:30 Uhr durch die beiden Straßen gezogen sein. Der bisher entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Gärtringen, Tel. 07034 2539-0, sucht sowohl Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, als auch etwaige weitere Geschädigte. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Böblingen: 18-jähriger Tatverdächtiger wegen diverser Delikte in Untersuchungshaft

    Ludwigsburg (ots) - Ein aufmerksamer 45 Jahre alter Passant bekam es am Dienstagnachmittag im Bereich des Bahnhofs Böblingen mit einem 18-Jährigen zu tun, der ihm gegenüber aber im weiteren Verlauf auch gegenüber der Polizei äußerst aggressiv aufgetreten sein soll. Kurz nach 17.00 Uhr beobachtete der 45-Jährige den 18 Jahre alten Mann, im Bereich der Fahrradständer am Bahnhof. Der 18-Jährige soll sich verdächtige verhalten haben, was den Zeugen vermuten ließ, er könnte ein Mountainbike gestohlen haben. Der Zeuge habe den Tatverdächtigen angesprochen und ihn gebeten vor Ort zu bleiben, um die Angelegenheit von der Polizei überprüfen lassen zu können. Hierauf soll der 18-Jährige die Flucht ergriffen haben. Der 45-Jährige habe die Verfolgung aufgenommen und hielt den Tatverdächtigen, der seine Flucht zwischenzeitlich ohne das Mountainbike fortgesetzt habe, nachdem er vor einer Bankfiliale gestürzt war, fest. Der 18-Jährige soll sich gegen den 45-Jährigen gewehrt haben, indem er versucht habe ihn mit dem Ellenbogen zu treffen. Die alarmierte Polizei brachte den Tatverdächtigen letztlich zu Boden und legte ihm, während er sich weiterhin durch Treten, Aufbäumen und Sperren gewehrt habe, Handschließen an. Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen und mit einem Streifenwagen zum Polizeirevier Böblingen gebracht. Während des gesamten Einsatzes und auch in der Gewahrsamseinrichtung soll der Tatverdächtige weiterhin Widerstand gegen die Beamten geleistet haben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der 18-jährige Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Mittwoch wegen der aktuell vorliegenden Delikte sowie bereits in der Vergangenheit angezeigter Straftaten einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ, diesen in Vollzug setzte und den aus der Ukraine stammenden jungen Mann in eine Justizvollzugsanstalt einwies. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ludwigsburg-Eglosheim: 27 Jahre alter Mann vermisst

    Ludwigsburg (ots) - Seit dem 24. Mai wird der 27 Jahre alte Viktor K. aus Eglosheim vermisst. Er verließ kurz nach 09.00 Uhr die Wohnung, die er gemeinsam mit seinen Eltern bewohnt, um einen Termin in der Hindenburgstraße in Ludwigsburg wahrzunehmen. Möglicherweise stieg er in einen Linienbus in Richtung Innenstadt. Viktor K. ist seitdem unbekannten Aufenthalts. Den Termin ließ er verstreichen. Die bisherigen Ermittlungen und Suchmaßnahmen erbrachten keine Hinweise zu seinem Aufenthaltsort. Es kann davon ausgegangen werden, dass er Menschen eher meidet und sich an unbelebten Orten aufhält. Der Vermisste könnte sich außerdem in einer hilflosen Lage befinden. Viktor K. ist etwa 190 cm groß und schlank. Seine dunklen, langen Haare dürfte er zu einem Zopf gebunden haben. Er könnte eine Brille mit dunklem Rahmen tragen. Bekleidet war er zuletzt mit einer schwarzen Jacke, einem schwarzen Pullover, einer hellbraunen Hose und blauen Sportschuhen mit weißer Sohle. Er führte eine flache, dunkelbraune Schultertasche in Laptopgröße mit der Aufschrift "Deutschland" mit. Personen, die den Vermissten seit dem 24.Mai gesehen haben, wenden sich an die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0800 1100225. Link zum Foto des Vermissten: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/ludwigsburg-vermisstenfahndung/ Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Asperg: Geldautomat in Supermarkt aufgebrochen

    Ludwigsburg (ots) - Bislang unbekannte Täter warfen in der Nacht zum Donnerstag die Scheibe der Eingangstür eines Supermarktes in der Ruhrstraße in Asperg ein und brachen einen, in einem Zwischenraum aufgestellten Geldautomaten auf. Aus dem Automaten wurde den bisherigen Erkenntnissen zufolge ein sechsstelliger Bargeldbetrag entwendet. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Asperg, Tel. 07141 150017-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Schwieberdingen: Schadensträchtiger Unfall nach Sekundenschlaf

    Ludwigsburg (ots) - Rund 22.000 Euro Sachschaden sowie ein leicht verletzter BMW-Fahrer sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen gegen 05:50 Uhr in der Holdergasse in Schwieberdingen ereignete. Ein 28 Jahre alter Mann fuhr mit seinem BMW in Richtung Hirschgasse, als er mutmaßlich am Steuer einschlief und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort prallte sein Fahrzeug gegen einen Stein und wurde nach links gegen ein geparktes Motorrad geschleudert. Das Motorrad wurde durch die Wucht des Aufpralls zwischen der Fahrbahn und dem PKW eingeklemmt. Der PKW landete auf der Fahrerseite, wodurch der 28-Jährige im Fahrzeug eingeschlossen wurde und sich nicht selbst befreien konnte. Die Freiwillige Feuerwehr Schwieberdingen rückte mit drei Fahrzeugen und 34 Wehrkräften aus, um den BWM-Fahrer aus seinem PKW herauszuschneiden. Dieser wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Seinen Führerschein beschlagnahmte die Polizei. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 21.000 Euro. Der Stein, gegen welchen der BMW geprallt war, wurde durch einen Gartenzaun hindurch in einen Garten geschleudert und verursachte dort einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ludwigsburg - Eglosheim: Unbekannter bricht in zwei PKW ein

    Ludwigsburg (ots) - Ein bislang unbekannter Täter schlug zwischen Montag und Mittwoch bei gleich zwei in der Eduard-Spranger-Straße in Eglosheim geparkten Fahrzeugen die Seitenscheiben ein. Aus einem BMW wurden ein Navigationsgerät sowie eine Sonnenbrille entwendet. Bei einem Mercedes wurde lediglich eine Scheibe eingeschlagen, aus dem Fahrzeuginneren jedoch nichts gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens sowie die des Diebesgutes sind bislang nicht bekannt. Das Polizeirevier Ludwigsburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel. 07141 18-5353 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Besigheim: 13-Jährige in Linienbus von 58-Jähriger geschlagen

    Ludwigsburg (ots) - Ein 13 Jahre altes Mädchen wurde am Donnerstag gegen 17:15 Uhr während der Fahrt in einem Linienbus von Hessigheim nach Besigheim von einer 58 Jahre alten Frau auf den Kopf geschlagen. Zudem soll die Frau den Kopf des Mädchens, welches leicht verletzt wurde, gegen die Seitenscheibe des Busses gedrückt haben. Hintergrund für den Vorfall soll gewesen sein, dass die 13-Jährige, entgegen der geltenden Infektionsschutzvorschriften, während der Busfahrt keine Maske trug. Die 58-Jährige und deren 59 Jahre alter Begleiten sprachen das Mädchen darauf an, welches den Hinweis und die Aufforderung, eine Maske aufzuziehen, scheinbar ignorierte. Daraufhin verließ die 58-Jährige ihren Sitzplatz und schlug die 13-Jährige. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Marbach am Neckar: Rauch in Gleisbett sorgt für Sperrung

    Ludwigsburg (ots) - Mutmaßlich eine von einer bislang unbekannten Person in das Gleisbett geworfenen Zigarette, sorgte am Donnerstagabend für einen Feuerwehreinsatz am Bahnhof in Marbach am Neckar. Durch die vermutlich noch glimmende Zigarette begannen gegen 20:00 Uhr die hölzernen Bahnschwellen im Gleisbett zu qualmen. Die Freiwillige Feuerwehr Marbach am Neckar rückte mit vier Fahrzeugen und 24 Wehrkräften aus, ein Brand war jedoch nicht entstanden. Vorsorglich wurde der Bahnhof bis etwa 20:40 Uhr gesperrt. Sachschaden entstand keiner. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Böblingen: Straßenverkehrsgefährdung in der Schönaicher Straße - Zeugen gesucht

    Ludwigsburg (ots) - Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht Zeugen, die am Mittwochabend eine 55-jährige Fiat-Lenkerin in Böblingen in der Schönaicher Straße beobachtet haben. Die Frau sei auf ihrer Fahrt gegen 19.00 Uhr in Richtung Schönaich mehrfach von ihrer Spur auf die Gegenseite abgekommen. In einem Fall musste ein Entgegenkommender bis auf den Gehweg ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Auf Höhe des Hallenbades habe sie außerdem eine rote Ampel überfahren, ohne zu bremsen oder gar anzuhalten. Die alarmierten Beamten des Polizeireviers Böblingen stellten den Fiat in der Taunusstraße fest. Die 55-jährige Fahrerin, die nicht alkoholisiert war, machte auf die Polizeibeamten einen verwirrten Eindruck. Möglicherweise war Übermüdung der Grund für ihre gefährliche Fahrweise. Insbesondere wird der Fahrzeuglenker, der auf den Gehweg ausweichen musste, gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Gärtringen: Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen BMW-Lenker

    Ludwigsburg (ots) - Das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, sucht Zeugen und mögliche Geschädigte einer Straßenverkehrsgefährdung, die sich am Mittwoch gegen 18.45 Uhr auf der Kreisstraße 1075 zwischen Deckenpfronn und Gärtringen ereignete. Ein bislang unbekannter BMW-Lenker soll einen Verkehrsteilnehmer überholt haben, obwohl Gegenverkehr herrschte. Der entgegenkommende Fahrer, der vermutlich einen weißen VW gelenkt hat, und auch der Überholte mussten hierauf stark abbremsen, um dem BMW-Fahrer das Einscheren zu ermöglichen und einen Unfall zu vermeiden. Die Ermittlungen zum BMW-Fahrer dauern derzeit an. Insbesondere bittet die Polizei den Fahrer des weißen PKW sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Herrenberg: Unbekannter schmiert Hakenkreuze auf Autos

    Ludwigsburg (ots) - Ein Unbekannter trieb zwischen Mittwoch 21.30 Uhr und Donnerstag 10.00 Uhr in der Raistinger Straße in Herrenberg sein Unwesen und beschmierte fünf Autos, sechs Verkehrszeichen, eine Hundestation, den Fahrplanaushang einer Bushaltestelle und einen Stromverteilerkasten mit Hakenkreuzen. Der Unbekannte nutzte hierzu einen roten Permanent-Marker. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um einen Mercedes, einen Mazda, einen Smart Forfour, einen Cupra und einen Seat. Insgesamt wurde der entstandene Sachschaden auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0800 1100225, bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Leonberg-Höfingen: Unbekannte zeigen Hitlergruß in S-Bahn

    Ludwigsburg (ots) - Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt gegen bislang unbekannte Männer, die am Donnerstag kurz nach 16.00 in der S-Bahn 6, die zwischen Stuttgart-Schwabstraße und Weil der Stadt verkehrt, negativ auffielen. Die vierköpfige Gruppe stieg nach derzeitiger Erkenntnisse am Bahnhof in Ditzingen in die S-Bahn ein. Alle vier Männer seien alkoholisiert gewesen. Kurz bevor sie am Bahnhof in Höfingen ausstiegen, hätten drei der vier Männer den Hitlergruß gezeigt. Des Weiteren sollen sie über eine mitgeführte Lautsprecherbox möglichweise rechtsextremes Liedgut abgespielt haben. Die Gruppe habe aus Männern im Alter zwischen 30 und 50 Jahre bestanden. Die Person, sich nicht am Hitlergruß beteiligte, hat schwarze, schulterlange, leicht lockige Haare und ein rotes T-Shirt mit Aufschrift an. Die alarmierte Polizei führte sogleich Fahndungsmaßnahmen durch, konnte jedoch keine Tatverdächtigen feststellen. Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 0800 1100225 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ditzingen: Unfallflucht mit 2.000 Euro

    Ludwigsburg (ots) - Nach einer Unfallflucht, die sich am Donnerstag zwischen 10.10 Uhr und 13.50 Uhr auf dem Parkplatz einer Bankfiliale in der Gerlinger Straße in Ditzingen ereignete, sucht das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156 4352-0, noch Zeugen. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker touchierte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen Seat, der dort abgestellt war. Der Unbekannte hinterließ einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro und machte sich anschließend aus dem Staub. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Tamm: brennende Abfalltonnen in der Brächterstraße

    Ludwigsburg (ots) - Die Freiwillige Feuerwehr Tamm rückte in der Nacht zum Freitag, gegen 00.35 Uhr, in die Brächterstraße in Tamm aus, nachdem dort brennende Abfalltonnen gemeldet worden waren. Aus bislang unbekannter Ursache fing vermutlich zunächst eine 240 Liter fassende Papiermülltonne Feuer. Der Brand sprang auf eine weitere Restmülltonne über und beide Tonnen brannten vollständig ab. Eine dritte Tonne wurde derart beschädigt, dass auch sie unbrauchbar ist. Alle drei Tonnen gehören zu einem Mehrfamilienhaus in der Stuttgarter Straße. Darüber hinaus wurde ein in der Nähe stehender Autoanhänger durch die Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen. Ob dieser tatsächlich beschädigt wurde, bedarf weiterer Ermittlungen. Die Feuerwehr befand sich mit drei Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften vor Ort. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07141 601014 beim Polizeiposten Tamm zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Kornwestheim: 34-Jähriger in psychischem Ausnahmezustand bedroht 41-Jährigen

    Ludwigsburg (ots) - Ein 34 Jahre alter Mann, der sich mutmaßlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, schrie am Mittwochabend in der Stammheimer Straße in Kornwestheim herum und bedrohte einen 41-Jährigen mit einem Messer. Der 41-Jährige sprach den scheinbar wie von Sinnen auf der Straße schreienden Mann gegen 22:00 Uhr an, wonach sich ein Streitgespräch entwickelte. In dessen Verlauf zog der 34 -Jährige ein Einhandmesser und bedrohte hiermit den 41-Jährigen. Ohne, dass es zu einer Körperverletzung kam, flüchtete der Täter in eine Wohnung in einem nahen gelegenen Mehrfamilienhaus. Das Gebäude wurde hierauf von Polizisten und Polizistinnen umstellt. Als die 71-jährige Mutter die gemeinsam mit ihrem 34 Jahre alten Sohn bewohnte Wohnung verließ, betraten die vor Ort befindlichen Beamten die Räume. Der 34-Jährige konnte in seinem Zimmer, in welchem sich zahlreiche Waffen befanden, schlafend angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Hierbei wurde er von einem Diensthund leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung war jedoch nicht erforderlich. Aufgrund seines Zustandes wurde der Mann in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Die aufgefundenen Waffen, darunter eine Vielzahl von Messern, eine Schreckschusswaffe sowie ein Baseballschläger, wurden beschlagnahmt. Gegen ihn wird nun wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Ludwigsburg

Gemeinde in Kreis Ludwigsburg

  • Einwohner: 87.735
  • Fläche: 43.35 km²
  • Postleitzahl: 71638
  • Kennzeichen: LB
  • Vorwahlen: 07141, 07144
  • Höhe ü. NN: 293 m
  • Information: Stadtplan Ludwigsburg

Das aktuelle Wetter in Ludwigsburg/Württemberg

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
16°
Temperatur
8°/17°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Ludwigsburg/Württemberg