Rubrik auswählen
Ludwigsburg/Württemberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Weil der Stadt - Merklingen: betagtes Ehepaar auf Gartengrundstück beraubt

methaphum / Adobe Stock

Ludwigsburg (ots) -

Am Montagvormittag wurden ein 83 Jahre alter Mann und seine 82-jährige Ehefrau von einem bislang unbekannten Täter auf einem Gartengrundstück im Gewann Kalkofen, nördlich der Merklinger Bühlstraße und östlich des Waldwegs, beraubt. Die derzeitigen Ermittlungen der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg deuten darauf hin, dass der Täter seinen Opfern im Bereich des Gartengrundstücks auflauerte. Gegen 10.30 Uhr kamen der 83-Jährige und seine Ehefrau dort mit ihrem grauen Renault Megan mit Böblinger Kennzeichen an. Nachdem sie ausgestiegen waren, ging der Unbekannte direkt auf den 83-Jährigen zu. Nach einem kurzen Wortwechsel schlug der Täter auf den Mann und auch die Frau ein. Im Zuge dieser Attacke wurde der 83-Jährige auch gewürgt. Letztlich gingen er und auch die Ehefrau zu Boden. Der Täter durchsuchte die Kleidung des Seniors, entwendete ein Handy und ergriff dann mit dem Renault des Ehepaars, an dem der Zündschlüssel steckte, die Flucht. Die von einer Passantin alarmierte Polizei führte sogleich umfangreiche Fahndungsmaßnahmen durch. Wenig später entdeckten Zeugen den entwendeten Renault auf einem Feldweg im Kreuzungsbereich der Böblinger Straße und der Landesstraße 1182 nahe der Bushaltestelle "Merklingen-Riemenmühler-Weil der Stadt".

Das Ehepaar erlitt nicht unerhebliche Verletzungen. Beide wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der agierende Täter von einem Komplizen unterstützt wurde. Im Bereich um das Gartengrundstück waren am Morgen zwei Männer aufgefallen. Beide dürften zwischen 20 und 35 Jahren alt sein. Während einer der Männer eher als kleiner, schmächtig und dunkelhaarig beschrieben wurde, soll die zweite männliche Person im Vergleich größer sein und hellere Haare sowie einen Dreitagebart haben. Beide trugen dunkle Kleidung.

Zeugen, die am Montag rund um den Tatort, um die Bushaltestelle "Merklingen-Riemenmühle-Weil der Stadt" oder in Weil der Stadt und Umgebung Verdächtiges, insbesondere möglicherweise die beiden oben beschriebenen Personen, beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0800 1100225 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Ludwigsburg und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Ludwigsburg/Württemberg