Rubrik auswählen
 Ludwigsburg/Württemberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BAB 81 / Ammerbuch: Verkehrsunfall mit 66.000 Euro Sachschaden

Ludwigsburg (ots) - Ein Leichtverletzter und rund 66.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 10.05 Uhr auf der BAB 81 zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Rottenburg ereignete. Während der Fahrt von Stuttgart in Richtung Singen griff ein 31-Jähriger, der mit einem Lkw samt Anhänger auf dem rechten Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn unterwegs war, mutmaßlich nach einer Wasserflasche. Hierdurch erkannte er eine vor ihm befindliche Absperrwand, die zu einer Arbeitsstelle der Autobahnmeisterei gehörte, offenbar zu spät. Aufgrund dessen wollte der 31-Jährige auf den Standstreifen ausweichen. Als er erkannte, dass auch dieser durch eine Kehrmaschine gesperrt war, zog er wieder nach links auf die Durchgangsfahrbahn. Dort stieß er zunächst gegen das linke Eck der Absperrwand und prallte dann gegen die Mittelschutzplanke. Anschließend wurde das Gespann nach rechts abgewiesen und streifte noch die Kehrmaschine. Der 31-jährige Fahrer zog sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Fahrzeuggespann sowie der Anhänger mit der Absperrwand waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war der rechte Fahrstreifen bis etwa 13.10 Uhr gesperrt. Dadurch bildete sich ein Rückstau von etwa drei Kilometern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Ludwigsburg/Württemberg