Rubrik auswählen
 Ludwigshafen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Anruf von falscher Polizeibeamtin

Ludwigshafen (ots) -

Am 13.09.2021, gegen 17:30 Uhr, wurde eine 87-Jährige aus Ludwigshafen von einer unbekannten Frau angerufen. Diese gab sich als Polizeibeamtin aus und erklärte, dass die Tochter der Seniorin einen schweren Verkehrsunfall gehabt habe. Als die 87-Jährige nachfragte, von welchem Polizeirevier sie anrufe, legte die Anruferin auf. Ein paar Minuten später, rief die Unbekannte wieder an und teilte mit, dass die Enkelin der Seniorin einen Unfall gehabt habe. Daraufhin erklärte die Seniorin, dass ihre Enkelin gar keinen Führerschein habe und legte vorbildlich auf.

Bei solchen Schockanrufen handelt es sich um eine Abwandlung des sogenannten Enkeltricks. Die Polizei rät bei solchen Anrufen: Seien Sie misstrauisch, gehen Sie nicht auf die Forderungen ein, die Polizei wird niemals um Geldbeträge bitten, lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und übergeben sie niemals Geld an ihnen nicht bekannte Personen.

Wenden Sie sich unverzüglich an Ihre nächste Polizeidienststelle oder wählen Sie die Notrufnummer 110.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz Anke Buchholz Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Weitere beliebte Themen in Ludwigshafen