Rubrik auswählen
Lüneburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Transporter-Aufbrecher auf frischer Tat festgenommen ++ Zielrichtung: hochwertiges Werkzeug - Täterfahrzeug beschlagnahmt ++ weitere Täter flüchten ++ Fahndungsmaßnahmen mit Bundespolizei

vadimalekcandr / Adobe Stock

Lüneburg (ots) -

Lüneburg - Transporter-Aufbrecher auf frischer Tat festgenommen - Zielrichtung: hochwertiges Werkzeug - Täterfahrzeug beschlagnahmt - weitere Täter flüchten - Fahndungsmaßnahmen mit Bundespolizei und Polizeihubschrauber

Mehrere Täter konnte die Polizei nach einem Transporter-Aufbruch in den Nachtstunden zum 13.06.24 im Lüneburger Stadtteil Häcklingen stellen. Anwohner hatten gegen 01:30 Uhr verdächtige Personen wahrgenommen und die Polizei alarmiert. Mehrere Streifenwagen konnten in der Folge einen verdächtigen Pkw Ford ausbremsen und stoppen. Insgesamt vier unbekannte Männer sprangen sofort aus dem Fahrzeug und ergriffen in unterschiedliche Richtungen die Flucht. Einen der Täter, einen 35-Jährigen mit serbischen Pass, konnten die Beamten vor Ort überwältigen und vorläufig festnehmen. Die drei weiteren Personen konnten in die Dunkelheit flüchten. Die Beamten leiteten weitere Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen, Einsatzkräften der Bundespolizei sowie einem Polizeihubschrauber ein.

Vor Ort stellten die Beamten in der Straße "An der Hauskoppel" einen aufgebrochenen VW-Firmentransporter fest. Im Umfeld sowie im Bereich des Täterfahrzeugs wurde Aufbruchswerkzeug sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen zu den Tätern sowie den verschiedenen Aufbruchsserien in den letzten Wochen dauern an.

Hintergrund:

Nach weit mehr als 30 Aufbrüchen von Handwerker-Fahrzeugen allein im Landkreis Lüneburg in den letzten Tagen und Wochen laufen die Ermittlungen der Polizei mit Nachdruck. Die Ermittler gehen hier von einer professioneller überregionalen Tätergruppe aus, die in den letzten Tagen auch u.a. in den Landkreisen Harburg, Heidekreis und Rotenburg aktiv war. Nach dem gewaltsamen Öffnen von Türen bzw. Schließmechanismen der Transporter, die zum größten Teil in Wohngebieten im öffentlichen Raum über Nacht abgestellten waren, hatten es die Täter auf zum Teil hochwertige Werkzeuge und Werkmaschinen abgesehen, die vermutlich mit weiteren Fahrzeugen (Pkw oder Transporter) weggefahren wurden. Die Ermittlungen und polizeilichen Maßnahmen dazu dauern an ...

Parallel gibt die Polizei folgende Hinweise und Tipps für Firmen und Nutzer zum Thema "Aufbrüche von Handwerkerfahrzeugen": Aktuell werden im hiesigen Bereich vermehrt Fahrzeuge von Handwerksbetrieben aufgebrochen, die über Nacht von Mitarbeitenden im Nahbereich der Wohnanschrift abgestellt werden. Aufgrund serienmäßig schwacher Türsicherungen kommt es dann zum Aufbruch des Fahrzeuges.

Haben Sie die Möglichkeit, Ihr Fahrzeug auf dem Betriebsgelände der Firma abzustellen? Für die Täter sind die zum Teil sehr hochwertigen Maschinen und Werkzeuge in Ihrem Fahrzeug das bevorzugte Diebesgut! Daher: Räumen Sie nach dem Abstellen des Fahrzeuges diese Werkzeuge aus und bewahren sie gesichert im Haus auf!

Weitere Tipps der Polizei:

- Parken Sie Ihre Fahrzeuge wenn möglich nicht am Straßenrand oder in ungesicherten Carports. - Nutzen Sie eine abschließbare Garage oder stellen Sie Ihr Fahrzeug zumindest an gut beleuchteten und belebten Straßen ab. - Achten Sie auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, die mehrmals langsam durch die Straße "streifen" und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren Sie sofort die Polizei. - Achten Sie auch auf Personen, die Ihr Fahrzeug fotografieren. Dies kann bereits eine Vorbereitungshandlung für einen späteren Diebstahl sein.

Ist Ihr Fahrzeug mit einer Diebstahlwarnanlage ausgestattet, nehmen Sie diese auch in Betrieb.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-lg.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_luen eburg_luechow_dannenberg_uelzen/pressestelle/pressestelle-der-polizei inspektion-lueneburgluechow-duelzen-543.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Inhalt melden
Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung
Aktuelle Meldungen in der meinestadt.de App

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Lüneburg

Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung