Rubrik auswählen
 Lüneburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Lüneburg - Außenspiegel abgetreten - Jugendliche flüchten - Hinweise ++ Lüchow - Einbruch in Betriebsgebäude ++ Uelzen - erneut mit Schreckschusswaffe auf Grundstück geschossen ++

Prostock-studio / Adobe Stock

Lüneburg (ots) -

Pressemitteilung der

Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 17.05.2022

Lüneburg

Lüneburg - Gefährliche Körperverletzung am Reichenbachplatz

Im Rahmen eines Streites kam es am Abend des 16.05. gegen 20:30 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Bereich des Reichenbachplatzes. Eine bereits häufig polizeilich in Erscheinung getretene 27-jährige Lüneburgerin schlug nach ersten Erkenntnissen mit einem Fahrradschloss eine 33-Jährige. Diese wurde dadurch leicht verletzt. Die 33-Jährige soll zurückgeschlagen haben, sodass die 27-Jährige ebenfalls leicht verletzt wurde. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Die Parteien erhielten Platzverweise für die Örtlichkeit.

Bereits am Nachmittag fiel die 27-Jährige in der Innenstadt auf. Der Geschädigte eines Fahrraddiebstahls vom 12.05. erkannte in der Grapengießerstraße sein Fahrrad wieder, sodass dieser die Polizei alarmierte. Das Fahrrad hatte die 27-Jährige bei sich und verstrickte sich gegenüber den eingesetzten Beamten in Widersprüche. Schließlich gab sie zu, das Fahrrad entwendet zu haben. Dies wurde daraufhin sichergestellt. Die 27-Jährige erwartet ein Strafverfahren.

Lüneburg - Parfumdieb durch Ladendetektiv erwischt

Zu einem Ladendiebstahl kam es am frühen Abend des 16.05. gegen 18:00 Uhr in einem Geschäft in der Großen Bäckerstraße. Ein 34-Jähriger entwendete mehrere Parfums, indem er sich diese in seine Jacke steckte. Im Anschluss verließ der Dieb das Geschäft durch einen Seiteneingang. Bei seiner Tathandlung wurde er durch den Ladendetektiv beobachtet, welcher ihn vor dem Geschäft ansprach. Es wurde Diebesgut im Wert von 300 Euro bei dem 34-Jährigen aufgefunden. Ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls wurde eingeleitet.

Lüneburg - Diebstahl aus Pkw - Zeugenhinweise

Zu einem Diebstahl aus einem geparkten Pkw kam es am frühen Abend des 16.05. gegen 18:00 Uhr in der Wallstraße. Bisher Unbekannte griffen vermutlich durch ein offenstehendes Fenster eines geparkten Pkw Porsche und entwendeten einen Rucksack von der Rückbank. Dieser beinhaltete unter anderem ein Tablet. Im Anschluss flüchteten die Diebe, wobei sie von einer Zeugin beobachtet wurden. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Mehrere Anrufe durch "Falsche Polizeibeamte"

Im Verlaufe des 16.05. kam es im Bereich Lüneburg und im Landkreis zu diversen Anrufen falscher Polizeibeamter. Ein 88-jähriger Senior aus Neetze erhielt einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten, welcher im Verlaufe des Gespräches Angaben zu Bankverbindungen und Barmitteln erhalten wollte. Das Gespräch endete, nachdem klar wurde, dass bei dem Senior kein Geld zu holen ist.

So schützen Sie sich:

- Seien Sie misstrauisch - (be-) Sprechen Sie (sich) mit Ihren Angehörigen - Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu - Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten - Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten - Die Polizei lässt sich niemals eine EC-Karte mit PIN aushändigen - Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige

Lüneburg - Baumeinfassung am Pieperweg gerät in Brand - Zeugenhinweise

Zu einer Sachbeschädigung durch Feuer kam es in der Nacht zum 17.05. gegen 00:00 Uhr im Pieperweg. Aus bislang unbekannter Ursache geriet die Baumeinfassung (Bambus und Befestigungsseile) am Baumstamm eines neu gepflanzten Baumes in Brand. Durch einen Zeugen wurde das Feuer gelöscht. Sowohl an der Einfassung, als auch am Baum entstand ein Sachschaden von 200 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Melbeck - Erneute Sachbeschädigung an einem Pkw - Hinweise

In der Nacht vom 15.05. auf den 16.05. wurde ein geparkter Pkw Ford in der Uelzener Straße durch Unbekannte beschädigt. Unter anderem wurden die Seitenscheiben und auch die Windschutzscheibe erheblich beschädigt, sodass diese splitterten. Bereits in der Nacht vom 13.05. auf den 14.05. wurde derselbe Pkw im Bereich der Außenspiegel beschädigt. Bei beiden Taten entstand ein Sachschaden von über 1000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. 04134-909440, entgegen.

Lüneburg - Sachbeschädigung einer Scheibe - Hinweise

Zwischen dem 14.05. und dem 16.05. beschädigten Unbekannte im rückwärtigen Bereich eines Supermarktes Auf den Blöcken eine dortige Scheibe auf bislang unbekannte Weise. Der Sachschaden liegt bei 200 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Außenspiegel abgetreten - Jugendliche flüchten - Hinweise

In der Nacht zum 17.05. wurde durch Zeugen gemeldet, dass mehrere Jugendliche im Bereich der Hügelstraße Autospiegel abtreten. Gegen 00:30 Uhr wurden 3-4 Jugendliche bei der Tatausführung beobachtet, kurz darauf flüchteten diese mit Fahrrädern in Richtung Rabensteinstraße. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief negativ. An insgesamt drei am Straßenrand geparkten Pkw entstand Sachschaden. Insgesamt liegt der Schaden bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Melbeck - Unfall auf der Bundesstraße 4 - Mitfahrer leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittag des 16.05. im Kreuzugsbereich der B4 / Ebstorfer Straße. Ein 62-jähriger Fahrer eines Pkw Mazda musste im Kreuzungsbereich in Richtung Lüneburg halten, um einem Feuerwehrfahrzeug mit Sonder- und Wegerechten die Durchfahrt zu ermöglichen. Die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda übersah dies und fuhr auf den Pkw auf. Der 37-jährige Mitfahrer im Pkw Skoda wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von gut 10.000 Euro.

Lüneburg - Die Polizei kontrolliert....

Am 16.05. wurde in der Zeit zwischen 07:00 Uhr und 12:30 Uhr die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 4 zwischen Melbeck und Lüneburg in Fahrtrichtung Lüneburg kontrolliert. Bei erlaubten 70 km/h konnten gut 60 Verstöße festgestellt werden. Der "Spitzenreiter" lag an diesem Tag bei 110 km/h.

Wendisch Evern - Brand auf Truppenübungsplatz

Zu einem Brand auf dem Übungsgelände der Bundeswehr kam es am Nachmittag des 16.05. gegen 14:00 Uhr. Aus zunächst ungeklärter Ursache brach ein Wald- und Wiesenbrand auf dem Gelände zwischen Wendisch Evern und Deutsch Evern aus. Betroffen war eine Fläche von 12.000-14.000 Quadratmetern. Zur Bekämpfung der Flammen waren circa 200 Feuerwehrleute stundenlang im Löscheinsatz. Nach ersten Ermittlungen gibt es keine Hinweise auf eine Brandstiftung oder Fremdverschulden, sodass vermutlich eine witterungsbedingte Selbstentzündung vorlag.

Embsen - Einbruch in Geschäftsgebäude - Zeugenhinweise

In der Nacht vom 16.05. auf den 17.05. brachen Unbekannte in ein Geschäftsgebäude im Koppelweg ein. Die Räumlichkeiten wurden durch die Unbekannten durchsucht, ob Diebesgut erlangt wurde ist derzeit noch unklar. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. 04134-909440, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Einbruch in Betriebsgebäude

In ein Firmengebäude Am Kleinbahnhof brachen Unbekannte in der Nacht zum 17.05.22 ein. Die Täter hatten ein rückwärtiges Hoftor aufgebrochen und sich im Anschluss an einer Tür zu schaffen gemacht. Die Täter öffneten gewaltsam die Tür sowie das Rolltor einer Lagerhalle und gelangten in die Geschäftsräume, aus dem sie ein Wertgelass abtransportieren konnten. Es entstand ein Schaden von einigen tausend Euro. Hinweise insbesondere zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow - Einbruch in Blumengeschäft - Geldkassette und Sparschwein angegangen

Vermutlich mit einem Brecheisen drangen Unbekannte im Zeitraum vom 14. bis 16.05.22 in die Räumlichkeiten eines Blumengeschäftes in der Lange Straße ein. Hier fokussierten sich die Täter auf eine Geldkassette sowie ein Sparschwein und erbeuteten Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow - Geldbörse verschwindet beim Einkauf

Die Geldbörse einer 58-Jährigen stahlen Unbekannte in den Nachmittagsstunden des 16.05.22 in einem Einkaufsmarkt in der Drawehner Straße. Die Frau hatte die Börse in ihrer Handtasche deponiert und bemerkte gegen 15:40 Uhr, dass diese verschwunden war. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Uelzen - erneut mit Schreckschusswaffe auf Grundstück geschossen - erneutes Strafverfahren

Zu einem ähnlichen Einsatz wie in der Vorwoche wurde die Polizei in den Abendstunden des 16.05.22 in die Bernhard-Nigebur-Straße alarmiert. Ein 55 Jahre alter Grundstücksinhaber hatte gegen 20:30 Uhr erneut mit einer Waffe hantiert und mit einer Schreckschusswaffe auf seinem Grundstück einen Schuss abgegeben. Die Polizei war zugegen, stellte bei dem betrunkenen Mann (Atemalkoholwert von mehr als zwei Promille) auch eine Luftdruckwaffe mit zu hoher Druckzahl fest und beschlagnahmte die Waffe nebst Munition. Neben der Gefährderansprache leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Ein Aufenthalt im Polizeigewahrsam blieb dem Mann dieses Mal erspart.

Bad Bevensen - alkoholisiert unterwegs - 0,7 Promille

Einen 35 Jahre alten Fahrer eines Pkw Audi stoppte die Polizei in den Abendstunden des 16.05.22 in der Medinger Straße. Bei der Kontrolle des Audi-Fahrers gegen 19:40 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 0,7 Promille fest. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein Fahrverbot.

Uelzen - Pedelec-Fahrerin stürzt - Platzwunde am Kopf

Eine Platzwunde am Kopf erlitt eine 64 Jahre alte Pedelec-Fahrerin in den Abendstunden des 16.05.22 in der Kaiserstraße. Die Dame war gegen 19:30 Uhr in Richtung St.-Viti-Straße unterwegs stürzte und touchierte dabei auch einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw Nissan. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 1.500 Euro.

Bad Bevensen/Ebstorf - E-Scooter ohne Versicherungsschutz - abermals Hinweise der Polizei

Bereits seit dem 1. März gilt für Motor- und Elektroroller sowie versicherungspflichtige Elektrofahrräder (u.a. Kleinkrafträder wie Mofas und Mopeds, E-Scooter, S-Pedelecs, elektrische Krankenfahrstühle, ...) das neue Versicherungsjahr. Die Fahrzeuge benötigen dann ein neues Versicherungskennzeichen und dürfen vom 01.03.2022 - 28.02.2023 nur noch mit dem grünen Kennzeichen unterwegs sein. Die blauen Versicherungskennzeichen verlieren ihre Gültigkeit.

"Wer mit "alten" Kennzeichen weiterfährt, hat keinen Haftpflichtversicherungsschutz mehr und macht sich strafbar. Das wird teuer. Die Strafbarkeit liegt auch vor, wenn man sie fahrlässig begeht, also schlicht vergessen hat, an das neue Schild zu denken.

Am gestrigen 16.05. und auch heute am 17.05.22 stoppte die Polizei abermals zwei E-Scooter-Nutzer ohne entsprechenden Versicherungsschutz. In der Lüneburger Straße in Bad Bevensen war es am 16.05. gegen 18:00 Uhr ein 16-Jähriger, der noch das Versicherungskennzeichen aus 2020 ("schwarz") hatte ... und heute gegen 07:30 Uhr war es in der Weinbergstraße in Ebstorf eine 30-Jährige, die angab den Scooter erst am Vortag gekauft zu haben. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Wrestedt, OT. Wieren - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Mittagsstunden des 16.05.22 auf der Landesstraße 270 zwischen Wieren und Overstedt. Dabei waren insgesamt fünf Fahrer im Bereich des Bahnübergangs zu schnell unterwegs. Parallel ahndeten die Beamten ein Verstoß gegen das dortige Überholverbot.

Suderburg - ... die Polizei kontrolliert das Überholverbot auf Bundesstraße 4

Nicht zum ersten Mal kontrollierte die Polizei in den Mittagsstunden des 16.05.22 das Überholverbot auf der Bundesstraße im Bereich Suderburg/Holdenstedt. Dabei ahndeten die Beamten dieses Mal insgesamt vier Verstöße.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen Julia Westerhoff Telefon: 04131-8306-2515 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Lüneburg


Weitere beliebte Themen in Lüneburg