Werkzeug aus Schuppen gestohlen ++ Lüneburg - Betrug durch "Falsche Polizeibeamte" - Mehrere tausend Euro ausgehändigt ++" /> Werkzeug aus Schuppen gestohlen ++ Lüneburg - Betrug durch "Falsche Polizeibeamte" - Mehrere tausend Euro ausgehändigt ++" />
Rubrik auswählen
 Lüneburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Uelzen/Emmendorf - "Einbruchserie" -> Werkzeug aus Schuppen gestohlen ++ Lüneburg - Betrug durch "Falsche Polizeibeamte" - Mehrere tausend Euro ausgehändigt ++

Rüdiger Kottmann / Adobe Stock

Lüneburg (ots) -

Pressemitteilung der

Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 19.05.2022

Lüneburg

Lüneburg - Bedrohung am Kreidebergsee - Zeugenhinweise

Am Abend des 18.05. kam es gegen 22:00 Uhr zu einer Bedrohung im Bereich des Kreidebergsees. Eine Gruppe aus sieben Personen (Alter zwischen 21 und 23 Jahren) wurde durch eine bisher unbekannte männliche Person bedroht. Hintergrund ist nach ersten Erkenntnissen, dass die offensichtlich alkoholisierte männliche Person vermutete, dass jemand aus der Gruppe zuvor sein Handy entwendete. Obwohl dies nicht der Fall war, zerschlug der Mann eine Glasflasche und bedrohte damit die Gruppe. Diese entfernte sich daraufhin und alarmierte die Polizei.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Zigarettenautomat geknackt - Inhalt entwendet - Hinweise

Zwischen dem 17.05. und dem 18.05. entwendeten Unbekannte aus einem Zigarettenautomaten an der Dahlenburger Landstraße sämtlichen Inhalt. Die Unbekannten öffneten mit einem bislang unbekannten Werkzeug den Zigarettenautomaten. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unklar.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Scheibe eines Pkw eingeschlagen - Hinweise

Im Verlaufe des 18.05. schlugen Unbekannte die vordere Scheibe der Fahrerseite eines geparkten Pkw VW Touran ein. Der Pkw befand sich zwischen 16:00 Uhr und 20:00 Uhr im Parkhaus Stadtmitte in der Straße Bei der Ratsmühle. Diebesgut wurde nicht erlangt. Der Sachschaden liegt bei 200 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Betrug durch "Falsche Polizeibeamte" - Mehrere tausend Euro ausgehändigt

Zwischen dem 16.05. und dem 18.05. wurde eine 83-jährige Lüneburgerin Opfer der perfiden Betrugsmasche "Falsche Polizeibeamte". Die Seniorin wurde nach mehreren Anrufen in denen ihr suggeriert wurde, dass sie mit der Polizei spreche, dazu aufgefordert größere Bargeldmengen an Polizeibeamte zu übergeben. Dies geschah in diesem Fall über das Fenster, sodass die Dame mehrere tausend Euro über Plastiktüten aus dem Fenster warf. Durch eine unbekannte männliche Person wurde das Geld daraufhin an der Wohnanschrift im Stadtteil Kreideberg abgeholt. Zu einer weiteren Geldübergabe kam es am 18.05. im Bereich des Marienplatzes. Die Dame hob zuvor einen fünfstelligen Bargeldbetrag bei ihrer Bankfiliale ab und übergab das Geld erneut an einen Mann. Erst nach dieser Übergabe erkannte die Seniorin den Betrug und meldete dies der Polizei.

In diesem Zusammenhang appelliert die hiesige Polizei erneut an Kinder, Lebenspartner und Angehörige von älteren Menschen: "Sprechen Sie aktiv über diese Betrugsmaschen und vereinbaren Sie Verhaltensweisen bzw. Gespräche miteinander bei möglichen Anrufen! Werden Sie aktiv! Es ist Ihr Erbe/Vermögen, welches in die falschen Hände gerät."

Hier einige Tipps zum Schutz: - Seien Sie misstrauisch

- (be-) Sprechen Sie (sich) mit Ihren Angehörigen - Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu

- Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten

- Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür

- Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten

- Die Polizei lässt sich niemals eine EC-Karte mit PIN aushändigen

- Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige

Artlenburg - Brand eines Misthaufens - Zeugenhinweise

Am Nachmittag des 18.05. geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein Misthaufen in der Marienthaler Straße in Brand. Gegen 16:00 Uhr wurde der Brand durch Zeugen entdeckt und die Feuerwehr Artlenburg alarmiert. Durch diese wurde der circa 50qm große Haufen gelöscht. Am Brandort konnte eine Packung Zundhölzer aufgefunden werden, welche durch Unbekannte vermutlich zum Entzünden genutzt wurde. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro. Die Polizei ermittelt aufgrund einer Sachbeschädigung durch Feuer.

Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel. 04136-900590, entgegen.

Oldendorf (Luhe) - Pedelec-Fahrerin stürzt alleinbeteiligt und verletzt sich schwer

Am Nachmittag des 18.05. kam es gegen 16:00 Uhr zu einem Sturz einer 56-jährigen Pedelec-Fahrerin. Diese befand sich auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Dehnsen und Wohlenbüttel. Aufgrund von kleinen Unebenheiten geriet die 56-Jährige ins Straucheln und verlor die Kontrolle über ihr Rad, sodass sie stürzte. Bei dem Unfall verletzte sie sich schwer im Bereich des Beines. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Lüneburg - Auffahrunfall im stockenden Verkehr - zwei Verletzte Insassen

Am 18.05. gegen 13:45 Uhr kam es auf der Bockelmannstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Der 25-jährige Fahrer eines Pkw VW Caddy fuhr im stockenden Verkehr auf den vor ihm stehenden Pkw Audi A6 auf. Der 51-jährige Fahrer und die 74-jährige Beifahrerin des Audi wurden bei der Kollision leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von gut 5000 Euro.

Lüneburg - Wasserpumpe aus Kleingarten entwendet - Hinweise

Unbekannte entwendeten zwischen dem 15.05. und dem 19.05. eine elektrische Wasserpumpe aus einer Kleingartenparzelle an der Friedrich-Ebert-Brücke. Der Sachschaden liegt bei über 100 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Deutsch Evern - Pedelec vor Wohnhaus entwendet - Hinweise

Unbekannte entwendeten in der Nacht vom 18.05. auf den 19.05. ein vor einem Wohnhaus angeschlossenes Pedelec in der Straße Wandelfeld. Das Fahrrad der Marke Hercules befand sich angeschlossen an einem dortigen Fahrradständer. Sowohl das Rad, als auch das dazugehörige Schloss wurden entwendet. Der Sachschaden liegt bei gut 2000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. 04134-909440, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Hitzacker - Pkw-Scheibe beschädigt

Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand beschädigten Unbekannte die Scheibe eines vor einem Wohnhaus in der Lüneburger Straße abgestellten Pkw BMW. Es entstand ein Schaden von gut 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-98576-0, entgegen.

Lüchow - Personen kontrolliert - Grinder und Cannabis sichergestellt

Eine Personengruppe im Bereich des Teiches am "Kleinen Bahnhof" in Lüchow kontrollierten Beamte in den frühen Abendstunden des 18.05.22. Dabei stellte die Polizei bei zwei 18 und 19 Jahre alten jungen Männern einen "Joint" mit Cannabis, Grinder, Kodein sowie Oxykodon fest und sicher. Entsprechende Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Clenze - Altkleidercontainer brennt - Polizei ermittelt

Zum Brand eines Altkleidercontainers kam es in den Morgenstunden des 19.05.22 in der Jiggeler Straße. Im Bereich des Containers war es gegen 09:45 Uhr zu einem Brand aus bis dato nicht abschließend geklärter Ursache gekommen. Es entstand ein Sachschaden von gut 600 Euro. Die Polizei ermittelt.

Uelzen

Uelzen - in Wohngebäude eingedrungen - Kosmetika und Tabakwaren gestohlen

Durch eine unverschlossene Kellereingangstür gelangten Unbekannte in den Vormittagsstunden des 18.05.22 in ein Wohnhaus in der Lindenstraße. Die Täter durchsuchten das Gebäude und nahmen ein DV-Gerät, Kosmetika und Tabakwaren mit. Es entstand ein Schaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen/Emmendorf - "Einbruchserie" -> Werkzeug aus Schuppen gestohlen

In einen Schuppen/Werkstatt auf einem landwirtschaftlichen Gehöft Altes Dorf in Uelzen brachen Unbekannte in der Nacht zum 17.05.22 ein. Die Täter durchkniffen ein Vorhängeschloss und nahmen Werkzeuge sowie einen Akkuschrauber mit. Es entstand ein Schaden von gut 2.000 Euro. Parallel brachen vermutlich dieselben Täter auch in eine Scheune in der Bahnhofstraße in Emmendorf ein. Auch hier hatten es die Täter auf diverse Werkzeuge abgesehen. Es entstand ein Sachschaden von ebenfalls fast 2.000 Euro.

Auch in der Schillerstraße in Uelzen wurde im Verlauf des 18.05.22 ein Schuppen aufgebrochen; Beute: keine. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - stark alkoholisiert - Mann beschädigte Pkw-Außenspiegel und Heckscheibenwischen - Polizeigewahrsam

Nicht zum ersten Mal hatte es die Polizei in den Abendstunden des 18.05.22 mit einem betrunkenen 55 Jahre alten Uelzener zu tun. Der Mann hatte gegen 21:30 Uhr auf einem Parkplatz in der Lüneburger Straße aggressiv herumgeschrien und den Heckscheibenwischer sowie den Außenspiegel eines Pkw Ford demoliert. Aufgrund seiner Alkoholisierung und ähnlichen Vorfällen in den Abendstunden, wurde der Uelzener in Polizeigewahrsam genommen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Bad Bevensen - Gedenktafel beschädigt

Die Gedenktafel des Kriegerdenkmals in Bahnhofstraße beschädigten Unbekannte im Zeitraum bis zum 18.05.22. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-97655-0, entgegen.

Uelzen - Kollision - 11.000 Euro Sachschaden

Zu einer Kollision zweier Pkw kam es in den Abendstunden des 18.05.22 in der Bremer Straße. Ein 33 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW wollte gegen 20:50 Uhr von einem Waldweg nach rechts einbiegen und übersah dabei einen von links kommenden Pkw Audi einer 30-Jährigen. Es entstand ein Sachschaden von gut 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen Julia Westerhoff Telefon: 04131-8306-2515 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Lüneburg


Weitere beliebte Themen in Lüneburg