Rubrik auswählen
 Lüneburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Ebstorf/Uelzen - alkoholisiert & renitent - Polizeibeamte angegriffen und getreten ++ Waddeweitz - "ausgewichen" - gegen Baum geprallt ++ Barendorf - Zigarettenautomat aufgeflext ++

Kara / Adobe Stock

Lüneburg (ots) -

Pressemitteilung der

Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 24.05.2022

Lüneburg

Barendorf - Zigarettenautomat aufgeflext - Zeugenhinweise

Unbekannte flexten in der Nacht zum 23.05. einen Zigarettenautomaten an der Lüneburger Straße auf. Dieser wurde durch die Unbekannten vollständig entleert. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel. 04137-808870, entgegen.

Lüneburg - Wohnungseinbruch in der Innenstadt - Hinweise

Im Verlaufe der Morgenstunden des 23.05. brachen Unbekannte eine Wohnungseingangstür in der Heiligengeistraße auf. Zwischen 06:30 Uhr und 14:00 Uhr durchsuchten die Einbrecher die Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem eine EC-Karte. Eine Spurensicherung wurde durchgeführt. Der Sachschaden liegt bei 1000 Euro.

Lüneburg - Joint während des Fahrradfahrens geraucht

Ein 25-jähriger Radfahrer fiel der Polizei am Nachmittag des 23.05. im Bereich der Straße Am Schwalbenberg auf. Der junge Mann konsumierte während der Fahrt einen Joint. Im Rahmen der Kontrolle konnten weitere Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt werden. Eine Blutentnahme aufgrund des Fahrens unter Einfluss wurde ebenfalls durchgeführt. Den 25-Jährigen erwarten nun entsprechende Strafverfahren.

Neetze - Storch bei Verkehrsunfall gestorben

Am Morgen des 24.05. kam es auf der Kreisstraße 5 zwischen Neu Neetze und Karze zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem Storch. Der Storch wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er vor Ort verendete. Ein Storchenbeauftragter wurde informiert. Am Bus entstand kein Sachschaden.

Lüneburg - Ruhestörung aufgrund unterdurchschnittlich melodischen Fangesängen

In der Nacht zum 24.05. wurde die Polizei Lüneburg gegen 01:00 Uhr darüber informiert, dass eine männliche Person im Bereich der Spangenbergstraße zu laut sei. Die Beamten vor Ort stellten einen 19-jährigen Lüneburger fest, welcher aufgrund der Niederlage seines Fußballvereines sehr gefrustet war und dadurch die Nachbarschaft mit Fangesängen unterhielt. Ihm wurde durch die Beamten Beileid bekundet und gemeinsam auf bessere Ergebnisse in der kommenden Saison gehofft. Damit konnte der 19-Jährige zufrieden gestellt werden und in der Nachbarschaft die Ruhe.

Lüneburg - Leichtverletzt nach Kopfnuss - Zeugenhinweise

Zu einer Körperverletzung kam es am Nachmittag des 23.05. gegen kurz vor 16:00 Uhr in der Straße Bei der St.-Johanniskirche. Ein bislang unbekannter Täter gab einem 13-Jährigen eine Kopfnuss, wobei diesem ein Zahn abbrach. Zudem erlitt der Junge Nasenbluten. Nach ersten Erkenntnissen kannten sich der Täter und der 13-Jährige nur flüchtig. Der Täter flüchtete im Anschluss.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Verkehrsunfall mit beteiligtem E-Scooter

Am Morgen des 24.05. kam es gegen 11:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Lübecker Straße Ecke Meisterweg. Der 41-jährige Fahrer eines Pkw VW übersah beim Abbiegen auf den Meisterweg den von rechts kommenden 17-jährigen E-Scooter-Fahrer, sodass es zum Zusammenstoß kam. Dieser wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ins Klinikum verbracht. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Lüchow-Dannenberg

Waddeweitz - "ausgewichen" - gegen Baum geprallt

Leichte Verletzungen erlitt ein 25 Jahre alter Fahrer eines Pkw Ford in den Nachmittagsstunden des 23.05.22 auf der Bundesstraße 493. Der Ford-Fahrer musste gegen 16:30 Uhr nach eigenen Angaben einem entgegenkommenden roten Pkw nach links ausweichen, verlor die Kontrolle und prallte gegen einen Baum. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro. Der rote Pkw setzte die Fahrt fort. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow - Parkbank beschädigt

Eine Sitz-/Parkbank beschädigten Unbekannte in den Nachtstunden zum 24.05.22 in der Tannenbergstraße. Anwohner nahmen gegen 01:20 Uhr einen lauten Knall wahr. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Ebstorf/Uelzen - alkoholisiert & renitent - Polizeibeamte angegriffen und getreten - noch im Krankhaus um sich getreten - Betäubungsmittel sichergestellt

Mit einem stark alkoholisierten 39-Jährigen hatte es die Polizei in den späten Abendstunden des 23.05.22 in der Hauptstraße zu tun. Der Ebstorfer hatte gegen 22:20 Uhr zunächst Gäste einer Lokalität belästigt und wurde aus der Gaststätte geworfen. Auch vor der Gaststätte randalierte der Mann weiter und ließ sich auch nur kurz durch die Anwesenheit der alarmierten Polizei beeindrucken. Die Beamten stellten die Personalien des Mannes fest und leiteten entsprechende Strafverfahren ein. Der Mann entfernte sich, kehrte jedoch kurze Zeit später zur Gaststätte zurück und schlug mit einem Fahrradschloss gegen Wände der Lokalität. Beim erneutem Eintreffen der Polizei kam der Betrunkene den Beamten auf seinem Fahrrad entgegen. Bei der anschließenden Kontrolle versuchte der 39-Jährige mit dem Fahrradschloss die Beamten zu schlagen. Die Beamten nahmen dem Angreifer das Fahrradschloss ab und versuchten den Mann auch mit Hilfe eines Passanten am Boden zu fixieren. Der 39-Jährige verhielt sich weiter renitent, trat um sich und traf einen der Polizeibeamten am Kopf. Dieser erlitt Verletzungen. Parallel setzten die Beamten Pfefferspray ein. Der 39-Jährige wurde überwältigt und erlitt ebenfalls leichte Verletzungen, die in der Folge im Klinikum Uelzen behandelt wurden. Auch dort trat der Mann um sich und widersetzte sich auch der Behandlung durch die Mitarbeiter des Klinikums. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von mehr als zwei Promille festgestellt. In der Bekleidung des Mannes stellten die Beamten darüber hinaus auch Betäubungsmittel sicher und fest. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und diverse Strafverfahren u.a. wegen Widerstand gegen Polizeibeamte eingeleitet.

Ebstorf - zwei Sätze Traktorreifen von Betriebsgelände transportiert

Auf ein Betriebsgelände einer Landmaschinenfirma im Brüggerfeld drangen Unbekannte im Verlauf der letzten Wochen bis zum 23.05.22 ein. Dabei wurde ein Tor aufgebrochen und von einem Lagerplatz zwei komplette Sätze mit Traktorreifen (insgesamt acht Reifen) abtransportiert und gestohlen. Es entstand ein Schaden von gut 20.000 Euro. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-947920, entgegen.

Uelzen - Flasche zersplittert - leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 27-Jährige in den späten Nachmittagsstunden des 23.05.22 auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Oldenstädter Straße. Ein 28-Jähriger hatte gegen 17:30 Uhr im Rahmen eines Streites eine Glasflasche auf den Boden geworfen; die Flasche splitterte, so dass die Frau leichte Verletzungen erlitt.

Uelzen - betrunken mit dem Fahrrad unterwegs - 2,7 Promille

Eine 37 Jahre alte Radfahrerin stoppte die Polizei in den späten Abendstunden des 23.05.22 im Bereich des Hammersteinplatzes. Ein Atemalkoholtest ergab gegen 23:20 Uhr einen Wert von 2,7 Promille. Die Frau erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen Julia Westerhoff Telefon: 04131-8306-2515 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Lüneburg


Weitere beliebte Themen in Lüneburg