Rubrik auswählen
Lüneburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

++ Großeinsatz für 12 Ortsfeuerwehren ++ Brand zweier Scheunen und eines Unterstandes ++ Teleskoplader betroffen ++ Sachschaden von mehr als 300.000 Euro ++ Polizei ermittelt auch aufgrund ...

Rainer Fuhrmann / Adobe Stock

Lüneburg (ots) -

++ Großeinsatz für 12 Ortsfeuerwehren ++ Brand zweier Scheunen und eines Unterstandes ++ Teleskoplader betroffen ++ Sachschaden von mehr als 300.000 Euro ++ Polizei ermittelt auch aufgrund möglichen technischen Defekts ++

Lüchow-Dannenberg - Clenze, OT. Kussebode

Zu einem Brand zweier Scheunen sowie eines Unterstands kam es in den Abendstunden des 04.07.22 in Kussebode. Die zwei Scheunen (Größe 30x10 m² und 25x15 m²) standen gegen 18:45 Uhr in Vollbrand, so dass mehr als 130 Einsatzkräfte von insgesamt 12 Ortswehren im Groß- und Löscheinsatz waren. Eine Gefährdung von Personen oder Tieren lag nicht vor. Nach Rücksprache mit dem Eigentümer befanden sich Stroh, Korn, Pflanzenschutzmittel und ein Teleskoplader in den betroffenen Gebäuden, so dass der Gesamtschaden aktuell mit mehr als 300.000 Euro beziffert wird. Konkrete Hinweise auf die Brandursache liegen zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor. Ein technischer Defekt kann als mögliche Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Lüneburg


Weitere beliebte Themen in Lüneburg