Rubrik auswählen
Märkischer Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Diebstähle beim Einkaufen oder Sport

Iserlohn (ots) -

Einer 57-jährigen Frau wurde am Samstag in der Innenstadt die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Zuletzt hatte sie gegen 16 Uhr in einem Schuhgeschäft am Alten Rathausplatz Geld aus ihrem Portemonnaie genommen. Danach war sie mit dem Bus nach Hause gefahren. Erst dort stellte sie am Abend fest, dass die Börse nicht mehr in ihrer Handtasche steckte. Am Montag erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Die veranlasste eine KUNO-Sperrung. Dieses Verfahren verhindert den Einsatz einer verloren gegangenen Bankkarte im Lastschriftverfahren. Allein schon deshalb sollten von Diebstahl Betroffene möglichst umgehend Anzeige bei der Polizei erstatten. Die Polizei warnt weiter vor Taschendieben. Deshalb sollte man Geldbörsen oder andere wertvolle Dinge möglichst in Innentaschen von Jacken oder Mänteln tragen. Keinesfalls darf die PIN mit ins Portemonnaie gesteckt werden. Andernfalls nehmen die Täter den direkten Weg zum nächsten Geldautomaten und heben Geld ab, noch bevor das Opfer den Diebstahl überhaupt bemerkt hat.

Während eines Volleyballspiels am Freitag in der Almelo-Halle wurden einem Schüler Mobiltelefon und Geldbörse aus der Tasche gestohlen, die er zwischen 16.30 und 18 Uhr in der Umkleidekabine hatte liegen gelassen. (cris)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis