Rubrik auswählen
Magdeburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI MD: Volle Bierdose auf Kopf geschlagen und bespuckt: Couragierter Reisender hilft Frau und wird selbst zum Opfer

benjaminnolte / Adobe Stock

Halle (ots) -

Die Bundespolizei am Hauptbahnhof Halle wurde am 23.01.2023 gegen 20:10 Uhr über eine Auseinandersetzung in einer Regionalbahn von Altenburg nach Halle informiert. Eine eingesetzte Streife begab sich umgehend zu dem einfahrenden Zug am Bahnsteig drei, wo sich folgender Sachverhalt darstellte: Ein 42-jähriger Mann belästigte, beleidigte und bedrohte die 25-jährige Geschädigte auf der Fahrt. Ein Mitreisender bemerkte dies und kam der Frau zu Hilfe. Er stellte sich schützend vor sie, woraufhin der Tatverdächtige sich ihm zuwendete. Auch ihn beleidigte und bedrohte er. Zudem bespuckte der Mann den 30-Jährigen und schlug ihm eine volle Bierdose auf den Kopf. Hierbei wurde er leicht verletzt. Des Weiteren ging seine Brille kaputt. Als die Regionalbahn am Hauptbahnhof Halle ankam, versuchte der aggressive Deutsche zu fliehen. Er konnte kurze Zeit später durch die Einsatzkräfte gestellt und zur Dienststelle gebracht werden. Die Abfrage der Personalien im polizeilichen Informationssystem ergab, dass der Rowdy gleich mehrfach gesucht wurde. Aufgrund diverser Straftaten ersuchten verschiedene Staatsanwaltschaften und Behörden den aktuellen Wohnsitz. Zudem wurde bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen circa 9 Gramm Betäubungsmittel, vermutlich Marihuana, fest- und sichergestellt. Ihn erwarten nun gleich mehrere Strafanzeigen wegen Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung sowie eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die ausschreibenden Behörden informierten die Bundespolizisten über den aktuellen Wohnsitz des Tatverdächtigen. Die beiden Geschädigten konnten ihren Weg fortsetzen. Die Bundespolizei wird den couragierten Mann erneut kontaktieren, um sich für seine gezeigte Zivilcourage zu bedanken.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Magdeburg und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Magdeburg