Rubrik auswählen
 Magdeburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI MD: Kein "Dummer Jungen Streich"! - Erneut mehrere Gegenstände im Bereich Blankenburg ins Gleis gelegt

Blankenburg (ots) - Nachdem bereits am Samstag, den 3. April 2021 durch bisher unbekannte Täter gleich mehrfach Gegenstände, darunter diverse Metallteile, Steine, Äste, gelbe Tonnen, ein Autoreifen und eine Warnbarke, im Bereich des Bahnhofes Blankenburg ins Gleis gelegt wurden, beobachtete ein Zeuge am Freitag, den 9. April 2021, gegen 18:30 Uhr einen gleich gelagerten Sachverhalt: Auf der Strecke Halberstadt - Blankenburg, im Bereich des Bahnhofes Blankenburg legten zwei Jungen im geschätzten Alter von circa 7 bis 10 Jahren eine Baustellenwarnbarke, einen Autoreifen, mehrere Stöcke und zwei Ziegelsteine auf die Bahngleise. Anschließend liefen die beiden Jungen weg. Der Zeuge informierte die Bundespolizei, die wiederum die Notfallleitstelle der Bahn darüber in Kenntnis setzte. Nur dadurch konnte ein Zusammenstoß mit einem auf der besagten Strecke befindlichen Regionalexpress verhindert werden. Die Notfallleitstelle unterrichtete den betroffenen Lokführer. Dieser leitete zeitgerecht eine Schnellbremsung ein, kam vor den Hindernissen zum Stehen und räumte diese aus dem Gleisbereich. Eine Streife der Bundespolizei begab sich sofort zum Ereignisort und nahm den Sachverhalt auf. Es handelt sich bei dieser Tat keinesfalls um einen "Dummen Jungen Streich", sondern um eine Straftat, die im schlimmsten Fall zu gravierenden Sach- und Personenschäden führen kann. Zudem begeben sich die Kinder mit ihrem Handeln an einer befahrenen Bahnstrecke ebenfalls in Lebensgefahr. Die Bundespolizei bittet daher alle Erziehungsberechtigten, ihre Kinder auf diese Gefahren aufmerksam zu machen. Zudem benötigt die Bundespolizeiinspektion Magdeburg die Hilfe der Bevölkerung: Wer kann Hinweise zu den beiden Jungen geben, welche sich am Freitag, den 9. April, gegen 18:30 Uhr im Bereich des Bahnhofes Blankenburg, Bahnhofstraße 4 aufgehalten haben? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Magdeburg