Rubrik auswählen
Magdeburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI MD: Zeugenaufruf: Unbekannte legen zuvor demontierte Teile des Bernburger Bahnübergangs Staßfurter Straße ins Gleis - Zug kollidiert, Bahnübergang nur noch mit Sicherungsposten nutzbar

Kara / Adobe Stock

Bernburg (ots) -

Am 9. August 2022 wurde die Bundespolizeiinspektion gegen 11:24 Uhr durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn informiert, dass eine Regionalbahn in Höhe Bahnübergang Staßfurter Straße in Bernburg (Saale) mit Gegenständen auf dem Gleis kollidierte. Eine Streife der Bundespolizei begab sich umgehend zum Tatort und stellte fest, dass bisher unbekannte Täter Umlenkschleifen und Verteilerdosen demontiert und samt Kabel auf das Gleis gelegt hatten. Der Gleisbereich wurde so-fort für den Zugverkehr gesperrt. Die eingesetzten Beamten stellten bei der Absuche des Ereignisortes und des näheren Umfeldes fest, dass es sich bei den im Gleis befindlichen Gegenstände um die Teile des Anschlussverteilers handelte, die am Bahnübergang entfernt wurden. Durch das Entfernen der Gegenstände war der Bahnübergang bis zur vollendeten Reparatur, vorerst nur unter Einsatz eines Sicherungspostens der Deutschen Bahn nutzbar. An der Regionalbahn selbst konnten keine Schäden festgestellt werden, sodass der Zug nach Beendigung aller erforderlichen Maßnahmen seine Fahrt fortsetzen konnte. Die Bundespolizei hat dementsprechend ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, der Störung öffentlicher Betriebe sowie Sachbeschädigung eingeleitet und benötigt die Mithilfe der Bevölkerung: Wer kann Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen geben, welche sich am Dienstagvormittag, den 9. August 2022 bis circa 11:20 Uhr im Bereich des Bahnübergangs an der Staßfurter Straße in Bernburg (Saale) aufgehalten haben und mit den Taten in Verbindung stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei -Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Magdeburg und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Magdeburg