Rubrik auswählen
 Magdeburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI MD: Regionalbahn kollidiert mit Metallpfosten - Zeugenaufruf

Sandersleben, Könnern, Belleben (ots) - Am 27. März 2021, gegen 18:20 Uhr wurde die Bundespolizeiinspektion Magdeburg darüber informiert, dass auf der Strecke Sandersleben - Könnern, im Bereich der Ortslage Belleben eine Abelliobahn mit einem Gegenstand, der sich direkt auf den Gleisen befand, kollidiert war. Der Zug überfuhr das Hindernis mit einer Geschwindigkeit von circa 80 km/h und kam nach circa 800 Metern zum Stehen. Durch den Aufprall des Dieseltriebwagens mit dem Hindernis wurde der Unterbau so stark beschädigt, das Kraftstoff austrat. Zwei Streifen des Bundespolizeireviers Halle, sowie die bereits verständigte Feuerwehr und der Notfallmanager der Bahn verlegten daraufhin zum Ereignisort. Das entstandene Leck konnte durch die Feuerwehr gestoppt und notdürftig repariert werden, so dass der Zug eigenständig zum Bahnhof Könnern weiterfahren durfte. Die acht Fahrgäste konnten den Zug dort unverletzt verlassen. Die Regionalbahn musste aus dem Verkehr genommen und in die Reparaturwerkstatt Halberstadt überführt werden. Bei der Nachsuche im Umfeld des Überfahrortes konnte ein Kunststoffpfosten mit Metallkern fest- und sichergestellt werden. Da es sich hierbei um einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr gem. § 315 StGB handelt, bittet die Bundespolizeiinspektion Magdeburg diesbezüglich um Hinweise von Zeugen, die zur Aufklärung dieser Straftat beitragen können. Wer hat zum Tatzeitpunkt im Bereich der Bahngleise, Höhe der Ortslage Belleben, Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit dieser Straftat im Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391 56549-504 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Magdeburg