Rubrik auswählen
 Mainz
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mainz, SMS-Betrug Tan-Abfrage- 59-jähriger um vierstellige Summe betrogen

Mainz (ots) - Dienstag, 20.07.2021, 09:30 Uhr

Am Dienstag, den 20.07.2021 erhielt ein 59-jähriger Mainzer vermeintlich eine SMS seiner Bank. In dieser wurde er aufgefordert, die Tan-Funktion zu verlängern. Nach Aufforderung gab der Mann sodann die erforderlichen Daten sowie seine TAN ein. Nachdem sich die Aufforderungen von Eingaben allerdings häuften, wurde der Mann misstrauisch und kontaktierte seine Bank. Hierbei stellte sich heraus, dass es sich um eine Betrugsmasche handelte und es sich bei dem Absender der SMS nicht um das eigentliche Kreditinstitut handelte. Dem 59-Jährigen entstand ein vierstelliger Schaden. Weitere Abbuchungen konnten glücklicherweise verhindert werden.

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, sensible Daten, wie Zugangsdaten, Passwörter und PINs sowie TANs via Telefon, SMS oder Email einzugeben. Sollten Sie unsicher sein, kontaktieren Sie selbständig Ihre Bank unter die Ihnen bekannten Rufnummer.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz

Weitere beliebte Themen in Mainz