Rubrik auswählen
Mainz
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Erneute Serie von Pkw Aufbrüchen

Mainz-Weisenau (ots) -

Nachdem es zu Beginn dieser Woche zunächst in der Mainzer Neustadt und im Stadtteil Gonsenheim vermehrt zu Pkw Aufbrüchen kam, hatten es bislang unbekannten Täter nun auf Fahrzeuge in Mainz-Weisenau abgesehen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand mindestens sechs Pkw angegangen. Es handelte sich, wie bereits bei den Taten in der Mainzer Neustadt, in allen Fällen um Fahrzeuge der Marke BMW. Bei vier Pkw wurden von den Tätern Fensterscheiben eingeschlagen, um ins Fahrzeuginnere zu gelangen. In den anderen beiden Fällen könnten die Täter die Keyless Go Systeme der Autos manipuliert haben. Zielrichtung der Täter waren komplette Lenkräder, Tachoeinheiten und fest verbaute Navigations- bzw. Entertainmentsysteme. Vom Erkennungsdienst wurden an den Fahrzeugen Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt, die Auswertung der Spuren dauert derzeit noch an. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Mainzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zusammenhang der Taten in der Mainzer Neustadt und im Stadtteil Weisenau kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter kdmainz@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Präventionshinweise:

- Parken Sie hochwertige Fahrzeuge, wenn möglich nicht am Straßenrand oder in ungesicherten Carports.

- Nutzen Sie eine abschließbare Garage oder stellen Sie Ihr Fahrzeug zumindest an gut beleuchteten und belebten Straßen ab.

- Achten Sie auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, die mehrmals langsam durch die Straße "streifen" und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren Sie anschließend die Polizei.

- Achten Sie auch auf Personen, die Ihr Fahrzeug fotografieren. Dies kann bereits eine Vorbereitungshandlung für einen späteren Diebstahl sein. Hochwertige Fahrzeuge und Fahrzeugteile werden oft auf Bestellung gestohlen.

- Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug das Verriegeln der Türen mit der Funkfernbedienung durch ein optisches Signal quittiert. Funkblocker können das Funksignal Ihrer Fernbedienung stören, so dass Ihr Fahrzeug dann nicht verschlossen ist.

- Bei Keyless Go Fahrzeugen: Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab bzw. versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (spezielle Schlüsselmäppchen o.ä.) abzuschirmen. Machen Sie vorher den Selbsttest. Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den "abgeschirmten" Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit der Überlistung dieser Technik keine Chance.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131/653045 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Mainz und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Mainz