Rubrik auswählen
 Mannheim

Polizeimeldungen aus Mannheim

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Mannheim los ist.

Seite 1 von 10
  • Mannheim-Sandhofen: Geparktes Auto beschädigt und abgehauen - Polizei sucht Zeugen!

    Mannheim-Sandhofen (ots) - Zu einem Verkehrsunfall kam es zwischen Dienstag, 16 Uhr, und Mittwoch, 07 Uhr, in der Mönchstraße. Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte, einen auf Höhe der Hausnummer 6, abgestellten Mercedes und entfernte sich anschließend einfach vom Unfallort, ohne seiner Feststellungspflicht nachzukommen. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 3.500 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf die Unfallverursacherin bzw. den Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mannheim-Sandhofen, unter der Telefonnummer 0621-777690, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Vanessa Schlömer Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis: Vorfahrt missachtet und Unfall verursacht - 6.000 Euro Sachschaden

    Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwoch gegen 19:30 Uhr an der Kreuzung Tullastraße/Goethestraße. Eine 81-Jährige Smart-Fahrerin befuhr die Tullastraße in Richtung Hockenheimer Straße. An der Kreuzung zur Goethestraße übersah sie einen 40-Jährigen BMW-Fahrer und kollidierte mit ihm. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Sachschaden beträgt rund 6.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Vanessa Schlömer Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Mannheim-Innenstadt: Einbruch in Bürgerbüro - Zeugen gesucht

    Mannheim-Innenstadt (ots) - Zwischen Dienstagnachmittag, 15:30 Uhr und Mittwochmorgen, 06:15 Uhr, verschafften sich einer oder mehrere Täter Zutritt in das Bürgerbüro der Stadt Mannheim in K7. Hierzu wurde vermutlich ein Fenster im Erdgeschoss mit einem Pflasterstein eingeworfen. Es wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Der Sachschaden am Fenster dürfte sich auf einige tausend Euro belaufen. Das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt nimmt Hinweise auf den oder die Verursacher unter der Rufnummer 0621 1258-0 entgegen Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Maike Niedermayer Telefon: 0621 / 174 - 1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Wiesloch, Rhein-Neckar-Kreis: Brand eines Wohnhauses; Pressemitteilung Nr. 2

    Mannheim (ots) - Am Mittwochnachmittag geriet der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses aus noch ungeklärter Ursache in Brand. Durch die Rauchgase wurden 5 Bewohner leicht verletzt. Das Mehrfamilienhaus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner des Anwesens wurden durch das Ordnungsamt Wiesloch im Nachbargebäude untergebracht. Der Adelsförster Pfad war für die Löscharbeiten bis 18.30 Uhr gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet. Ein Brandermittler des Polizeirevier Wiesloch hat noch am Abend die Brandausbruchstelle begutachtet. Weitere Ermittlungen dauern an. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 150.000 Euro Die Feuerwehr war mit 12 Fahrzeugen und der Rettungsdienst mit 9 Fahrzeugen vor Ort. Die Polizei unterstützte mit weiteren 6 Funkstreifenwagen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Carolin Helf Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Walldorf / Rhein-Neckar-Kreis: Schwertransport verliert Ladung - Sperrung am Autobahnkreuz Walldorf aufgehoben, PM 2

    Walldorf / Rhein-Neckar-Kreis (ots) - In Folge des Verlustes eines containerähnlichen Raummoduls durch einen auf der BAB A6 in Fahrtrichtung Mannheim fahrenden Schwertransport kam es am Mittag des 18.05.2022 ab ca. 14:30 Uhr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Raummodul wurde zwischenzeitlich durch eine Spezialfirma geborgen. In Folge dessen konnte die in Fahrtrichtung Mannheim gesperrte Richtungsfahrbahn um ca. 20:30 Uhr wieder für den Verkehrs freigegeben werden. Es entstand lediglich geringer Sachschaden an zwei Leitplanken. Über die Höhe des am Raummodul entstandenen Sachschadens liegen aktuell keine Informationen vor. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Ricardo Wegener, PvD Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Sandhausen / Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall auf der Hauptstraße, eine Person verletzt, PM 2

    Sandhausen / Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am 18.05.2022 kam es gegen ca. 14:00 Uhr auf der K4153 zwischen Walldorf und Sandhausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Der 20-jährige Fahrer eines Alfa-Romeo befuhr die K4153 von Walldorf kommend in Fahrtrichtung Sandhausen, wobei er aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam und mit einem am Fahrbahnrand befindlichen Baum kollidierte. Durch den Zusammenstoß erlitt der 20-jährige lebensgefährliche Verletzungen, weshalb er zunächst durch Rettungskräfte vor Ort erstversorgt und anschließend in eine nahegelegene Klinik eingeliefert wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Die K4153 musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis ca. 16:00 Uhr gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Ricardo Wegener, PvD Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Wiesloch, Rhein-Neckar-Kreis: Unfall; 2-jähriges Kleinkind und 15-jähriger Fahrgast im Bus leicht verletzt; Unfallverursacherin telefoniert beim Fahren und flüchtet; Polizei sucht nach Zeugen

    Wiesloch, Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am Dienstagmittag, kurz vor 12 Uhr missachtet an der Ringstraße und Baiertaler Straße eine bislang unbekannte Auto-Fahrerin die Vorfahrt des Linienbusses (Linie 707). Der Linienbus fuhr auf der Ringstraße kommend in Richtung Schillerpark. Die Unfallflüchtige fuhr aus Richtung Baiertaler Straße in die Ringstraße in Fahrtrichtung Stadtzentrum. Die Lichtzeichenanlage an der Unfallkreuzung war zum Zeitpunkt des Unfalls außer Betrieb. Aufgrund der Vorfahrtsverletzung musste der Busfahrer eine Vollbremsung einleiten. Hierdurch stürzte ein zweijähriges Kleinkind im Bus zu Boden und ein 15-jähriger Fahrgast schlug sich seinen Kopf an. Die Mutter des Kleinkindes blieb unverletzt. Beide Verletzten wurde an der Unfallstelle erstversorgt. Hierbei kam die nahegelegene Feuerwehr Wiesloch unterstützend zum Einsatz. Die Mutter begab sich mit ihrem Kind selbstständig zu ihrem Arzt. Auch der 15-Jährige wollte sich in ärztliche Behandlung begeben. Sachschaden entstand durch den Unfall nicht. Die Unfallverursacherin fuhr weiter, ohne ihrer Feststellungsverpflichtung nachgekommen zu sein. Nach bisherigen Ermittlungen hat sie während der Fahrt ihr Mobiltelefon benutzt. Nach der etwa 50-jährigen Fahrerin eines blauen Peugeot oder Hyundai mit Karlsruher Kennzeichen (KA-...) wird gefahndet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei, Tel.: 0621.174-4111, in Verbindung zu setzen. Möglicherweise hat die flüchtige Fahrerin die Folgen ihres Fahrverhaltens nicht bemerkt. Sie wird ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Horst Wetzel Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Wiesloch, Rhein-Neckar-Kreis: Brand eines Wohnhauses - Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr; Pressemitteilung Nr. 1

    Wiesloch / Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Derzeit kommt es im Adelsförster Pfad zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Grund ist ein Brand in einem Mehrfamilienhaus. Zeugen alarmierten kurz nach 16 Uhr die Rettungskräfte, da diese Flammen und eine erhebliche Rauchentwicklung ausgehend vom Dachstuhl des Hauses feststellten. Die Straßenzüge rund um den Brandort sind gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Die Feuerwehr bekämpft derzeit die Flammen. Nach ersten Erkenntnissen befinden sich keine Personen mehr im Gebäude. Die Maßnahmen der Einsatzkräfte dauern weiter an; es wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Dennis Häfner Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Weinheim, Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit drei Beteiligten und einem Traktorgespann; zwei Beteiligten flüchten; Zeugenaufruf

    Weinheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am gestrigen Dienstagmorgen, kurz nach 7 Uhr fuhr eine 45-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Mercedes-Benz die Kreisstraße K4229 in Richtung Weinheim. Vor ihr fuhr ein Traktorgespann. Beim Überholvorgang des Gespanns kam ihr ein bisher unbekannter Pkw entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß auf Höhe des Traktors zu verhindern, wichen die beiden entgegenkommenden Pkw jeweils nach rechts aus. Hierbei touchierte die 45-Jährige mit ihrem Pkw den rechts neben ihr in selber Richtung fahrenden Traktor. Der entgegenkommende Pkw wurde nicht beschädigt und fuhr, ohne seine Feststellungspflichten nachgekommen zu sein, weiter. Auch die 45-jährige Fahrerin, die mit dem Traktor kollidierte, entfernte sich von der Unfallstelle. Sie konnte aber von Zeugen gestellt werden. Sie hatte die Ursache des Verkehrsunfalls gesetzt und ihre Personalien sind zwischenzeitlich bekannt. Der entgegenkommende Fahrer des Pkw wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim unter der Telefon-Nummer 06201.10030 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Horst Wetzel Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Walldorf, Rhein-Neckar-Kreis: Schwertransport verliert Ladung - Sperrung am Autobahnkreuz Walldorf; Pressemitteilung Nr. 1

    Walldorf / Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Derzeit kommt es im Bereich des Autobahnkreuz Walldorf zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Grund hierfür ist die verlorene Ladung eines Schwertransporters auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Mannheim. Aus bislang ungeklärten Gründen fiel die Ladung, ein containerähnliches Raummodul mit knapp 20 Tonnen Gewicht, während der Fahrt um 14:30 Uhr von der Ladefläche des Transporters auf die Fahrbahn. Zu einem Unfallgeschehen oder Verletzten kam es dabei nicht. Die Experten der Autobahnpolizei Walldorf sind vor Ort und sichern die Gefahrenstelle ab. Es kommt deshalb zu umfangreichen Sperrungsmaßnahmen im Bereich der Zufahrten des Autobahnkreuzes sowie der betroffenen Fahrbahnen. Der Verkehr wird derzeit örtlich umgeleitet. Eine Bergung des verlorenen Ladeguts wird derzeit vorbereitet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Dennis Häfner Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Epfenbach: Unfall zwischen Lkw und Pkw; wichtiger Zeuge gesucht

    Epfenbach (ots) - Am Dienstagvormittag, gegen 09.30 Uhr, kam es in der Waibstadter Straße an einer Engstelle zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem VW Beetle. Sowohl der Lkw-Fahrer als auch die 31-jährige Beetle-Fahrerin fuhren weiter, da beide nach einer ersten Einschätzung von keinem Schaden ausgingen. Erst später stellte die Autofahrerin den Schaden in Höhe von rund 2.000.- Euro fest und meldete den Unfall anschließend der Polizei. Nach den derzeitigen Erkenntnissen soll ein Mann den Unfall beobachtet haben, der auf dem Gehweg vor dem Anwesen Waibstadter Straße Nr. 4 stand. Dieser wichtige Zeuge, aber auch der Fahrer des unfallbeteiligten Lkw werden gebeten, sich beim Polizeiposten Waibstadt, Tel.: 07263/5807 oder beim Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Norbert Schätzle Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Hemsbach: Mann von vier jugendlichen am Wiesensee angegriffen; Zeugen gesucht

    Hemsbach (ots) - Bereits am Sonntag, den 15. Mai wurde ein 48-jähriger Mann gegen 19.30 Uhr aus bislang unbekannten Gründen von vier Jugendlichen angegriffen und geschlagen. Die Jugendlichen entfernten sich daraufhin aus dem Wiesensee-Areal. Hinweise über deren Identität liegen bislang noch nicht vor. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und Hinweise zu den Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Hemsbach, Tel.: 06201/71207 oder mit dem Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/1003-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Norbert Schätzle Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Weinheim: Unfallursache unklar - Wer hatte Grün? - Zeugen gesucht

    Weinheim (ots) - Bereits am Samstag, den 14. Mai, gegen 7.50 Uhr, kam es an der Einmündung Pappelallee/Mannheimer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 8.000.- Euro entstand. Eine 53-jährige Fahrerin eines Fiat 500 bog nach ihren Angaben bei Grün von der Pappelallee nach links in die Mannheimer Straße ab und kollidierte mit einem 20-jährigen BMW-Fahrer, der ebenfalls behauptete, Grün gehabt zu haben. Verletzt wurde niemand. Da sich beide gegenseitig beschuldigen, den Unfall verursacht zu haben, werden Zeugen gebeten, sich bei der Weinheimer Polizei zu melden. Zum Unfallzeitpunkt herrschte reger Verkehr, weshalb es wahrscheinlich ist, dass andere Verkehrsteilnehmer den Unfall beobachtet haben und Angaben zu den Ampelschaltungen machen können. Diese wichtigen Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: 06201/1003-0 beim Polizeirevier Weinheim zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Norbert Schätzle Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Sandhausen/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall; Hauptstraße gesperrt

    Sandhausen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Zwischen der Jahnstraße und der L598 kam es gegen 14 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und am angrenzenden Wald mit einem Baum kollidiert. Näheres zum Unfallhergang und den Verletzungen des Fahrzeugführers ist bisher nicht bekannt. Die Hauptstraße ist ab dem Kreisverkehr am Fußballstadion vollgesperrt. Ortskundige Fahrer werden gebeten das Gebiet zu umfahren. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Tobias Hoffert Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Schriesheim, Rhein-Neckar-Kreis: Einbruch in Altenpflegeheim, Zeugenaufruf

    Schriesheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Im Zeitraum von Montag, 16 Uhr, bis Dienstag, 7 Uhr verschafften sich bisher unbekannte Täter in der Talstraße Zutritt in ein Altenpflegeheim. In dem dreigeschossigen Gebäude wurden in den Büroräumen und Mitarbeiterräume mehrere Behältnisse geöffnet und Medikamente, Bargeld sowie auch Wertgegenstände von Heimbewohnern entwendet. Vermutlich transportierten die Täter das Diebesgut mit einem Rollwagen aus der Küche zu einem Ausgang im Nebenraum und verließen den Gebäudekomplex. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens können bisher noch keine Angaben gemacht werden. Einzelne mögliche Spurenträger wurden von der Polizei gesichert und werden noch ausgewertet. Zeugen werden gebeten, sich Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201.10030 oder dem Polizeiposten Schriesheim, Tel.: 06203.61301, in Verbindung zu setzen Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Horst Wetzel Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Sinsheim-Steinfurt: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Linienbus und Motorrad; drei Verletzte; Korrektur des Unfallhergangs; Insassen im Bus als wichtige Zeugen gesucht; Pressemitteilung Nr. 3

    Sinsheim-Steinfurt (ots) - Bei dem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag auf der K 4182, kurz vor dem Ortsausgang Sinsheim-Steinsfurt, wurden drei Personen verletzt, zwei davon schwer. Nach den neuesten Erkenntnissen der Verkehrspolizei Heidelberg, war der Fahrer eines Linienbusses kurz nach 9 Uhr, von der Lerchenneststraße nach links in den Hettenbergring abgebogen und hatte dabei den entgegenkommenden 17-jährigen Motorradfahrer mit dessen gleichaltrigen Sozia übersehen, worauf es zum Zusammenstoß kam. Während die beiden schwerverletzten 17-Jährigen derzeit in verschiedenen Kliniken behandelt werden, erlitt eine Insassin im Linienbus zum Glück nur leichte Prellungen. Das Motorrad wurde abgeschleppt, der Bus wurde aus der Linie herausgenommen und fuhr ins Depot. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 25.000.- Euro. Zeugen, die den Unfallhergang auf der wenig frequentierten Straße dennoch beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.: 0621/174-4111 oder mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in Verbindung zu setzen. Wichtige zeugen sind dabei insbesondere die Insassen des Busses, die nach dem Unfall den Bus verlassen hatten und sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben. Die Unfallstelle wurde nach mehr als vier Stunden gegen 13.15 Uhr wieder freigegeben, nachdem das Motorrad abgeschleppt war und ein Gutachter seine Untersuchungen vor Ort abgeschlossen hatte. Die Ermittlungen der Unfallexperten der Heidelberger Verkehrspolizei dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Norbert Schätzle Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Sinsheim-Steinsfurt, Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit Linienbus

    Sinsheim-Steinsfurt, Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am gestrigen Dienstagmorgen, kurz vor 7 Uhr fuhr eine 27-jährige Fahrerin eines Pkw Corsa im Bereich des Bahnhofs über den abgesenkten Bordstein der Einmündung Röhrigstraße nach links in die Lochbergstraße. Beim Abbiegen missachtet sie die Vorfahrt des entgegenkommenden Linienbusses. Dabei kam es zum Zusammenstoß und es entstand Sachschaden von insgesamt 8.000 Euro. Durch die Unfallaufnahme, die gegen 8 Uhr abgeschlossen war, kam es zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigung im öffentlichen Personennahverkehr. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Horst Wetzel Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Mannheim: "Falscher Polizeibeamter" vorläufig festgenommen; Staatsanwaltschaft Mannheim erwirkt Haftbefehl gegen einen 34-jährigen Mannheimer

    Mannheim (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 34-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, sich am Montagnachmittag als Polizeibeamter ausgegeben zu haben, um von einer 83-jährigen Frau 50.000,- Euro an ihrer Wohnungstür im Stadtteil Neckarau entgegenzunehmen. Die Seniorin war am Montagmittag von einem angeblichen Staatsanwalt "Andreas Steinbach" angerufen worden, der ihr mitteilte, dass die Gefahr eines Einbruchs in ihre Wohnung bestünde. Als Vorsichtsmaßnahme solle sie das vorhandene Geld sowie Wertgegenstände zusammenpacken und einem Polizeibeamten übergeben, der sie unter Nennung eines vereinbarten Passwortes am Nachmittag aufsuchen werde. Ganz schön clever reagierte die 83-Jährige, die die Betrugsmasche erkannte und in der Folge die "richtige" Polizei informierte. Als der 34-jährige Verdächtige in seiner Rolle als "falscher Polizeibeamter" den Geldbetrag gegen 16 Uhr von der Seniorin entgegennehmen wollte, verweigerte diese die Übergabe. Der Tatverdächtige wurde von einer durch die Seniorin telefonisch informierten Streife des Polizeireviers Neckaraus noch im Treppenhaus vorläufig festgenommen. Auch sein 39-jähriger Bruder wurde in der Nähe des Tatorts vorläufig festgenommen. Dabei wurde auch ein Porsche Cayenne sichergestellt, mit dem beide Brüder zum Tatort gefahren sein sollen. Der 34-Jährige wurde am Dienstagnachmittag dem Ermittlungsrichter bei dem Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Nach Erlass des Haftbefehls wegen des Verdachts des versuchten gewerbsmäßigen Bandenbetrugs in Verbindung mit den Haftgründen Fluchtgefahr und Verdunklungsgefahr, wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Sein 39-jähriger Bruder wurde mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Betrugsdezernats der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg gegen das Brüderpaar sowie gegen die Hintermänner der Betrugsmasche dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Norbert Schätzle Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Altlußheim, Rhein-Neckar-Kreis: Sportwagen massiv beschädigt - Wer kann Hinweise geben?

    Altlußheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) - In der Nacht von Freitag, den 13.05.2022, auf Samstag, den 15.04.2022, wurde ein in der Hauptstraße geparkter Sportwagen mutwillig beschädigt. Der oder die Täter verbogen die Kennzeichen und Scheibenwischer, zerkratzten den Lack ringsum und streuten Blumenerde über das Auto. An der Corvette entstand dabei ein Schaden von mindestens 10.000 Euro. Der Polizeiposten Neulußheim hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen und sucht nach Zeugen, die die Tat oder Verdächtiges im Zeitraum von 20 Uhr bis 3 Uhr beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter 06205 31129 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Dennis Häfner Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis: Motorradfahrer weicht Hase aus und wird verletzt

    Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstag gegen 21:20 Uhr auf der B39 auf der Höhe Eichtersheim-Friedhof. Ein 27-Jähriger Motorradfahrer war auf der B39 von Mühlhausen kommend in Fahrtrichtung Angelbachtal unterwegs, als vor ihm ein Hase die Straße querte. Der 27-Jährige versuchte dem Tier auszuweichen, stürzte dabei und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte den Mann in eine Klinik. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Sachschaden beträgt rund 6.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Vanessa Schlömer Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Mannheim

Stadt in Baden-Württemberg

  • Einwohner: 299.844
  • Fläche: 144.96 km²
  • Postleitzahl: 68159
  • Kennzeichen: MA
  • Vorwahlen: 0621
  • Höhe ü. NN: 97 m
  • Information: Stadtplan Mannheim

Das aktuelle Wetter in Mannheim

Aktuell
20°
Temperatur
15°/30°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Mannheim