Rubrik auswählen
 Mannheim
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Heidelberg-Rohrbach: 20-Jähriger nach Einbruchversuch festgenommen und geht anschließend auf Polizeibeamte los

Heidelberg-Rohrbach (ots) - Am Donnerstagabend wurde im Stadtteil Rohrbach ein 20-jähriger Mann nach einem versuchten Einbruch festgenommen. Anschließend leistete er Widerstand und ging auf Polizeibeamte los.

Zeugen beobachteten kurz vor 23 Uhr den 20-Jährigen, als er in der Hertzstraße zunächst versuchte, die Eingangstür eines Kommunikationsfachgeschäfts einzutreten. Anschließend warf er sich mit seinem Körper gegen die Tür. Als auch das nicht zum Ziel führte, entnahm er das Gitter eines Wasserabflussschachtes aus der Fahrbahn und versuchte damit, die Tür einzuschlagen. Die Glastür wurde hierdurch zwar beschädigt, dennoch gelangte der junge Mann nicht in die Geschäftsräume. Er trat daraufhin die Flucht in Richtung Feldgebiet an.

Die Zeugen verständigten die Polizei und folgten dem Täter in sicherem Abstand. Beim Eintreffen einer Polizeistreife wiesen sie die Beamten auf den 20-Jährigen hin, der daraufhin festgenommen werden konnte. Gegen seine Festnahme setzte sich dieser durch Losreißen, Drehen und Winden zur Wehr. Zudem trat er mit den Füßen nach den Beamten und beleidigte diese mit unflätigen Worten. Während des Transports zum Polizeirevier Heidelberg-Süd setzte er seine Widerstandshandlungen fort und schlug mit seinem Kopf mehrfach gegen die Abtrennwand zur Fahrerkabine. Auch auf dem Weg in die Notarrestzelle sperrte er sich weiterhin und versuchte vergeblich, sich den Griffen der Beamten zu entwinden.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert rund 2,6 Promille. Dem 20-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Bis er sich wieder beruhigt hatte, wurde er in der Gewahrsamszelle untergebracht und gegen drei Uhr wieder auf freien Fuß entlassen.

Gegen ihn wird nun wegen versuchten Einbruchs, tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Polizeibeamte sowie wegen Beleidigung ermittelt. Inwiefern durch das Entfernen des Abflussgitters ein Hindernis entstanden oder eine Person zu Schaden gekommen war, wird noch geprüft.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Michael Klump Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Mannheim