Rubrik auswählen
 Mettmann
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Von der Fahrbahn abgekommen und überschlagen - Velbert - 2109065

Leitplanke.jpg

Mettmann (ots) -

Am frühen Montagmorgen (13. September 2021) kam ein 26-jähriger BMW-Fahrer auf der ländlichen Windrather Straße in Velbert bei starkem Nebel von der Fahrbahn ab. Der BMW überschlug sich und blieb seitlich auf einem Feld liegen. Der glücklicherweise nur leicht verletzte Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Das war geschehen:

Gegen 05:40 Uhr befuhr ein 26-jähriger Velberter mit seinem 3er BMW in Velbert-Neviges die Windrather Straße aus Richtung Nordrather Straße kommend. An der Einmündung zur Donnenberger Straße übersah er, nach eigenen Angaben aufgrund des zu diesem Zeitpunkt herrschenden starken Nebels, den nach links abgehenden Straßenverlauf der Windrather Straße. Mit seinem BMW kam er nach rechts von der Fahrbahn an und touchierte die dortige Leitplanke. Das Fahrzeug wurde über die Leitplanke katapultiert und kam auf der rechten Fahrzeugseite auf dem unterhalb des Straßenverlaufs angelegten Feld zum Stillstand.

Der 26-jährige Velberter konnte, dank eines couragierten Ersthelfers, das stark beschädigte Fahrzeug selbstständig verlassen. Durch die hinzugezogenen Rettungskräfte wurde der Velberter erstmedizinisch vor Ort versorgt und anschließend leicht verletzt zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Der 3er BMW wurde aus dem Feld geborgen und anschließend abgeschleppt. Für die Dauer der Bergungsarbeiten wurde die Windrather Straße im Bereich der Donnenberger Straße für beide Fahrtrichtungen vollständig gesperrt.

Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf circa 11.000 Euro beziffert.

Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang nochmals auf die wetterbedingten Unfallgefahren hinweisen. Insbesondere zu Herbstbeginn kann es zu morgendlichem Frühnebel kommen, welcher zu Sichteinschränkungen und auch zu Fahrbahnglätte führen kann. Passen Sie Ihre Geschwindigkeit bitte den aktuellen Wetterbedingungen an. In Wohngebieten achten Sie bitte auf Fußgänger und Fahrradfahrer, die - bedingt durch schlechte Sicht - gegebenenfalls nur spät erkannt werden.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Mettmann

Weitere beliebte Themen in Mettmann