Rubrik auswählen
 Mülheim an der Ruhr
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Sturmtief "Eugen" zieht über Mülheim

Sturm.jpg

Mülheim an der Ruhr (ots) - Bereits seit den frühen Morgenstunden zieht das Sturmtief "Eugen" mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100km/h über das Mülheimer Stadtgebiet. In Folge des Sturms mussten durch die Feuerwehr mehrere Gefahrenstellen, verursacht durch abgeknickte Äste und umgestürzte Bäume, im Stadtgebiet beseitigt werden. Insgesamt rückte die Feuerwehr Mülheim bis zum Dienstagabend zu insgesamt acht wetterbedingten Einsätzen aus. So waren unter anderem an der Mannesmannallee, der Friesenstraße, An den Buchen, sowie an der Nordstraße mehrere Bäume umgestürzt.

Auf der Römerstraße im Stadtteil Styrum stürzte eine 15 Meter hohe Birke auf die Fahrbahn und verfehlte dabei nur knapp ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Durch Einsatzkräfte der Feuerwache 1 konnte der Baum zerkleinert werden, so dass die Fahrbahn nach rund einer Stunde für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte. Auf der Kaiserstraße hatte sich eine Straßenlaterne durch den Wind gelöst und hing in einer Höhe von ca. 8m über dem Gehweg nur noch an einem Kabel. Durch die Feuerwehr konnte in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Stadtamt für Verkehrswesen und Tiefbau auch diese Gefahr schnell beseitigt werden.

Auch wenn der Sturm nun langsam nachlässt, besteht auch in den folgenden Tagen insbesondere in Wäldern und Parkanlagen noch eine Gefahr durch lose Äste. Diese sind oftmals nicht auf den ersten Blick erkennbar. Meiden Sie daher in den nächsten Tagen den Aufenthalt unter Bäumen und beobachten Sie ihre Umgebung aufmerksam. (MBö)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr Telefon: 0208-455 92 E-Mail: leitstelle@muelheim-ruhr.de http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Mülheim an der Ruhr