Rubrik auswählen
 München
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mehrere Zimmerbrände in München

München (ots) - Mittwoch, 16. Juni 2021, Ruppertstraße, Kapuzinerstraße & Zaubzerstraße Zwei Zimmerbrände haben die Einsatzkräfte der Feuerwehr München am Mittwochvormittag in der Isarvorstadt beschäftigt. Ein Löschzug wurde um 10.22 Uhr in die Ruppertstraße alarmiert. In einem Geschäft brannte eine Maschine für Nummernschilder. Eine aufmerksame Mitarbeiterin bekämpfte das Feuer mit einem Pulverlöscher. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr brachten die betroffene Maschine ins Freie und löschten sie vollständig ab. Zeitgleich wurde mithilfe eines Hochleistungslüfters der Laden entraucht. Durch den vorbildlichen Einsatz der Mitarbeiterin konnte größerer Schaden verhindert werden. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf etwa 10.000 Euro festgelegt.

Auf der Rückfahrt von der Einsatzstelle wurde der Integrierten Leitstelle etwa gegen 10.50 Uhr eine Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Kapuzinerstraße gemeldet. Wieder wurde ein Löschzug zur gemeldeten Adresse alarmiert. Schnell konnte festgestellt werden, dass das Inventar einer Küche lichterloh in Flammen stand. Ein auf dem Herd abgestellter Toaster entzündete sich und im Anschluss auch noch weitere Küchengeräte. Ein Atemschutztrupp konnte das Feuer löschen. Durch die Feuerwehr wurden auch noch andere Küchenmöbel demontiert, um alle Glutnester ablöschen zu können. Auch bei diesem Einsatz gab es keine Verletzten. Der Sachschaden wird durch die Feuerwehr auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Gegen 13.43 wurde erneut ein Löschzug zu einem Zimmerbrand in die Zaubzerstraße alarmiert. Eine 31-jährige Frau und ihre 10-Monate alte Tochter konnten ihre Wohnung unverletzt verlassen. Die Bewohnerin übergab die Tochter einem Nachbarn und kehrte in ihre Wohnung zurück, um den Küchenbrand eigenständig zu löschen. Bei diesen Maßnahmen zog sie sich eine Rauchgasintoxikation zu. Sie wurde zur weiteren Behandlung in eine Münchner Klinik gebracht. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Wohnung mithilfe eines Hochleistungslüfters entraucht. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor. (saur)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München Pressestelle Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr) E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/ LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in München